Der Lebenslauf

Der Lebenslauf ist ein zentraler Bestandteil Ihrer Bewerbung. Er sollte übersichtlich, wahrheitsgetreu und immer aktuell sein. Geben Sie mit Ihrem Lebenslauf einen Überblick über Ihren bisherigen Bildungs- und Berufsweg und lassen Sie gleichzeitig einen roten Faden erkennen, der zu der angestrebten Einstiegsposition führt.

Wie Recruiter einen Lebenslauf lesen

In einem Bewerbungsprozess steht Arbeitgebern oft nicht viel Zeit für die Sichtung aller eingegangenen Unterlagen zur Verfügung. Bei der Durchsicht in der ersten Runde werden die Lebensläufe meistens in wenigen Minuten überflogen, um die interessanten Bewerbungen herauszufiltern. In diesem Screening werden vor allem die Schlüsselbegriffe in den Blick genommen, die für die ausgeschriebene Position wichtig sind.

Sobald Ihre Bewerbung in die engere Auswahl gekommen ist, wird sie genauer gelesen. Ihre Kompetenzen und Erfahrungen werden nun gründlich reflektiert und mit Ihrer Persönlichkeit sowie Ihrer Motivation in Beziehung gesetzt.

Für Recruiter ist sehr schnell erkenntlich, wenn ein „One size fits all“-Lebenslauf verfasst wurde, der universal für alle Bewerbungen versandt wird. Es ist sehr wichtig, für jede Bewerbung einen spezifischen Lebenslauf zu schreiben, der vor allem die Punkte aus Ihrem Werdegang hervorhebt, die auf die Position passen und Ihre Eignung dafür deutlich werden lassen.

Strategisch vorgehen

Für eine strategisch sinnvolle Ausrichtung Ihres Lebenslaufs ist es wichtig, in einem ersten Schritt die 4 bis 5 wichtigsten Anforderungen einer ausgeschriebenen Position zu reflektieren. Orientiert an diesen Aspekten sollten Sie überlegen, welche fachlichen Kenntnisse und welche überfachlichen Kompetenzen Sie dafür mitbringen. Daraus lässt sich ein roter Faden entwickeln, an dem Sie Ihren Lebenslauf ausrichten können.

Wichtig ist es, dass Sie Ihr Fachwissen und Ihre Kompetenzen anhand von Beispielen konkret belegen. Die Beispiele müssen sich nicht nur auf Praktika oder das Studium beziehen. Sie können dafür auch Erfahrungen aus ehrenamtlichem Engagement oder die Mitarbeit in studentischen Initiativen wie auch studentische Jobs anführen.

  • Layout und Umfang
  • Inhalt

Layout und Umfang

  • Üblicherweise wird der Lebenslauf in tabellarischer Form verfasst, um einen schnellen Überblick über den Werdegang zu geben.
  • Ihre fachlichen und praktischen Erfahrungen sollten kurz und klar, aber auch konkret dargestellt werden.
  • Die Zeitleiste befindet sich in der Regel am linken Seitenrand.
  • Der Lebenslauf sollte nicht mehr als zwei Seiten umfassen, bei umfangreichen Berufserfahrungen können es auch drei Seiten sein.
  • Mittlerweile hat sich auch in Deutschland die anglistische Form der gegenchronologischen Präsentation durchgesetzt. Auf diese Weise sind die aktuellen und relevanten Angaben am Anfang positioniert und damit schnell zu erfassen.
  • Das Layout sollte insgesamt sparsam und ansprechend zugleich sein.

