Zugangsvoraussetzungen am College

Bewerbung mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung

Möchten Sie sich für ein Bachelor-Programm am Leuphana College bewerben, müssen Sie zunächst prüfen, ob Sie die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Neben der allgemeinen Zugangsvoraussetzung gelten am College besondere Zugangsvoraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums.

Allgemeine Zugangsvoraussetzung

Grundvoraussetzung für die Aufnahme eines Studiums ist eine gültige Hochschulzugangsberechtigung (HZB). Die HZB ist ein Bildungsabschluss, der Sie für ein Studium qualifiziert. In Niedersachsen berechtigen neben dem Abitur eine Reihe weiterer Abschlüsse zur Aufnahme eines Studiums. Eine Auflistung aller Abschlüsse, die zu einem Studium an der Leuphana berechtigen, finden Sie weiter unter auf dieser Seite.

Besondere Zugangsvoraussetzungen

Englischkenntnisse und Aufnahmeprüfung

Zusätzlich zur gültigen Hochschulzugangsberechtigung müssen Sie je nach Studienprogramm ausreichende Englischkenntnisse nachweisen. Bei den Lehrerbildungsprogrammen müssen Sie für die Unterrichtsfächer Musik und Sport das erfolgreiche Bestehen einer Prüfung nachweisen.

Wählen Sie Ihr Wunschstudienprogramm und erfahren Sie alles über die besonderen Zugangsvoraussetzungen.

Hochschulzugangsberechtigungen in Niedersachsen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Allgemeine Fachhochschulreife
  • Berufliche Vorbildung (Meister/in, Techniker/in etc.)
  • Abschluss einer dreijährigen Ausbildung
  • Immaturen- oder Z-Prüfung
  • International Baccalaureate Diploma
  • Feststellungsprüfung am Studienkolleg

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Die Allgemeine Hochschulreife ist eine Studienberechtigung für alle Hochschulenohne Beschränkung auf bestimmte Fächer oder Fachgebiete. Sie wird in der Regel durch eine erfolgreich abgelegte Abiturprüfung erworben.

Die Allgemeine Hochschulreife kann an diversen deutschen Schuleinrichtungen erlangt werden:

  • Gymnasium (allg. Hochschulreife)
  • Fachgymnasium (allg. Hochschulreife)
  • Gesamtschule (allg. Hochschulreife)
  • Abendgymnasium
  • Berufsoberschule (allg. Hochschulreife)
  • Kolleg (allg. Hochschulreife)
  • Studienkolleg (allg. Hochschulreife)

Die Allgemeine Hochschulreife kann auch durch eine andere Prüfung als die Abiturprüfung erworben werden:

  • Beruflich Qualifizierte Allg. Hochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife im Ausland erworben
  • Allgemeine Hochschulreife ohne Angaben
  • Abschluss / Zwischenprüfung (allg. Hochschulreife)
  • externe Prüfung (allg. Hochschulreife)

Auf Ihrem Abschlusszeugnis ist vermerkt, ob Sie die Allgemeine Hochschulreife besitzen.

Fachgebundene Hochschulreife

Die fachgebundene Hochschulreife ist eine Studienberechtigung für bestimmte Fachrichtungen beziehungsweise Studiengänge an Hochschulen.

Sie kann an diversen deutschen Schuleinrichtungen erworben werden:

  • Berufsoberschule (fachgebundene Hochschulreife)
  • Fachakademie (fachgebundene Hochschulreife)
  • Studienkolleg (fachgeb. Hochschulreife)

Die fachgebundene Hochschulreife kann auch durch folgende Prüfungenerlangt werden.

  • Begabtenprüfung (fgHR)
  • Abschluss / Zwischenprüfung (fachgebundene Hochschulreife)

Auf Ihrem Abschlusszeugnis ist vermerkt, ob Sie eine fachgebundene Hochschulreife besitzen.

Allgemeine Fachhochschulreife

In der Regel berechtigt die Fachhochschulreife zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule. In Niedersachsen können Sie mit der allgemeinen Fachhochschulreife auch bestimmte Fachrichtungen beziehungsweise Studiengänge an Universitäten studieren.

