Berufsbegleitender Master Governance and Human Rights M.A.

Governance - Menschenrechte - Gerechtigkeit

Der Studiengang M.A. Governance and Human Rights vermittelt Governance-Prinzipien und ihre Anwendung, um die Etablierung und den Schutz von Menschenrechten voranzutreiben. Der Kurse finden primär online statt und werden ausschließlich in englischer Sprache durchgeführt. Bei dem Studiengang handelt es sich um einen weiterbildenden Studiengang. Durch diese Eigenschaften ist das Programm weltweit einzigartig.

Nächste Termine: 31. Mai 2020: Bewerbungsschluss // 27. Juni 2020: Infotag // September 2020: nächster Studienstart

Studieninhalte: Governance vorantreiben, um Menschenrechte zu schützen

Ziel des Studienganges ist es Governance-Prinzipien kennen zu lernen, sie kritisch diskutieren zu können und ihre Anwendung in einem bestimmten Kontext zu kennen, um Menschenrechte zu etablieren und zu sichern.

Das Studium im Überblick

Nähere Informationen zu den Inhalten des Studienprogramms finden Sie unter Curriculum.

UN-Empfehlung

Der Master "Governance and Human Rights" wird durch das "Human Rights Education Network of the UN Office of the High Commissioner for Human Rights" empfohlen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ziele und Perspektiven

Im Masterprogramm lernen Sie, wie sie mit dem Einsatz von Governance-Tools Menschenrechte schützen können. Durch die Praxisorientierung im Studiengang wenden Sie bereits im Studium Ihr neues Know-how praktisch an. Als Absolvent*in des Studiengangs kennen Sie sich in Bereichen wie Fundraising und Projektmanagement, Entwicklungshilfe sowie Staatenaufbau aus und können sowohl in Unternehmen als auch in Non-Profit-Organisationen und gemeinnützigen Einrichtungen wertvolle Aufgaben für den Schutz von Menschenrechten übernehmen.

Mit dem Abschluss M.A. Governance and Human Rights

  • haben Sie ein umfassendes Verständnis von Governance-Prinzipien und können diese kritisch reflektieren
  • wissen Sie, wie Governance-Prinzipien angewendet werden können, um Menschenrechte voranzutreiben
  • können Sie die Arbeit in Nichtregierungsorganisationen organisieren, inklusive in Hinblick auf Fragen von Finanzierung etc.
  • sind Sie für die Herausforderungen, die mit der Entwicklungshilfe und Staatenaufbau einhergehen, optimal vorbereitet

Voraussetzungen und Bewerbung

An wen richtet sich der berufsbegleitende Master Governance and Human Rights?

Der Masterstudiengang richtet sich an Studieninteressierte, die im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit beruflich tätig sind und die bereits über ein abgeschlossenes Studium verfügen.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Bewerbungen für den Master Governance and Human Rights sind bis zum 31. Mai eines Jahres jederzeit online möglich. Durch unser Online-Bewerbungssystem können Sie Ihre Bewerbung einfach online ausfüllen und Ihre Unterlagen hochladen. Sie können Ihre Bewerbung auch zwischenspeichern und später vervollständigen. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden alle Unterlagen gesichtet und das Zulassungsverfahren beginnt.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen, den erforderlichen Unterlagen sowie dem Zulassungsprozedere finden Sie auf der Seite Bewerbung.

Studienverlauf: Berufsbegleitend zum Master Governance and Human Rights

Den Master Governance berufsbegleitend zu studieren bedeutet, dass insgesamt drei Präsenzblöcke stattfinden und Sie die Lehrinhalte zwischen den bzw. anstelle der Präsenzphasen durch Bearbeitung von Lernmaterialien (Bücher, Skripte, E-Learning) vor und nachbereiten. So können Sie Studium und Berufstätigkeit optimal miteinander verknüpfen.

Kosten und Finanzierung

Warum fallen für den berufsbegleitenden Master Governance and Human Rights Studiengebühren an?

Welche Gebühren fallen für den Master Governance and Human Rights an?

Gibt es Finanzierungsmöglichkeiten?

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Umfang: 90 Credit Points
Dauer: 4 Semester berufsbegleitend
Unterrichtssprache: Englisch
Studienplätze: 25
Studienstart: September (jährlich)
Bewerbungsfrist: 31. Mai
Kosten: 9.900 Euro insgesamt, zzgl. ca. 200 Euro Semester- und Verwaltungsbeiträge pro Semester
Leitung: Prof. Dr. Alessandra Asteriti

Gute Gründe für den Master Governance and Human Rights

Mit nur 3 Präsenzblöcken und E-Learning in 4 Semestern neben dem Job zum Masterabschluss – weltweit einzigartiges Studienprogramm – Austausch mit Kommiliton*innen aus der ganzen Welt – weltweites Netzwerk – kleine Lerngruppen – flexibel und familienfreundlich studieren - kostenlose und kompetente Beratung

Angebote für Studieninteressierte

Sie interessieren sich für Master Governance and Human Rights und wünschen weitere Informationen? Dann nutzen Sie unsere vielfältigen Informations- und Beratungsangebote:

  • Infotag Berufsbegleitend Studieren: Der Master Governance and Human Rights stellt sich zweimal jährlich im Rahmen des Infotags der Professional School vor. Nächster Infotag: 27. Juni 2020 – hier anmelden
  • Online-Infoveranstaltungen: Der Studiengang veranstaltet regelmäßig Online-Infoveranstaltungen, um Ihnen die Gelegenheit zu bieten, ihn von überall auf der Welt bequem online näher kennenzulernen und Ihre Fragen rund um das Studium zu stellen. Über die nächsten Termine informieren wir Sie jeweils an dieser Stelle. Zudem finden Sie hier die Aufzeichnung unserer letzten Online-Infoveranstaltung.
  • Infomaterial bestellen: Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne Infomaterial zum Master zu. Hier bestellen
  • Individuelle Beratung und Bewerbungsunterlagencheck: Nutzen Sie jederzeit gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch mit dem Studiengangskoordinator Jessie Jhon  Mateo-Magkilat (gahr@leuphana.de, Fon +49.4131.677-7925), um sich persönlich beraten zu lassen und individuelle Fragen zu klären. Sie können im Gespräch auch Ihre Bewerbungsunterlagen prüfen lassen.

Förderer

Kooperationspartner

Akkreditierung

Berufsbegleitender Studiengang akkreditiert durch die FIBAA

Akkreditiert durch die FIBAA - Informationen zur Akkreditierung

Kontakt & Beratung