lunatic Festival

Festival made by students

Am Anfang stand eine verrückte Idee - 2003 realisierten ein paar Lüneburger Studierende ihren Plan von einem Musikfestival auf dem Campus. Das lunatic hat sich seit dem von einem kleinen Ein-Tages-Event zu einer zweitägigen Kulturveranstaltung auf der Mensawiese entwickelt.

lunatic 2016

Am 3. und 4. Juni 2016 fand das lu­na­tic Fes­ti­val auf der Men­sa­wi­e­se der Leu­pha­na statt. Bei schöns­tem Wet­ter wur­de den Be­su­che­rin­nen und Besuchern weit­aus mehr ge­bo­ten als nur gute Live-Mu­sik, tolle Stimmung und ausgelassenes Feiern. Dabei überzeugte vor allem die Hauptbühne mehr denn je, dass ein von Studentierenden organisiertes Festival absolut mit den Großen der Branche mithalten kann.

Abseits der Tanzflächen wurde wieder einiges geboten: Nachdem vor drei Jahren das erste Mal ein Kunstareal auf dem Festival seinen Platz fand, wurden auch 2016 Street Art, Performance, Installationen und weitere spannenden Kunst-Projekte auf dem lunatic präsentiert. tiert. Unter dem Motto „Dimensionen“ konnten die Festivalgänger_innen eine bunte Entwicklung und Interaktion verschiedenster Kunstsparten erleben.

Wie je­des Jahr stand der Nach­hal­tig­keitsaspekt im Vor­der­grund. Neben den großen Kampagnen von Lemonaid, Viva con Aqua oder Werkhaus konnten sich die Besucher_innen auf der Spielwiese mit einer Vielzahl von nachhaltigen Initiativen spielerisch wie informativ vertraut machen. Die Spielwiese ist dabei Ort und Idee zugleich: Eine Art „Utopien-Werkstatt“, ein „Reallabor“ für Ideen einer besseren, gerechteren Welt – verbunden mit einer gesunden Portion Spaß und Action. Für den kleinen oder großen Hunger zwischen Tanzen und Spaß war für jeden Geschmack etwas dabei: Die vegetarischen Street-Food-Stände lockten mit deftigen oder süßen Speisen, natürlichen Zutaten und dem Verzicht auf Geschmacksverstärker oder Synthetik.

Line-Up 2016:

ABBY | AFRODEVINCY | Akua Naru | Animi Vox | Boreals | Chima Ede | Fatoni | Foxos | Großstadtgeflüster | Gatwick | HUNDREDS | Isolation Berlin | Juju Rogers | Kafka Tamura | Leyya | Meute | Passepartout | Unumgänglich | Umse | Von wegen Lisbeth 


Nach oben

"Lunatic 2015 - Mach Dein Ding und verwirkliche Deine Ideen"

lunatic 2015

Vom 5. bis 6. Juni 2015 entfloh die Mensawiese wieder dem Alltag, erstrahlte in einem ganz anderen Licht und klang vor allem unglaublich gut - das 12. lunativ Festival öffnete seine Pforten für alle Tanzbegeisterten, Musikfreunde und Genießer.
Ein ganzes Jahr voller Planung, Diskussionen und Gebastel hat sich gelohnt: Den neugierigen Besucher erwartete ein bunter Mix quer durch die Musikgenres von HipHop über Indie zu Elektro und noch viel weiter.

Nicht nur die Hauptbühne hatte Einiges zu bieten: Wie schon im Jahr zuvor war das Gelände auch 2015 gespickt mit zahlreichen Kunstwerken und Kulturschaffenden. +art stellte unter dem Motto "weltenbummeln" eine faccettenreiche Bandbreite an Künstlerinnen und Künstlern vor und sorgte mit Performance, Film und bildender Kunst für jede Menge Abwechslung.

Informationslust und Spieltrieb wurden auf dem Spielwiesen-Areal gestillt: Bei  Musik, interaktiven Angeboten von Initiativen und interessanten Formaten im Wiesenforum konnte keine Langeweile aufkommen.

Line-Up 2015:

Balthazar | Genetikk | Rangleklods | Chefket | Carnival Youth | Retrogott & Hulk Hodn | Intergalactic Lovers | Slowy & 12Vince | Herrenmagazin | TICE | Bergfilm | Helgen | Moglebaum | Berlin Syndrome | AzudemSK | Krahnstøver | Gold Roger | Consolers | FensterPlatz | Kota Connection | Snavs | COMA (live) | Jacob Korn (live) | UPTHESHUTF**K DJ Kollektiv (DJ Direction, DJ Clingony, CRISH!) | HulkHodn | Benchmob | Mis-Shapes DJ-Set / The Alphabet Pony | Motip White & Jakob Claus (DORFJUNGS) | Mark Rhein (Wake Up!) | Hemske (Who the F*ck) | easyKISI |


Nach oben

"Lunatic 2014 - Teamwork erleben". Musik: Miu

lunatic 2014

Vom 6. bis zum 7. Juni 2014 verwandelte sich der Campus der Leuphana Universität Lüneburg zum elften Mal in eine bunte Festivallandschaft, auf der neben grandiosen musikalischen Acts auch ein vielfältiges Kunstprogramm geboten wurde.

Wie schon in den Jahren zuvor, bedienten die beiden Festivaltage verschiedene Musikgenre: Der Freitag stand ganz im Zeichen des Hip-Hop, während am Samstag Indie- und Electronic-Acts die Hauptbühne bevölkern.

Auch in diesem Jahr wurde wieder für ein mit Liebe und Sorgfalt ausgewähltes Kunstprogramm gesorgt. +art erweiterte 2014 erneut den Horizont des lunatics und sorgte für eine Veranstaltung die Kunst und Musik miteinander verbindet. Unter dem Motto „evolution“ hielt das Festivalgelände ein Kunstareal mit kreativ geschaffenen Räumen und Installationen bereit.

Line-Up 2014:

Die Orsons | FM Belfast | Mighty Oaks | OK KID | Sizarr | DCVDNS | Roosevelt | Mickey Lightfoot | BRNS | Der Ringer | Le Fly | ESKEI83 | Tiger & Woods | Marlon Hoffstadt | Antilopen Gang | Tom Thaler & Basil | CRISH! | Patlac | Miu | Svmmy Jones | Waves Of Joy | Flo Bauer | Maudite | 1122 | Open Water Collective | Sonic Mobilée |


Nach oben

Lunatic 2013

"Lunatic 2013". Musik: Neonschwarz


Nach oben

Lunatic 2012