An der Leuphana können Sie auch unabhängig von Ihrer Fachrichtung ein Bachelor-Studium mit Major & Minor aufnehmen. In diesem Fall müssen Sie als weitere Zugangsvoraussetzung hinreichende Kenntnisse in den Unterrichtsfächern Mathematik, Deutsch und – falls im Abschlusszeugnis ausgewiesen – in einem naturwissenschaftlichen, technischen oder geisteswissenschaftlichen Fach nachweisen. Die Durchschnittsnote dieser zwei bzw. drei Einzelnoten muss mindestens 3,0 betragen.

Bei den Studienprogrammen der Lehrerbildung bleibt die Fachbindung Ihrers Abschlusses erhalten: So können Sie sich mit einer FH-Reife der Fachrichtung Wirtschaft nur für das Studienprogramm Wirtschaftspädagogik bewerben. Gleiches gilt für die FH-Reife der Fachrichtung Sozialpädagogik, mit der Sie sich nur für das Studienprogramm Berufliche Bildung in der Sozialpädagogik bewerben können.

Beim Lehrerbildungsprogramm Lehren und Lernen ist eine Einzelfallprüfung erforderlich. Wenden Sie sich dafür bitte an das Infoportal.

Berufliche Vorbildung (Meister/in, Techniker/in etc.)

Wenn Sie eine Fortbildungsprüfung abgeschlossen haben, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen ein Studium beginnen.

Zu den Fortbildungsprüfungen zählen u. a.:

  • Meisterin / Meister
  • Fachwirtin / Fachwirt
  • staatlich geprüfte Betriebswirtin / geprüfter Betriebswirt
  • staatlich geprüfte Technikerin / geprüfter Techniker
  • staatlich anerkannte Erzieherin / anerkannter Erzieher
  • Abschluss einer anderen vom Fachministerium als gleichwertig festgestellten Vorbildung (Fortbildungsabschlüsse im Umfang von mindestens 400 Unterrichtsstunden)

Mit Abschluss einer Fortbildungsprüfung verfügen Sie über eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung: Sie können sich somit für alle Studienprogramme am College bewerben.

Eine vollständige Übersicht der beruflichen Vorbildungen finden Sie auf der Seite Studieren in Niedersachsen.

Abschluss einer dreijährigen Ausbildung

Nach Abschluss einer staatlich anerkannten Ausbildung, die auf drei Jahre angelegt ist und einer anschließenden dreijährigen Berufstätigkeit im Ausbildungsberuf besitzen Sie eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung. Dasselbe gilt, wenn Sie Stipendiat/in des Aufstiegsprogramms des Bundes sind und mindestens zwei Jahre diesen Beruf ausüben.

Eine Übersicht staatlich anerkannter Ausbildungsberufe finden Sie auf der Seite berufenet der Agentur für Arbeit.

Immaturen- oder Z-Prüfung

Wenn Sie erfolgreich die Immaturen- oder Z-Prüfung absolviert haben, besitzen Sie einen fachgebundenen Hochschulzugang.

International Baccalaureate Diploma

Das International Baccalaureate Diploma (IB-Diploma) ist ein Bildungsabschluss, der Sie zum Studium am Leuphana College berechtigt.

Das IB-Diploma ist eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung: Sie können sich somit für alle Studienprogramme am College bewerben.

Die Voraussetzungen für die Anerkennung des IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland finden Sie auf den Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Feststellungsprüfung am Studienkolleg

Haben Sie die Feststellungsprüfung an einem Studienkolleg in Deutschland erfolgreich absolviert, dann besitzen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung, die Sie zum Studium am Leuphana College berechtigt.

Die Feststellungsprüfung ist eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung: Sie können Sie folglich nur für bestimmte Studienprogramme am College bewerben.

Kontakt & Beratung

Erstauskunft zu Studium und Bewerbung

Infoportal
Studierendenservice
Gebäude 8, Erdgeschoss
Campus Universitätsallee
Fon 04131.677-2277
Fax 04131.677-1430
infoportal@leuphana.de

Beratungstermin vereinbaren

Studienberatung am College
Leuphana Bachelor
Lehrer*innenbildung im Bachelor & Master
Gebäude 8, Erdgeschoss
Campus Universitätsallee
Offene Beratung (ohne Termin)
Di 14.00 bis 16.00 Uhr
Do 16.00 bis 18.00 Uhr

Studieren in Lüneburg: Einreise und Aufenthalt

International Office
Gebäude 14, 1. Etage
Campus Universitätsallee
Claudia Wölk
Fon +49.4131.677-1072
cwoelk@uni.leuphana.de