Stipendien für ein berufsbegleitendes Studium

Stipendien und Förderungen

Um ein berufsbegleitendes Studium zu finanzieren, können Sie sich auf verschiedene Stipendien bewerben, die Sie teilweise oder vollständig während des Studiums unterstützen. Es gibt staatliche Anbieter sowie Stiftungen und Verbände, die Stipendien anbieten.

Stipendien auf einen Blick

  • Chancenstipendium für Studienabschlussphase
  • Deutschlandstipendium
  • BMBF Aufstiegsstipendium
  • BMBF Weiterbildungsstipendium
  • Nützliche Links

Stipendien auf einen Blick

Chancenstipendium für Studienabschlussphase

Studierende mit Kind/ern sowie Studierende mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung, die sich derzeit in der Studienabschlussphase befinden, können sich bis zum 15.09.2020 um eines der Abschlussstipendien in Höhe von einmalig 500€ bewerben, die im Wintersemester 2020/21 dank einer Förderung durch die E. W. Kuhlmann-Stiftung erstmals an der Leuphana vergeben werden. 

Infos zur Bewerbung gibt es hier.

Fragen zum Stipendium beantwortet: Valentina Seidel, Gleichstellungsbüro, Fon +49.4131.677-1063, valentina.seidel@leuphana.de

(Stand: August 2020. Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

Deutschlandstipendium

Die Leuphana Universität Lüneburg vergibt seit dem Wintersemester 2019/20 Plätze für das Deutschlandstipendium. 50% der Stipendien-Summe wird durch private Förderer (Unternehmen, Stiftungen, Privatpersonen) und weitere 50% durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingebracht.

Details

  • Die Stipendien werden zunächst für einen Zeitraum von zwei Semestern mit monatlich 300 Euro vergeben.
  • Die Förderung erfolgt einseitig und verlangt keine Gegenleistung.
  • Der Förderzeitraum beginnt jeweils zum 1. Oktober eines Jahres.

Voraussetzungen

  • Im Bachelor oder Master immatrikuliert bzw. Vorliegen eines Zulassungsbescheids für einen Studiengang an der Professional School
  • Bewertung der Durchschnitts-Note durch die bisher erbrachten Studienleistungen, insbesondere die Durchschnittsnote und die erreichten CPs.
  • Weitere Bewertungskriterien finden sich auf der zentralen Informationsseite zum Deutschlandstipendium der Leuphana.

Die Informationsseite zum Stipendium mit allen Informationen und der zuständigen Beratungsperson finden Sie hier.

(Stand: Mai 2020. Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

BMBF Aufstiegsstipendium

Das Aufstiegsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt Berufserfahrene bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums. Das Stipendium richtet sich an Absolventinnen und Absolventen, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Aufstiegsfortbildung sowie über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung verfügen. Das Stipendium eignet sich besonders für die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Musik in der Kindheit und Soziale Arbeit für Erzieherinnen und Erzieher.

Details

  • Jährlich bis zu 2.700 € für Maßnahmekosten
  • Ideelle Förderung in Form von Seminaren, regionalen Austauschgruppen und der Nutzung einer Kommunikationsplattform
  • Keine Altersgrenze

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder Aufstiegsfortbildung sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung (nach Abschluss der Ausbildung und vor Beginn eines Studiums)
  • Es darf noch kein Hochschulabschluss erworben worden sein
  • Nachweis über besondere Leistungsfähigkeit in Ausbildung und Beruf, z.B. durch die Note der jeweiligen Abschlussprüfung (Gesamtergebnis mit mindestens Note 1,9 oder 87 Punkte und mehr), die besonders erfolgreiche Teilnahme an einem überregionalen Leistungswettbewerb oder einen begründeten Vorschlag des Arbeitgebers

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Rahmenbedingungen und den Bewerbungsvoraussetzungen beim BMBF / Aufstiegsstipendium.

(Stand: Mai 2020. Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

BMBF Weiterbildungsstipendium

Das BMBF (Bundesministeriums für Bildung und Forschung) Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen bei ihrer beruflichen Weiterbildung. Gefördert werden Absolventinnen und Absolventen in einem anerkannten dualen Ausbildungsberuf sowie der bundesgesetzlich geregelten Fachberufe im Gesundheitswesen. Das Stipendium wird im Auftrag des BMBF von der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) durchgeführt und eignet sich besonders für die Studierenden im Zertifikats- und Bachelorbereich.

Details

  • Zuschüsse von insgesamt 8.100 € in maximal 3 Jahren, bei einem Eigenanteil von 10 % je Fördermaßnahme
  • Übernommen werden Maßnahmekosten, Fahrtkosten, Aufenthaltskosten, notwendige Arbeitsmittel, Prüfungskosten, "IT-Bonus"
  • Die Bewerbung für das Stipendium erfolgt bei der für die Ausbildung zuständigen Stelle (z. B. IHK, HWK o. ä.) und muss dort vor Beginn der Weiterbildung eingereicht werden.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten dualen Ausbildungsberuf oder der bundesgesetzlich geregelten Fachberufe im Gesundheitswesen
  • Berufsabschlussprüfung mit einem Gesamtergebnis von mindestens 87 Punkten bzw. der Durchschnittsnote 1,9 oder besser oder Platz 1 bis 3 bei einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb oder ein begründeter Vorschlag des Arbeitgebers oder der Berufsschule
  • Bewerberinnen und Bewerber müssen bei Aufnahme jünger als 25 Jahre sein (Zeiten von Wehrdienst, Zivildienst oder Elternzeit können mit angerechnet werden und eine spätere Aufnahme ermöglichen)
  • Es muss ein Arbeitsnachweis für mindestens 15 Stunden pro Woche erbracht werden oder Meldung arbeitssuchend bei der Agentur für Arbeit
  • Mit dem Weiterbildungsstipendium erhalten junge Fachkräfte mit Berufsausbildung Unterstützung für ein berufsbegleitendes Studium, das auf der Ausbildung aufbaut.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Rahmenbedingungen und die Bewerbungsvoraussetzungen beim BMBF/Weiterbildungsstipendium.

(Stand: Mai 2020.Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

Nützliche Links

Es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Angeboten partei-, wirtschafts- oder konfessionsnaher Verbände und Stiftungen. In der Regel werden hier ausschließlich Studiengänge in Vollzeit gefördert, dennoch lohnt sich eine Nachfrage beim jeweiligen Anbieter. Nützliche Datenbanken finden Sie auf den folgenden Seiten:

Stipendienlotse des BMBF
Förderdatenbank des Bundes
Mystipendium.de
Suchmaschine des IWWB

(Stand: Mai 2020)

Kontakt & Beratung

Ansprechperson

Bei Fragen zum Studienfinanzierung wenden Sie sich bitte per Mail an psfinanzierung@leuphana.de oder in den telefonischen Sprechzeiten an

Hanna Hielscher
universitätsallee 1, C40.121
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2964
hanna.hielscher@leuphana.de

Telefonische Sprechzeiten

  • Dienstags: 10.30 - 12.00 Uhr
  • Mittwochs: 15:00 - 17:00 Uhr
  • Donnerstags: 10.30 - 12.00 Uhr