Studienstart am College: Leuphana Semester

Das Studium am College beginnt mit dem Leuphana Semester, in dem Sie sich einen Einstieg in die Wissenschaft erarbeiten. In Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen entdecken Sie auf individuelle Weise den Wert der Wissenschaft. Sie werden mit tiefgreifenden gesellschaftlichen Problemen konfrontiert und erarbeiten gemeinsam erste Lösungsansätze. Sie gewinnen Einblick in die Grundlagen der Wissenschaft und in die gesellschaftliche Verantwortung, die sie trägt. Zudem eignen Sie sich erste fachspezifische Grundlagen an. Die Startwoche bildet den Anfang, die Konferenzwoche das Ende des Leuphana Semesters.

Modul: Wissenschaft trägt Verantwortung

Das fachübergreifende Modul befasst sich mit der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Konkret erlebbar wird diese Verantwortung anhand des Leitbildes einer nachhaltigen Entwicklung. Die Ringvorlesung und die begleitenden Tutorien stecken den inhaltlichen Rahmen des Moduls ab: Sie führen in das Thema der nachhaltigen Entwicklung ein und statten Sie mit dem ersten Rüstzeug aus, damit Sie sich in der fachübergreifenden Debatte zur Nachhaltigkeit orientieren können.

In der Ringvorlesung treffen Sie auf Persönlichkeiten, die mit Ihnen die Perspektiven wechseln – zwischen einzelnen Fachrichtungen und der zivilgesellschaftlichen Praxis. In den Projektseminaren beschreiten Sie erstmals Forschungsgelände und entwickeln gemeinsam mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen eigene Hypothesen zur nachhaltigen Entwicklung. Ihre ersten Forschungsergebnisse stellen Sie einander auf der hochschulöffentlichen Konferenzwoche vor.

Modul-Verantwortlicher

Prof. Dr. Matthias Barth
Universitätsallee 1, C11.026
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2150
Fax +49.4131.677-2767
studiendekanat.nachhaltigkeit@leuphana.de

Modul-Koordinatorin

Annika Weiser
Universitätsallee 1, C8.123
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1333
annika.weiser@leuphana.de

Modul: Wissenschaft lehrt Verstehen

Im Modul lernen Sie die Möglichkeiten geisteswissenschaftlicher und kulturanalytischer Methoden kennen und erhalten eine Einführung in wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen. Die Rolle kulturwissenschaftlicher Wahrnehmungsweisen für das Verständnis der modernen Welt wird dabei exemplarisch verdeutlicht. Das Seminarangebot umfasst dabei so unterschiedliche Themen wie das Menschenbild des Humanismus, die Geschichte der Salzgewinnung in Lüneburg oder die Bildungsprogramme aus der Zeit der Aufklärung. Bei aller Verschiedenheit der Seminarthemen stehen diese dennoch in einem Zusammenhang – dem Generalthema des Moduls. Das Generalthema wird in einer gemeinsamen Forumsveranstaltung in Überblicken vorgestellt und zugleich durch Beiträge aus den begleitenden Seminaren weitergeführt sowie vertieft.

In den Seminaren erlernen Sie mit Unterstützung engagierter Tutorinnen und Tutoren grundlegende
Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens. Dazu gehören zum Beispiel das Auffinden und Bewerten von Informationen jenseits von Google und Wikipedia, der Umgang mit wissenschaftlichen Publikationen, Internetquellen, biografischen und bibliografischen Verzeichnissen oder universitätseigenen Zeitschriftendatenbanken.

Modul-Verantwortlicher

Prof. Dr. Christoph Jamme
Universitätsallee 1, C5.210
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2733
Fax +49.4131.677-2734
jamme@uni.leuphana.de

Modul-Koordinatorin

Dr. Laura Picht-Wiggering
Universitätsallee 1, C8.123
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1796
picht@leuphana.de

Modul: Wissenschaft nutzt Methoden I

Im Rahmen der Vorlesung Wissenschaftstheorie und Methoden werden Sie in die wissenschaftlichen Denkweisen, Praktiken und Methoden eingeführt und dabei mit der Frage „Was ist Wissenschaft?“ konfrontiert. Sie erhalten darüber hinaus Einblicke in unterschiedliche Herangehens- und -vorgehensweisen.

