MBA Sustainability Management: Studienorganisation

Der berufsbegleitende MBA Sustainability Management ist kein reines Fernstudium, sondern wird als Blended Learning-Studium angeboten. E-Learning und Studienbriefe ermöglichen ein weitestgehend ortsunabhängiges und überwiegend digitales Lernen im eigenen Tempo, Präsenzformate vor Ort geben Gelegenheit zum direkten Austausch. Wir legen großen Wert auf eine flexible Gestaltung des Studiums. So schaffen Sie es, Privates, Studium und Beruf zu schaukeln.

Blended Learning: E-Learning, gedruckte Studienbriefen und Präsenzen

Die Themen und Inhalte des Studiums werden über didaktische Methoden des Blended Learnings vermittelt. Unser Blended-Learning-Konzept verzahnt eine E- Learning-Plattform mit intensivem E-Tutoring, gedruckten Studienbriefen und Präsenzveranstaltungen.

Ausgangsbasis für Ihre individuelle Wissensaneignung bilden im Rahmen eines Moduls gedruckte Studienbriefe oder Fachliteratur auf der Lernplattform. Anschließend können Sie verschiedene weitere Lernangebote wie E-Books, Lehrvideos, prüfungsbezogene Übungsaufgaben oder den Austausch über Foren nutzen. In Online-Veranstaltungen über Zoom – „nach Feierabend“ in den frühen Abendstunden – diskutieren Sie mit den Lehrenden und Ihren Mitstudierenden und besprechen offene Fragen.

Damit verfolgt der MBA Sustainability Management grundsätzlich die Logik des ‚Inverted Classroom‘: Die Erarbeitung der zentralen fachlichen Inhalte erfolgt eigenständig. Übungen, Fallbeispiele und kompetenzorientierte Prüfungen ermöglichen eine durch Lehrende und E-Tutor*innen unterstützte Reflektion, Vertiefung und die Festigung der Inhalte.

Präsenzformate vor Ort: Intensiv austauschen und Soft Skills trainieren

Über die gesamte Studiendauer gibt es ca. sechs Präsenzveranstaltungen, die überwiegend an Wochenenden (i. d. R. Freitagmittag bis Sonntagmittag) stattfinden:

  • Die erste Präsenz ist die Einführungspräsenz in Lüneburg, bei der Sie Ihren Jahrgang kennenlernen.
  • Anschließend gibt es in jedem Komplementärmodul eine Präsenzveranstaltung auf dem Campus: In Kleingruppen werden überfachliche Kompetenzen und spezifische Fertigkeiten (z. B. Verhandlungsführung, Rhetorik, Präsentationstechniken) trainiert – in der Regel mit Hilfe von Rollenspielen oder Videofeedback.
  • Das umfassendste Präsenzformat ist der 5-tägige MBA-Praxisworkshop in der Abschlussphase des Studiums. Direkt im Unternehmen lösen Sie vor Ort anspruchsvolle Aufgaben als ‚Real Case Studies‘ in Gruppenarbeit – der Workshop ist Praxistest und Feuertaufe zugleich.
Studienorganisation MBA Sustainability Management: Blended-Learning mit Online-Studium und Präsenzveranstaltungen ©Leuphana/Patrizia Jäger
Gemeinsames Lernen im MBA Sustainability Management bei Präsenzveranstaltungen vor Ort

Modularer Lehrplan: Flexibel zum MBA-Abschluss

Der Lehrplan des MBA Sustainability Management ist modular aufgebaut. Durch den modularen Lehrplan können Sie die Anzahl der belegten Module pro Semester flexibel an Ihre berufliche Tätigkeit und Ihre zeitlichen Ressourcen anpassen:

  • Sie wählen die Module halbjährlich und können Ihre Planungen noch bis zu drei Wochen vor Modulbeginn anpassen.
  • Wenn Sie beruflich stark eingespannt sind, belegen Sie weniger Module, wenn Sie sich Freiräume für das Studium schaffen können (z. B. durch Freistellungen, Sabbatical oder berufliche Neuorientierung), entsprechend mehr und können so die Regelstudienzeit reduzieren („Fast-Track“).
  • Jedes Modul wird einmal jährlich angeboten, ein Jahreskalender gibt Ihnen einen Überblick über die Angebote eines Jahres.