Inhalt

  • Persönliche Daten: Die Kontaktdaten beinhalten den vollen Namen, Anschrift, Telefonnummer und die E-Mail-Adresse. Achten Sie darauf, dass diese Angaben auf jeder Seite Ihres Lebenslaufs zu finden sind. Informationen zu Ihrer Person umfassen den Geburtstag, den Geburtsort und die Nationalität. Die Anzahl von Kindern kann aufgeführt werden, ggf. mit dem Zusatz, dass ihre Betreuung gewährleistet ist.
  • Foto: Nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) von 2006 besteht keine Verpflichtung mehr, den Bewerbungsunterlagen ein Bewerbungsfoto beizufügen. Dennoch werden Fotos von Recruitern gerne gesehen. Ein qualitativ hochwertiges Bewerbungsfoto signalisiert für den Betrachter die Ernsthaftigkeit der Bewerbung und sollte ein positives Erscheinungsbild vermitteln.
  • Bildungsweg: In diesem Abschnitt werden Angaben zum Studium, der Ausbildung und dem Schulabschluss gemacht, beginnend mit dem Aktuellen. Geben Sie sich dabei eine Reihenfolge: Dauer und Art des Abschlusses, Name der Einrichtung sowie den Ort. Fügen Sie ggf. Noten und den Titel von Abschlussarbeiten hinzu. Auch Schwerpunkte Ihrer Ausbildung können angegeben werden.
  • Praktische Erfahrungen („Berufserfahrung“ bei Professionals): Neben der Nennung der ausgeführten Position, Name des Arbeitgebers, ggf. Abteilung und Ort werden hier die Hauptaufgaben bzw. Verantwortungsbereiche in Kurzform aufgeführt mit dem genauen Zeitrahmen der Beschäftigung.
  • Internationale Erfahrungen: Diese Rubrik ist vor allem dann wichtig, wenn Auslandserfahrungen gefragt sind. Sie beinhaltet Auslandssemester, Auslandspraktika, Sprachreisen oder Tätigkeiten im Ausland.
  • Sprachkenntnisse: Bei der Angabe Ihrer Sprachkenntnisse sollten Sie diese bewerten nach Sprachniveaus (z. B. A2, C1…) oder durch Selbsteinschätzung (Grundkenntnisse, gute Kenntnisse, fließend in Wort und Schrift, verhandlungssicher, Muttersprache).
  • IT-Kenntnisse: Unter dieser Rubrik werden zum Beispiel Kenntnisse für die Textverarbeitung, Präsentationsprogramme, Tabellenkalkulation, Bildbearbeitung, Hardware etc. gefasst. Auch hier sollten Sie eine Selbsteinschätzung vornehmen (Grundkenntnisse, gute oder sehr gute Kenntnisse)
  • Stipendien / Auszeichnungen / Preise: Führen Sie in Ihrem Lebenslauf auch Ihre Auszeichnungen und Preise auf, die Sie erhalten haben. Damit machen Sie deutlich, dass Sie leistungsorientiert sind.
  • Ehrenamtliches Engagement: Mit ehrenamtlichen Aktivitäten demonstrieren Sie gesellschaftliches Verantwortungs- und Problembewusstsein. Außerdem lassen sich aus diesem Engagement möglicherweise Rückschlüsse auf berufliche Handlungskompetenzen ziehen.
  • Freiwillige Dienste: Freiwillige Dienste, wie zum Beispiel das Freiwillige Jahr, Zivil- oder Wehrdienste sind ein Bestandteil des Lebenslaufs. Sie können u. a. soziale Kompetenzen belegen oder auch in einem Zusammenhang mit der angestrebten Position stehen.
  • Interessen / Hobbys: Nennen Sie hier maximal vier Punkte, die möglichst vielseitig Ihre Interessen abbilden. Wenn Sie eine Teamsportart betreiben, dann unterstreichen Sie damit Ihre Teamfähigkeit.
  • Ort, Datum und Unterschrift: Der Lebenslauf ist ein persönliches Dokument. Mit Ihrer aktuellen handschriftlichen Unterschrift versichern Sie, dass Ihre Angaben korrekt sind.

Kontakt

Ilka Buecher
Universitätsallee 1, C40.M26
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1263
ilka.buecher@leuphana.de