Lehrveranstaltungen

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Rolf Großmann

Auditive Gestaltung


ACHTUNG! Die Veranstaltung wird als online Veranstaltung mittels Webseite und Moodlekurs durchgeführt.

Unser Zoom-Meeting jeden Dienstag beginnt jeweils um 14:15 unter folgender Adresse:

Meeting-ID: 928 1154 3183

Passwort: Kuwi

Einführung in die Theorie und Praxis auditiver Gestaltung.

Die Veranstaltung geht davon aus, dass Praxisfelder und musikalisches Wissen aufeinander zu beziehen sind. Sie wendet sich an Studierende, deren Studienschwerpunkt sich eher auf die populären und medienvermittelten Musikformen bezieht. Nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen der traditionellen Schriftkultur der Musik (Notenschrift, Skalenbildung, Funktionstonalität; das parallele Einführungsmodul "Musiktheorie" im KuWi Bachelor behandelt diese Themen eingehend) stehen die Gestaltungsstrategien in den phonographischen und digitalen Medien (Sampler, Synthesizer, Sequenzer) im Zentrum der Veranstaltung. Diese werden sowohl theoretisch als auch praktisch (in der dazugehörigen Übung) behandelt.

Ziel: Grundwissen und praxisorientiertes Verständnis musikalischer und auditiver Gestaltung in und mit den Medien;

Urteilsfähigkeit und nachhaltige Einschätzung der gestalterischen Qualität kultureller Produkte im auditiven Bereich

Audioproduktion Gruppe A


Übung zum Seminar "Auditive Gestaltung":

Praktische und theoretische Vertiefung, Hörübungen, Diskussion des Seminarstoffs.

Ziel: Fähigkeit zur praktischen Umsetzung der Seminarinhalte.

Audioproduktion Gruppe B


Übung zum Seminar "Auditive Gestaltung":

Praktische und theoretische Vertiefung, Hörübungen, Diskussion des Seminarstoffs.

Ziel: Fähigkeit zur praktischen Umsetzung der Seminarinhalte.

Audioproduktion Gruppe C


Übung zum Seminar "Auditive Gestaltung":

Praktische und theoretische Vertiefung, Hörübungen, Diskussion des Seminarstoffs.

Ziel: Fähigkeit zur praktischen Umsetzung der Seminarinhalte.

Methoden einer erweiterten Musikwissenschaft / Gruppe A


ACHTUNG: Aufgrund der Aussetzung der Präsenzlehre wird das Seminar zunächst als Online-Veranstaltung geplant. Die einführenden Sitzungen werden als Videokonferenz der gesamten Seminargruppe in das Thema einführen und erste Diskussionen anstoßen. Diese und weitere Rückfragen werden als Moodle-Forum fortgeführt. Voraussichtlich werden in Moodle beide Veranstaltungen (Gruppe A und Gruppe B) zusammengelegt. Auch die Einführungssitzung wird gemeinsam stattfinden. Die einzelnen Methoden-Sitzungen werden durch die Studierenden gestaltet, die jeweils in Kleingruppen einen Multimedia-Inhalt (z.B. Videos, Screen-/Podcasts, Audiopapers) zu den Sitzungen vorbereiten. Hierbei ist nicht die technische Umsetzung entscheidend, sondern die inhaltliche Darstellung der Methode im Seminarkontext. Eine anschließende Diskussion sollte wiederum als Videokonferenz und/oder im Moodle-Forum geführt werden.

Das Seminar bietet eine Einführung in die methodisch-theoretischen Grundlagen der historischen und systematischen Musikwissenschaft und ihre Nutzbarkeit im Hinblick auf aktuelle Phänomene auditiver Kultur. Ausgehend von der disziplinären Abgrenzung zwischen musik- und kulturwissenschaftlicher Perspektive werden die traditionellen Gegenstände und Methoden der Musikwissenschaft um kultur- und medienwissenschaftliche Ansätze erweitert.

Ziel: Ziel des Seminars ist der Erwerb von Überblickswissen zu den traditionellen Forschungsmethoden der Musikwissenschaft sowie verschiedenen musikspezifischen Methoden der Kulturwissenschaften im deutschsprachigen und internationalen Diskurs. Zusätzlich dient die Projektarbeit der praktischen Anwendung der erlernten Methoden in Bezug auf konkretes musikalisches Material und fördert gleichzeitig die Präsentationskompetenz der Studierenden.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.