Master of Public Health: Studieninhalte

Das Master of Public Health Studium Prävention und Gesundheitsförderung ist so konzipiert, dass Sie während des Studiums voll berufstätig bleiben können. Die Lehrveranstaltungen im Public Health Studium werden in den ersten drei Semestern jeweils an rund sieben Wochenenden (in der Regel freitags ab 14 Uhr bis sonntags 16 Uhr) angeboten. Zwischen den Präsenzphasen bereiten Sie die Lehrinhalte im angeleiteten Selbststudium durch Bearbeitung von Lehrmaterialien (Bücher, Skripte, E-Learning) vor und nach.

Die Module im berufsbegleitenden Public Health Studium

Der Master of Public Health Prävention und Gesundheitsförderung umfasst insgesamt 60 Credit Points und ist aus neun Modulen à 5 CP und der Masterarbeit mit 15 CP zusammengesetzt. 10 Credit Points davon entfallen auf ein Schwerpunktmodul, in dem Sie sich in einem Handlungsfeld des bildungspolitischen oder betrieblichen Gesundheitsmanagements spezialisieren können.

Alle Module können Sie auch einzeln buchen und bei einer späteren Aufnahme des Public Health Studiums anrechnen lassen.

Schwerpunkte des Public Health Studiums

Zu Beginn Ihres Public Health Studiums wählen Sie einen von derzeit zwei Schwerpunkten im Umfang von 10 CP. Dies ermöglicht Ihnen eine sinnvolle Weiterqualifizierung auf Basis Ihrer individuellen Vorqualifikation und beruflichen Erfahrung. Diese Schwerpunkte bilden Aufgaben und Handlungsfelder von Prävention und Gesundheitsförderung in den folgenden Bereichen ab:

Schwerpunkt A: Bildung und Erziehung

Schwerpunkt B: Arbeit und Organisation

Fachmodule

F1 Integrative Gesundheitswissenschaft (5 CP)

F2 Angewandte Gesundheitswissenschaft (5 CP)

F3 Methoden angewandter Gesundheitsforschung (5 CP)

F4 Qualitätsmanagement und Evaluation (5 CP)

Komplementärstudium

Sozial-, Organisations- und Gesellschaftskompetenzen sind unabdingbar für den beruflichen und persönlichen Erfolg. Diese werden in drei überfachlichen Modulen der Leuphana Weiterbildung vermittelt, wobei der Fokus je nach Semester zwischen Individuum, Organisation und Gesellschaft variiert.

K1 Person und Interaktion (5 CP)

K2 Organisation und Veränderung (5 CP)

K3 Gesellschaft und Verantwortung (5 CP)

Masterarbeit

Masterarbeit (15 CP)

Wichtige Ordnungen und Informationen für Ihr Studium

Die Ordnungen zur Zulassung, die Rahmenprüfungsordnung (RPO) sowie die Fachspezifischen Anlagen (FSA) finden Sie hier.

Studienbegleitende Prüfungen

Die Module im Public Health Studium werden jeweils mit ein bis zwei Prüfungen abgeschlossen. Eine Abschlussprüfung am Ende des Studiums entfällt. Ihre Endnote entspricht dem gewichteten Durchschnitt aus den einzelnen Modulnoten. Prüfungsleistungen (Klausuren, Präsentationen, mündliche Prüfungen) finden in der Regel an Präsenzwochenenden statt, so dass keine gesonderte Anreise nötig ist.

300 CP-Richtlinie

Zur Erlangung des Mastergrades müssen aufgrund gesetzlicher Vorschriften nach Abschluss des Studiums inkl. der akademischen Erstausbildung 300 CP studentischen Workloads nachgewiesen werden können. Studierende haben die Gelegenheit, evtl. noch fehlende CP ggf. durch die Anrechnung von Berufserfahrung, vorherige Fort- und Weiterbildungen oder die Belegung zusätzlicher Wahlmodule während ihres Weiterbildungsstudiums zu erwerben. Die Studiendauer verlängert sich entsprechend. Weitere Informationen

Erfahrungsberichte zu den Studieninhalten im Master of Public Health

Petra Fischer, Absolventin des MPH Prävention und Gesundheitsförderung

"Am meisten ist mir das Seminar "Strategien und Methoden der Prävention und Gesundheitsförderung" in Erinnerung geblieben, in dem wir ein eigenes Veränderungsprojekt konzipiert, umgesetzt und vorgestellt haben. Es hat sehr eindrucksvoll gezeigt, welche Herausforderungen in Hinblick auf gesundheitsförderliche Veränderungen einem bereits selbst begegnen."

Petra Fischer, Absolventin des MPH Prävention und Gesundheitsförderung

Kontakt & Beratung