Energieforum 2021

Industrie auf dem Weg zur Klimaneutralität

Die Leuphana Universität Lüneburg lädt gemeinsam mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) sowie der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit (NAN) und dem ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung am 08.09.2021 zum neunten Energieforum mit dem Titel „Die Industrie auf dem Weg zur Klimaneutralität“ ein.

Deutschland und die weiteren Mitgliedsländer der Europäischen Union haben sich zum Ziel gesetzt, bis 2045 bzw. 2050 klimaneutral zu werden. In der Industrie sind hierzu große Anstrengungen notwendig. Druck kommt vom nationalen Gesetzgeber, aber auch über die finanzierenden Banken und andere Finanzmarktakteure. Klar ist dabei, was hier grundsätzlich technisch notwendig ist, u. a. der Ausbau von Erneuerbaren Energien, Elektrifizierung und höhere Energieeffizienz, der Einsatz von (grünem) Wasserstoff sowie die Stärkung von Kreislaufwirtschaft und Materialeffizienz.

Die Veranstaltung bietet ein Forum, die rechtlichen, ökonomischen, technischen und sozialen Fragen, die mit der Transformation der Industrie in Richtung Klimaneutralität verbunden sind, mit Wissenschaft und Praxisakteuren zu diskutieren. Im Fokus des Energieforums stehen rechtliche Rahmenbedingungen, technische und wirtschaftliche Optionen, aber auch die Qualifizierung von Beschäftigten, um sie für die Transformation zu gewinnen. Dabei werden u. a. auch Leuchtturmprojekte aus Niedersachsen vorgestellt.

Programm

AGENDA 
ab 09:00Einlass
Grußworte und Einführung
09:30Begrüßung durch Prof. Dr. Thomas Schomerus (Leuphana Universität Lüneburg) & Lothar Nolte (Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, KEAN)
09:40Landespolitischer Impuls durch Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz
10:00Fragen & Antworten
Keynote Moderation: Dr. Lars Holstenkamp (Leuphana Universität Lüneburg)
10:30„Coronakrise, Energiekrise, Klimakrise? Wie kann die Transformation der Industrie gelingen?“
Prof. Dr. Claudia Kemfert (Leuphana Universität Lüneburg/Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, DIW)
11:00Fragen & Antworten
11:20Pause || Raumwechsel
Panel Sessions (1) - Panels in verschiedenen Räumen
11:30Panel 1.1: Sustainable Finance
Moderation: Prof. Dr. Heinrich Degenhart (Leuphana)
11:30Panel 1.2: Klimaschutzgesetze
Moderation: Prof. Dr. Thomas Schomerus (Leuphana)
13:00Mittagspause
13:30Austausch in wonder.me || Thementische
Panel Sessions (2) - Panels in verschiedenen Räumen
14:00Panel 2.1: Transformationslotsen
Moderation: Dr. Jennifer Seifert (Arbeit und Leben Niedersachsen)
14:00Panel 2.2: H2-Leuchtturmprojekte
Moderation: Dr. Alexander Bedrunka (KEAN)
14:00

Panel 2.3: H2-Partnerschaften
Moderation: Tobias Klaus (ECOLOG-Institut)

Schlussplenum
15:45

Verabschiedung durch Prof. Dr. Claudia Kemfert (Leuphana/DIW) & Prof. Dr. Heinrich Degenhart (Leuphana)

Änderungen vorbehalten

Energieforum an der Leuphana

Nachhaltigkeitsforschung, Kulturforschung, Bildungsforschung, Management & Entrepreneurship: In diesen vier Wissenschaftsinitiativen adressiert die Leuphana Universität Lüneburg in Forschung und Studium die Herausforderungen der Zivilgesellschaft des 21. Jahrhunderts. Mit der Konferenzreihe Leuphana Energieforum möchte die Leuphana Universität Lüneburg zusammen mit ihren Kooperationspartnern einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten.

Kontakt

Professur für Öffentliches Recht, insb. Energie- und Umweltrecht
Prof. Dr. Thomas Schomerus
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1344
energieforum@leuphana.de