Management & Engineering (M.Sc.)

Der Major Management & Engineering wendet sich insbesondere an Studierende, die ihren beruflichen Werdegang als Führungskraft in einem Industrieunternehmen sehen, in dem die Wechselbeziehungen von Technik und Management relevant sind.

Tätigkeitsbereiche

Die angestrebten Positionen liegen bevorzugt in den Bereichen Produktentwicklung, Produktion, Logistik, Supply Chain Management oder Technischer Vertrieb. Auch für eine Karriere in den Funktionen Beschaffung, Marketing oder Technisches Controlling bietet dieser Major eine sehr gute Basis.

  • Betriebsorganisation, -planung und Beratung
  • Material-, Warenwirtschaft, Logistik
  • Fertigung / Produktion
  • Instandhaltung, Kundendienst und Technischer Vertrieb
  • Verfahrens-, Produktentwicklung
  • Qualitätssicherung, -management
  • Forschung und Lehre

Betriebsorganisation, -planung und Beratung

  • Betriebsingenieur*in: überwacht und optimiert die technische Betriebsausstattung, gewährleistet dessen Funktionsfähigkeit und zielt darauf, z. B. Fertigungsqualität, Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu steigern.
  • Betriebsplaner*in: unterstützt und berät Unternehmen in organisatorischen, betriebswirtschaftlichen oder technischen Fragen, erarbeitet Optimierungskonzepte und wirkt an deren Umsetzung mit.
  • Ingenieure und Ingenieurinnen für Systems Engineering: planen, entwickeln und designen komplexe technische Systeme. Dabei analysieren sie den gesamten Lebenszyklus eines technischen Produkts, sowohl aus ingenieurwissenschaftlichem als auch ökonomischem Blickwinkel.
  • IT-Sicherheitskoordinatoren und –koordinatorinnen: konzipieren IT-Sicherheitslösungen entsprechend den geltenden technischen Standards, Gesetzen und Vorschriften, begleiten deren Umsetzung und passen sie laufend den aktuellen Gegebenheiten an.
  • Projektingenieur*in: plant, organisiert und überwacht die Abwicklung technischer Projekte und übernimmt ggf. die Projektleitung während der Realisierungsphase.
  • REFA-Ingenieur*in: stellt die Wirtschaftlichkeit industrieller Arbeitsprozesse durch entsprechende Organisation und Steuerung sicher. Meist gestaltet und betreut er/sie größere Rationalisierungs- und Umstrukturierungsvorhaben in Betrieben.
  • (Technische*r) Unternehmensberater*in: analysiert als externe/r Dienstleister_in die Abläufe und Strukturen in Unternehmen, um z. B. die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen bzw. den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens zu sichern und auszubauen.
  • Wirtschaftsingenieur*in: plant, überprüft und verbessert Betriebsabläufe im Hinblick auf technische Effizienz und größtmögliche Wirtschaftlichkeit in den unterschiedlichen Funktionsbereichen von Unternehmen.

Material-, Warenwirtschaft, Logistik

  • Betriebswirt*in (Logistik): plant und steuert Waren- und Informationsströme zur Versorgung von Unternehmen mit Rohstoffen und Material, Informationen, Dienstleistungen, Energie und Personal.
  • Logistiker*in: koordiniert Waren- und Informationsströme mit dem Ziel, Zeit und Kosten zu sparen.
  • Supply-Chain-Manager*in: ist an der Schnittstelle zwischen Logistik und IT angesiedelt und für das erfolgreiche Zusammenspiel aller Beteiligten in der Supply-Chain zuständig.

Fertigung / Produktion

Instandhaltung, Kundendienst und Technischer Vertrieb

  • IT-Manager*in: ist für die gesamte informationstechnische Infrastruktur eines Unternehmens verantwortlich. Er/Sie koordiniert die Arbeitsabläufe innerhalb der IT-Abteilung und sorgt für ein reibungsloses Zusammenspiel zwischen der IT-Abteilung und den anderen Unternehmensbereichen.
  • Serviceingenieur*in: wartet und repariert elektrotechnische und elektronische Komponenten und Systeme von Maschinen und Anlagen.
  • Vertriebsingenieur*in: vertreibt und vermarktet technische Angebote, z. B. Produkte oder Dienstleistungen.

Verfahrens-, Produktentwicklung

  • Bekleidungsingenieur*in: wirkt beim Modellentwurf mit, erstellt Fertigungsunterlagen, überwacht und kontrolliert die Fertigung.
  • Forschungs- und Entwicklungsingenieur*in: erarbeitet in (Teil-)Projekten neue Produkte bzw. technische Verfahren oder entwickelt diese weiter.
  • Produktentwickler*in: konzipiert technologisch orientierte Produkte der Gebrauchs- und Investitionsgüterindustrie.
  • Verpackungsingenieur*in: plant, gestaltet und optimiert Lösungskonzepte für die unterschiedlichen Anforderungen an eine Verpackung; arbeitet auch im Verpackungsein- bzw. -verkauf, in der Marktforschung und der Logistik.

Qualitätssicherung, -management

  • Produktionsingenieur*in: plant, leitet, optimiert und überwacht Produktionsabläufe. Daneben ist er/sie im Qualitätsmanagement, in der Arbeitsvorbereitung und der Mitarbeiterschulung tätig.
  • Qualitätsingenieur*in: legt Qualitätsstandards bei der Herstellung von Produkten fest und kontrolliert diese, bewertet Risikopotenziale und koordiniert die Umsetzung von Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung.
  • Qualitätsmanager*in: analysiert und optimiert kontinuierlich Arbeits- bzw. Produktionsabläufe in Unternehmen.

Forschung und Lehre

Bei der Lehrtätigkeit an Hochschulen geht es um die Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie die Betreuung von Studierenden.