Leuphana Law School

Rechtswissenschaft an der Leuphana

In der Leuphana Law School haben sich die an der Leuphana tätigen Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftler zusammengeschlossen, um in Forschung und Lehre zusammenzuarbeiten. Die Forschung ist dabei im Sinne eines „Recht im Kontext" international und interdisziplinär ausgerichtet und arbeitet an aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen. In der Lehre wird mit dem Modellstudiengang Rechtswissenschaft (Start im Wintersemester 2022/23) erstmals eine Verbindung zwischen der Bachelor-Master-Struktur und der juristischen Staatsprüfung hergestellt. Im Leuphana College tragen wir die Verantwortung für Major und Minor Rechtswissenschaften (Unternehmens- und Wirtschaftsrecht) sowie für den international ausgerichteten Minor Comparative Economic Law. Auch die Programme im Master und das Promotionsprogramm Dr. iur. sind international und interdisziplinär ausgerichtet.

Forschung

Das Ziel der Forschung der Leuphana Law School ist die Entwicklung einer transnational ausgerichteten Rechtswissenschaft, die sich den Sozialwissenschaften, der Empirie und der Praxis zuwendet, um Antworten und Lösungen für gesellschaftliche Probleme des 21. Jahrhunderts zu finden. Das interdisziplinäre und internationale Forschungsprofil stellt gesellschaftlich und politisch relevante Themen in den Mittelpunkt, insbesondere die Regulierung von Gesellschaft und Ökonomie unter den Bedingungen der Globalisierung.

Mit der Gründung der Fakultät Staatswissenschaften verstärken wir die Zusammenarbeit mit der Volkswirtschaftslehre und der Politikwissenschaft und stellen die Möglichkeiten, Bedingungen und Wirkungen staatlichen Handelns in den Mittelpunkt.