Master Governance & Human Rights: Lehrende

Lehrende der Leuphana

  • Prof. Dr. Alessandra Asteriti
  • Dr. Elena Kropacheva

Externe Lehrbeauftragte

Heike Alefsen

Heike Alefsen ist Senior Human Rights Adviser für die United Nations Development Group Asia-Pacific in Bangkok, wo sie mit regionalen UN-Büros und 24 Koordinatoren vor Ort und UN-Länderteams an der Anwendung von Menschenrechtspolitik und -prinzipien arbeitet. 

Prof. Dr. Alessandra Asteriti

Prof. Dr. Alessandra Asteriti ist Juniorprofessorin für Internationales Wirtschaftsrecht an der Leuphana Universität Lüneburg. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der School of Law an der University of Glasgow. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Völkerrechts, des Europarechts und der Rechtstheorie.

Prof. Dr. Jörn Basel

Prof. Dr. Jörn Basel ist Professor für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Luzern in der Schweiz. Er ist außerdem Berater für The Negotiation Studio in Konstanz, Deutschland, das forschungsbasierte Verhandlungstrainings und Coaching anbietet.

Dr. Andrea Berg

Dr. Andrea Berg ist Systemdenkerin mit dem Fokus auf systemische Organisationsentwicklung. Sie hat einen Doktortitel in Politikwissenschaften. Außerdem arbeitete sie in Führungspositionen bei globalen Menschenrechtsorganisationen und verfügt über ein fundiertes Wissen über zivilgesellschaftliche Entwicklungen.

Dr. Diane Betzler

Dr. Diana Betzler ist eine erfahrene Forscherin, Projektmanagerin und Dozentin. Sie hatte Lehraufträge an den Universitäten Tübingen, Konstanz und Lüneburg, sowie an der Hochschule Luzern und der Zürcher Hochschule der Künste.

Dr. Hasnain Bokhari

Dr. Hasnain Bokhari ist Mitgründer/Geschäftsführer der 1000WB GmbH, ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Digitalisierung/Energie. Er hat an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt gelehrt. Seine Projekte beschäftigten sich mit Internetpolitik und Friedenserziehung. 

Antonieta Alcorta de Bronstein

Frau de Bronstein ist Projektleiterin im YEEES Projekt und Teil des ENAQ Forschungsteams der Universität Vechta. Außerdem ist sie seit 2009 Dozentin an der Leuphana Universität in Lüneburg für Design Thinking, Projektmanagement und Entrepreneurship.

Dr. Irem Güney-Frahm

Dr. Irem Güney-Frahm forscht am Harriet-Taylor-Mill Institut zu den Auswirkungen der Globalisierung in Entwicklungsländern. Sie hat Lehrveranstaltungen an der Humboldt-Universität, der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, der Universität St. Gallen und der ETH Zürich gehalten.

Dr. Brigitte Hamm

Dr. Brigitte Hamm ist Senior Associate Fellow am Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) an der Universität Duisburg-Essen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Wirtschaft und Menschenrechte, Corporate Social Responsibility, Global Governance und Multi-Stakeholder-Prozesse.

Prof. Florian (Fabian) Hoffmann

Prof. Florian Hoffmann ist Professor für Rechtswissenschaften an der Pontifícia Universidade Católica do Rio de Janeiro, Brasilien. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen auf Recht, Menschenrechte und Entwicklung. Er war als Berater für verschiedene nationale und internationale Organisationen tätig (z.B. OHCHR; Weltbank).

Dr. Elena Kropacheva

Dr. Elena Kropacheva ist die Programmkoordinatorin des MA-Studiengangs "Governance and Human Rights". Bis Ende 2019 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH).

Prof. Julian Reid

Prof. Julian Reid ist Professor und Lehrstuhlinhaber für Internationale Beziehungen an der Universität von Lappland (Finnland). Zuvor lehrte er am King's College London, der SOAS, University of London, und der Sussex University (Großbritannien). Er hat zahlreiche Publikationen zu den Themen Global Governance und Resilienz.

Dr. Raphael Robiatti

Dr. des Raphael Robiatti arbeitet bei der Thüringer Aufbaubank. Er hat an der Universität Erfurt promoviert. Seine Forschungsschwerpunkte sind Public Management, Entwicklungsfinanzierung und Development Banking.

Jovana Škrijel

Frau Škrijel ist Dozentin und Doktorandin an der Universität Erfurt, Deutschland. Sie ist eine internationale Jugendtrainerin, Forscherin, Pädagogin und Artivistin - eine Aktivistin, die ihre künstlerischen Talente (Geschichtenerzählen, Vorstellungskraft, Schreiben) nutzt, um gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung zu kämpfen.