Politik-Studium in Frankreich

Double Degree-Option

Die Vereinigung der europäischen Gesellschaften und Staaten ist an einem Wendepunkt angekommen: Tendenzen der sozialen, politischen und territorialen Schließung und Entfremdung sind nicht zu übersehen. Die enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich ist seit jeher von zentraler Bedeutung für den europäischen Verständigungsprozess. Angesichts des Vertrauens zwischen beiden Gesellschaften wurde die Idee eines gemeinsamen deutsch-französischen Studienangebots der Université Paris-Est Créteil und der Leuphana Universität Lüneburg geboren.

Möchten Sie von Youtube bereitgestellte externe Inhalte laden?
Bei Zustimmung werden weitere personenbezogene Daten an unter anderem an Google in den USA übermittelt, um Ihnen Youtube-Videos anzuzeigen. Der Europäische Gerichtshof hat das Datenschutzniveau in den USA, gemessen an EU-Standards, jedoch als unzureichend eingeschätzt. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihre Daten dann durch US-Behörden verarbeitet werden können. Klicken Sie auf „Ja“ erfolgt die Weitergabe nur für die Anzeige dieses Videos. Bei Klick auf „Immer“ erfolgt die Weitergabe generell bei Anzeige von Youtube-Videos auf unserer Seite. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

deutsch-französisches Studium der Politikwissenschaft

Das deutsch-französische Studium ermöglicht Ihnen eine wissenschaftlich vertiefte Auseinandersetzung mit den Herausforderungen moderner Politik im Zeitalter von Globalisierung, transnationaler Sicherheitsbedrohung und antidemokratischer Tendenzen. Neben Methoden- und Fachkenntnissen erwerben Sie auch sprachliche und interkulturelle Kompetenzen, die für alle politikwissenschaftlichen Berufsfelder von Bedeutung sind.

Studienverlauf

Das erste und zweite Semester absolvieren Sie am Leuphana College. Im ersten Studienjahr in Lüneburg erarbeiten Sie sich zunächst interdisziplinäre und fachliche Grundlagen im Leuphana Semester und setzen ab dem zweiten Semester Ihr Studium mit dem Major Politikwissenschaft in Verbindung mit dem Minor Comparative Economic Law fort. Im Komplementärstudium bereiten Sie sich sprachlich und interkulturell auf das Auslandsjahr in Frankreich vor. Im dritten und vierten Semester kommen die französischen Teilnehmer*innen des Programms nach Lüneburg und studieren gemeinsam mit Ihnen am Leuphana College.

Das fünfte und sechste Semester verbringen Sie auf dem Campus Fontainebleau der Université Paris-Est Créteil, welcher sich etwa 70 km südlich von Paris befindet. Dort studieren Sie ebenfalls zusammen mit Ihren französischen Kommiliton*innen und schließen Ihr Studium im 6. Semester mit der Bachelor-Arbeit in deutsch-französischer Co-Betreuung ab.

Auf diese Weise profitieren Sie und Ihre französischen Kommiliton*innen von den unterschiedlichen politikwissenschaftlichen Zugängen der jeweiligen Partneruniversität. In Frankreich werden Sie in das reguläre Bachelor-Programm Science Politique à l‘international integriert. 

Minor-Kombinationsmöglichkeit

Im Rahmen des deutsch-französischen Studienpfads ist ausschließlich die folgende Major-Minor Kombination möglich:

  • Major Politikwissenschaft + Minor Comparative Economic Law

Studieninhalte

Im deutsch-französischen Politik-Studium erarbeiten Sie sich neben Fachwissen aus zwei unterschiedlich geprägten Perspektiven auch methodische Zugänge sowie sprachliche und interkulturelle Kompetenzen. Darüber hinaus können Sie individuelle Schwerpunkte setzen mit den Vertiefungsangeboten im fünften und sechsten Semester. So bietet Ihnen das Double-Degree-Programm eine ausgewogene Mischung aus Öffnung und Weitung der Perspektive sowie eine intensive Auseinandersetzung mit politikwissenschaftlichen Fragestellungen.

Perspektiven nach dem Studium

Nach Abschluss des deutsch-französischen Studiums der Politikwissenschaft verfügen Sie über breites Fachwissen sowie umfassende interkulturelle und kommunikative Kompetenzen in Französisch, Englisch und Deutsch. Darüber hinaus erwerben Sie zwei Abschlüsse: Bachelor of Arts (B.A.) und Licence. Damit stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten im In- und Ausland offen.

