Master Wirtschaftsingenieurwissenschaften: Studieninhalte

Der Master Wirtschaftsingenieurwissenschaften ist so konzipiert, dass Sie während Ihres Aufbaustudiums voll berufstätig bleiben können. Die Lehrveranstaltungen finden ausschließlich an den Wochenenden vor Ort in Lüneburg statt. Zwischen den Präsenzphasen bereiten Sie die Lehrinhalte im angeleiteten Selbststudium durch Bearbeitung von Lehrmaterialien (Bücher, Skripte, E-Learning) vor und nach.

Die Module im Master Wirtschaftsingenieurwesen im Überblick

Der 4-semestrige Master setzt sich aus zehn Fachmodulen, 3 komplementären Modulen sowie der Masterarbeit zusammen. Dem ersten Semester kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, da es mit seinen Grundlagenmodulen (F1 bis F3) auf die Bedürfnisse der Studierenden eingeht, die in der Regel erstmalig mit ingenieurwissenschaftlichen Inhalten in Berührung kommen. Ziel ist es, Sie in das breite Spektrum der Technikwissenschaften einzuführen und einen Überblick zu verschaffen. In den übrigen sieben Fachmodulen machen Sie sich sowohl mit technologischen Bereichen (F4, F5, F6, F8) als auch industriellen Kernprozessen (F7, F9, F10) vertraut.

Fachmodule

F1 Anwendungsrelevante Ingenieurmathematik (5 CP)

F2 Anwendungsrelevante Ingenieurwissenschaften (5 CP)

F3 Anwendungsrelevante Naturwissenschaften (5 CP)

F4 Maschinenbau (5 CP)

F5 Elektro- und Automatisierungstechnik (5 CP)

F6 Werkstoffe und Fertigungstechnik (5 CP)

F7 Entwicklung und Technologiemanagement (5 CP)

F8 Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) (5 CP)

F9 Industrieproduktion (5 CP)

F10 Logistik und Supply Chain Management (5 CP)

Komplementärstudium

K1 Person und Interaktion (5 CP)

K2 Organisation und Veränderung (5 CP)

K3 Gesellschaft und Verantwortung (5 CP)

Master-Thesis

Master-Thesis

Wichtige Ordnungen und Informationen für Ihr Studium

Die Ordnungen zur Zulassung, die Rahmenprüfungsordnung (RPO) sowie die Fachspezifischen Anlagen (FSA) finden Sie hier.

300 CP-Richtlinie

Zur Erlangung des Mastergrades müssen aufgrund gesetzlicher Vorschriften nach Abschluss des Studiums inkl. der akademischen Erstausbildung 300 CP studentischen Workloads nachgewiesen werden können. Sie haben die Möglichkeit, evtl. noch fehlende CP z. B. durch die Anrechnung von Berufserfahrung oder die Belegung zusätzlicher Wahlmodule während Ihres Weiterbildungsstudiums zu erwerben. Die Studiendauer kann sich entsprechend verlängern. Weitere Informationen