Master Tax Law - Steuerrecht LL.M.:
Berufs- und Karriereperspektiven

Angesichts eines sich schnell ändernden und zunehmend komplexen Steuerrechts sowie der internationalen Steuerharmonisierungen erlangt die Steuerberaterbranche immer mehr an Bedeutung. Für Sie eröffnen sich deshalb mit dem Abschluss Ihres Tax Law - Steuerrecht LL.M. zahlreiche Karriereperspektiven im juristischen und wirtschaftswissenschaftlichen Arbeitsmarkt.

Ihr Weg zum Steuerberater oder zur Steuerberaterin nach dem Masterabschluss an der Leuphana

Die Steuerberaterprüfung gilt als eine der anspruchsvollsten Prüfungen überhaupt. Der schriftliche Examensteil findet jährlich deutschlandweit an drei aufeinander folgenden Tagen der ersten vollen Oktoberwoche statt. Der Lüneburger LL.M. Tax Law ist zeitlich so aufgebaut, dass Sie direkt nach Ihrem Masterabschluss an der Prüfung des entsprechenden Jahres teilnehmen können, sofern Sie die entsprechenden Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Die insgesamt drei jeweils sechsstündigen Klausuren desr Prüfung werden einzeln bewertet. Ist Ihr Gesamtnotenschnitt dabei nicht schlechter als 4,5, werden Sie zur mündlichen Prüfung zugelassen, in der sowohl die Themen der schriftlichen Prüfung als auch ergänzend aktuelle Themen aus den Bereichen Aktuelles Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Berufsrecht, BWL und VWL abgefragt werden. Die mündliche Prüfung setzt sich aus einem Kurzvortrag von etwa fünf bis zehn Minuten sowie sechs Prüfungsgesprächsrunden zu den genannten Themen zusammen. Die Einzelbewertungen zu jeder Runde bilden die Grundlage für die Gesamtnote. Haben Sie zusammen mit dem Ergebnis der schriftlichen Prüfung im Durchschnitt mindesten 4,15 erreicht, gilt die Prüfung als bestanden und Sie haben den Weg zum Steuerberater bzw. zur Steuerberaterin erfolgreich absolviert.

Mögliche Tätigkeitsfelder für Absolvierende des berufsbegleitenden Master Steuerrecht

Mit dem Abschluss LL.M. Tax Law - Steuerrecht erfüllen Sie die theoretischen Voraussetzungen für die Bestellung zur Fachanwältin beziehungsweise zum Fachanwalt für Steuerrecht und können sich so sowohl als Steuerberater selbstständig machen als auch in den stetig mehr werdenden Steuerberaterpraxen oder -gesellschaften tätig werden. Zusätzlich werden Steuerberater immer häufiger bei allgemeinen betriebswirtschaftlichen sowie existenz- und zukunftssicheren Fragen oder auch als Vermittler bei Konflikten herangezogen, wodurch sich für Sie weitere Tätigkeitsfelder ergeben, zum Beispiel in Wirtschaftsunternehmen. Zudem können Sie als neutraler Gutachter bei der Beurteilung komplexer wirtschaftlicher Zusammenhänge fungieren. Durch Ihr breites interdisziplinäres Wissen im Bereich steuerrechtlicher Fragestellungen sowie betriebs- und volkswirtschaftlicher Grundlagen sind Sie für diese Optionen des modernen Steuerberatermarktes optimal ausgebildet.