NinU - Netzwerk inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht

Inklusion ist seit einiger Zeit eines der wesentlichen Bildungsthemen. Initiativen dazu nehmen auch in der Naturwissenschaftsdidaktik zu. Um diese zusammenzuführen, hat sich das „Netzwerk inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht“ (NinU) gegründet. 

Koordiniert wird das Netzwerk von Prof. Dr. Andreas Nehring (Leibniz Universität Hannover), Dr. Lisa Rott (Universität Münster) und Prof. Dr. Simone Abels (Leuphana Universität Lüneburg).

Im Netzwerk wurde folgende Definition inklusiven naturwissenschaftlichen Unterrichts erarbeitet:

„Naturwissenschaftlicher Unterricht trägt zu gelungener Inklusion bei, indem er allen Lernenden – unter Wertschätzung ihrer Diversität und ihrer jeweiligen Lernvoraussetzungen – die Partizipation an individualisierten und gemeinschaftlichen fachspezifischen Lehr-Lern-Prozessen zur Entwicklung einer naturwissenschaftlichen Grundbildung ermöglicht“ (Menthe et al., 2017, S. 801).