Das sowohl fachwissenschaftlich als auch interdisziplinär ausgerichtete Studium, die hohe Sprachkompetenz sowie die interkulturellen Erfahrungen machen Sie zu attraktiven Kandidatinnen und Kandidaten für international ausgerichtete Masterprogramme in ganz Europa.

Das Studium qualifiziert Sie außerdem für forschende, beratende und gestaltende Tätigkeiten im politisch-administrativen Bereich internationaler Organisationen.

Vorteile im Überblick

Der gemeinsam von der UPEC und der Leuphana entwickelte deutsch-französische Studienpfad ‚Politikwissenschaft – international‘ zeichnet sich durch seine fachwissenschaftlich fundierte, theoretische und methodische Grundausbildung aus. Der Fokus liegt auf Interdisziplinarität und der Berücksichtigung von berufspraktischen Inhalten.

Folgende Vorteile bietet Ihnen das deutsch-französische Studium der Politikwissenschaft:

  • enge curriculare Verzahnung der beiden Studienprogramme (Major Politikwissenschaft / Major Studium Individuale und Science Politique à l‘international)
  • gemeinsames Studium mit den französischen Studierenden während des zweiten und dritten Studienjahres
  • zwei Bachelor-Abschlüsse (Bachelor of Arts und Licence)
  • intensive Betreuung durch beide Universitäten
  • erleichterter Zugang zu Master-Studienprogrammen in ganz Europa
  • erleichterter Zugang zum internationalen Arbeitsmarkt

Bewerbung und Auswahlverfahren

Zunächst bewerben Sie sich regulär für einen Studienplatz im Major Politikwissenschaft. Die Bewerbung für den deutsch-französischen Studienpfad erfolgt nach einer Informationsveranstaltung im ersten Semester. Die Bewerbungsunterlagen setzen sich aus Motivationsschreiben, Lebenslauf und einem Nachweis Ihrer Sprachkenntnisse zusammen. 

Nach dem ersten Semester findet auf Grundlage der bisherigen Studienleistungen, Französischkenntnisse und Motivation ein Auswahlgespräch mit den deutschen und französischen Programm-Verantwortlichen statt. Daraufhin werden in Abstimmung mit der Partneruniversität sieben Studierende der Leuphana ausgewählt.
 

Finanzielle Förderung

Der Auslandsaufenthalt wird durch Erasmus+ mit einem Stipendium von derzeit 390 Euro pro Monat gefördert. Bei entsprechender Voraussetzung können Sie zudem Auslands-BAföG beantragen.

Die beiden Partnerhochschulen planen, im Oktober 2022 erneut einen Förderantrag bei der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) einzureichen. Im Falle einer positiven Evaluierung des Förderantrags würde der Aufenthalt ab dem Studienjahr 2023/24 zusätzlich durch ein Mobilitätsstipendium in Höhe von 300 Euro monatlich unterstützt. Das Ergebnis wird zu Beginn des Sommersemesters 2023 erwartet.

Auf einen Blick

  • zwei Abschlüsse: Leuphana – Bachelor of Arts (B.A.) & Université Paris-Est Créteil – Licence
  • Regelstudienzeit: 6 Semester (drei Jahre)
  • Studienbeginn: Wintersemester (Oktober)
  • Auslandssemester: zwei integrierte Auslandssemester
  • Studienplätze: 14 (7 Studierende der Leuphana und 7 Studierende der Université Paris-Est Créteil)
  • Zulassungsbeschränkung: ja

Meldung

Mit der Metro zur Uni: Der einjährige Auslandsaufenthalt an der Uni­ver­sité Pa­ris-Est Créteil war für Jakob eine besondere Bereicherung und ein Stück gelebtes Europa. Mehr erfahren

Kontakt & Beratung

Programm-Koordinatorin

Referentin für Internationalisierung der Fakultät Staatswissenschaften
Dekanat Staatswissenshaften
Gebäude 4, 1. Stock
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
international.powi@leuphana.de

Programm-Verantwortlicher

Prof. Dr. Dawid Friedrich
Universitätsallee 1, C4.009
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2450
dawid.friedrich@uni.leuphana.de

Alumni-Netzwerk Leuphana-UPEC e.V.

alumni.leuphana.upec@leuphana.de