Sie starten mit den Modulen F1 „Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement“ und K1 „Person und Interaktion“ (s. Studieninhalte) und erhalten vor Studienbeginn ein Handbuch mit beispielhaften Studienverlaufsplänen – und auf Wunsch gern eine individuelle Beratung.

Zeitlicher Aufwand: Workload und Prüfungen berufsbegleitend meistern

Im berufsbegleitenden Studium empfehlen wir grundsätzlich die Belegung von zwei bis drei Modulen pro Semester, wenn Sie das Studium in der Regelstudienzeit absolvieren möchten.

  • Pro CP ist ein Workload von 30 Stunden angesetzt.
  • Jedes 5-CP-Modul hat einen Workload von 150 Stunden. Dieser Richtwert soll Ihnen bei der Planung helfen.Schwankungen sind möglich, etwa durch Vorkenntnisse oder als „schwer zugänglich“ empfundene Themen.
  • Im Durchschnitt sollten Sie, um in der Regelstudienzeit Ihr Studium abzuschließen, 18-22 Stunden pro Woche für das Studium einplanen.

Die Module bestehen in der Regel aus einem achtwöchigen Betreuungs- und einem vierwöchigen Prüfungszeitraum.

Moduldauer im MBA Sustainability Management ©Leuphana
Durch den modularen Aufbau des MBA Sustainability Management lässt sich der Workload steuern

Prüfungen können Sie von zuhause bearbeiten. Es gibt unterschiedliche Prüfungsformen, alle haben aber eines gemeinsam: Sie können den Bearbeitungszeitraum innerhalb des mehrwöchigen Zeitraums flexibel gestalten. Die Aufgaben sind in der Regel Transferaufgaben mit einem Praxisbezug. Ziel ist, dass Sie eigenständig gut begründete und wissenschaftlich fundierte Lösungswege aufzeigen – denn für Nachhaltigkeitsmanagementherausforderungen gibt es selten eine Musterlösung.
Zu Beginn des Studiums trainieren Sie in unserem Kurs Selbstmanagement, wie Sie sich selbst und Ihre Zeit besser managen können – mit konkreten Methoden und Lösungskonzepten.

Peer-Orientierung: Miteinander und voneinander lernen

Im Studium arbeiten Sie in heterogenen Gruppen zusammen und können sich mit berufserfahrenen Studierenden aus unterschiedlichsten Disziplinen und Branchen austauschen. In zahlreichen Übungs- und Prüfungsaufgaben arbeiten Sie in Teams. Durch Peer-to-Peer-Coaching wird eine Vernetzung gezielt gefördert. So können Sie sich gegenseitig motivieren und unterstützen und professionell durch das MBA-Studium coachen. Gleichzeitig stärken Sie Ihre Teamfähigkeit und bauen Ihr persönliches Nachhaltigkeitsnetzwerk auf.

Auch über die Module hinaus können Sie gemeinsam lernen und netzwerken, bspw. in individuellen Lerngruppen oder indem Sie Angebote des CSM-Alumni e. V. nutzen.

MBA Sustainability Management: Studierende profitieren vom großen Nachhaltigkeitsnetzwerk ©Leuphana/Patrizia Jäger
Netzwerk für übermorgen: Studierende lernen im MBA Sustainability Management miteinander und voneinander

Intensive Betreuung: Unterstützt durch das MBA-Team

Der MBA Sustainability Management zeichnet sich durch eine intensive persönliche Betreuung aus. Unser MBA-Team am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg betreut Sie vom Start bis zum Abschluss des Studiums individuell. Wir gehen flexibel auf sich verändernde Bedürfnisse ein und finden gemeinsam Lösungen.

Kontakt & Beratung

Anna Michalski, M.A.
Universitätsallee 1, C11.411
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2229
anna.michalski@leuphana.de

Iris Hubert
Universitätsallee 1, C11.411
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2235
iris.hubert@leuphana.de

Erreichbarkeit

Sie erreichen das Team des Studiengangs unter der E-Mail-Adresse csm-kommunikation@leuphana.de und der Telefonnummer 04131.677-2235 (Mo, Di, Do, Fr von 10.30 – 14.30 Uhr).