Neben der Vorlesung belegen Sie ein Vertiefungsseminar, welches textbasiert ist und sich in exemplarischer Form auf ausgewählte Vorlesungsinhalte bezieht. Die angeleitete Rezeption der Texte, die kritische Auseinandersetzung in Kleingruppen sowie die anschließenden Debatten dienen dazu, ein tieferes Verständnis für einen speziellen Themenbereich aus der Vorlesung zu erlangen.

Das Modul "Wissenschaft nutzt Methoden I. Fächerübergreifende Grundlagen und Methoden" wird mit einem schriftlichen Test und einer mündlichen Präsentation im Rahmen des Seminars abgeschlossen.

Modul-Verantwortliche*r

N.N.

Modul-Koordinatorin

Dr. Miira Hill
Universitätsallee 1, C8.103a
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1787
miira.hill@leuphana.de

Modul: Wissenschaft nutzt Methoden II

Der Weg zu einer wissenschaftlichen Erkenntnis besteht aus sorgfältigen Einzelschritten. Welche
Sie davon in Ihrem Major beherrschen müssen, erfahren Sie im fachspezifischen Methoden-Modul.

Als Studierende der Lehrerbildung belegen Sie statt des fachspezifischen Methoden-Moduls ein einführendes Modul Ihrer beruflichen Fachrichtung (Berufsbildende Schulen) oder eines Ihrer Unterrichtsfächer (Grund-, Haupt- und Realschulen).

Ansprechpersonen

Bei Fragen zum fachspezifischen Modul Methoden II sind die Major-Verantwortlichen sowie die Verantwortlichen für die Lehrerbildungsprogramme Ihre direkten Ansprechpersonen.

Modul: Wissenschaft kennt disziplinäre Grenzen

Im Modul Wissenschaft kennt disziplinäre Grenzen erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die Inhalte Ihres Major. Als Studierende der Lehrerbildung belegen Sie stattdessen ein einführendes Modul Ihrer Fachrichtung  (Berufsbildende Schulen) oder eines Ihrer Unterrichtsfächer (Grund-, Haupt- und Realschulen). Auf diese Weise erwerben Sie erstes wissenschaftliches Fachwissen in Ihrem gewählten Schwerpunktbereich.

Ansprechpersonen

Bei Fragen zum fachspezifischen Modul Grenzen sind die Major-Verantwortlichen sowie die Verantwortlichen für die Lehrerbildungsprogramme Ihre direkten Ansprechpersonen.

Stundenplan erstellen

Bei der Erstellung des Stundenplans empfiehlt sich ein Blick in die Rahmenprüfungsordnung (RPO) Ihres Studienprogramms (Major oder Lehrerbildung) und die Anlage zum Leuphana Semester. Als Studierende der Lehrerbildung benötigen Sie zusätzlich die fachspezifischen Anlagen (FSA) zu den Lehrerbildungsprogrammen / Unterrichtsfächern.

In der Anlage zum Leuphana Semester sowie in den fachspezifischen Anlagen der Lehrerbildungsprogramme / Unterrichtsfächer finden Sie die entsprechenden Vorgaben, welche Module Sie im ersten Semester am College absolvieren müssen. 

Vorlesungsverzeichnis

Sechs Wochen vor Vorlesungsbeginn wird das Vorlesungsverzeichnis auf myStudy veröffentlicht. Damit Sie auf das Vorlesungsverzeichnis zugreifen können, müssen Sie einen myStudy-Account anlegen. Auf der Startseite von myStudy finden Sie einen Userguide für Studierende, der Ihnen zeigt, wie Sie Ihren Account einrichten.

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen

Ab Anfang Oktober ist die Anmeldung für Lehrveranstaltungen auf myStudy freigeschaltet. Die Plätze in den Pflichtveranstaltungen werden in der Regel über ein Listenverfahren ohne Personenbegrenzung vergeben. Bei Veranstaltungen mit einer begrenzten Anzahl an Plätzen kann es ein Losverfahren geben.

Unterstützung bei der Stundenplan-Erstellung

Während der Startwoche helfen Ihnen die College Tutorinnen und Tutoren bei der Erstellung Ihres Stundenplans für das Leuphana Semester. Konkret geht es dabei um die Klärung von Fragen, jedoch nicht um die Erstellung Ihres Stundenplans.

Download Bereich