Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen

Anrechnungsmöglichkeiten im berufsbegleitenden Bachelorstudium

Neben der Möglichkeit, durch Anerkennung Ihrer Berufsausbildung und Berufserfahrung ein Bachelorstudium auch ohne Abitur zu beginnen, können unter bestimmten Voraussetzungen auch bereits absolvierte Weiterbildungen oder Berufserfahrung auf einzelne Studiengangsmodule in den berufsbegleitenden Bachelorstudiengängen der Professional School angerechnet werden. Zielsetzung hierbei ist die Förderung der Durchlässigkeit insbesondere zwischen der beruflichen und akademischen Bildung. Für Sie bedeutet das, dass Sie bereits vorhandene Kompetenzen einbringen und so Ihr Studium entzerren oder sogar verkürzen können.

Rechtliche Grundlagen

Basis für die Anrechnung ist das Niedersächsische Hochschulgesetz, das nach Maßgabe der Gleichwertigkeit die Anrechnung von außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen auf Inhalte des Studiums vorsieht.

Bei der Anrechnung können Kompetenzen berücksichtigt werden,

  • die Sie formal, z. B. in Aus- und Fortbildungen, erworben haben und die durch breit akzeptierte Zertifikate wie Abschluss- und Prüfungszeugnisse belegt werden
  • die Sie in Organisationen wie z. B. Einrichtungen der Erwachsenenbildung erlangt haben (nicht-formal)
  • die Sie sich durch Berufserfahrung oder außerberufliches Engagement (informell) angeeignet haben und die Sie entsprechend belegen können, bspw. durch qualifizierte Arbeitszeugnisse

Insgesamt können Sie höchstens die Hälfte der zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen eines Studiengangs anrechnen lassen.

Digitale Vorabprüfung: Selbsttest

Ab März 2021 stellen wir Ihnen hier eine Software zur Verfügung, die Ihnen eine orts- und zeitunabhängige Vorabprüfung Ihrer außerhochschulischen Leistungen in Bezug auf die Anrechnungsfähigkeit hinsichtlich Ihres Wunsch-Bachelor-Studiengangs ermöglicht. Zusätzlich erstellen Sie sich mit dieser Software ein Portfolio, dass Sie für den tatsächlichen Antrag und das Beratungsgespräch nutzen können.

Aktuell arbeiten wir noch unter Hochdruck an der Ausgestaltung. Gefördert werden wir hier durch ESF-Mittel und Gelder des Landes Niedersachsen.

Kontakt & Beratung

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Jörg Philipp Terhechte
Universitätsallee 1, C4.210
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2030
terhechte@leuphana.de

Projektkoordination

Maria Schloßstein, M.A.
Universitätsallee 1, C40.115
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2337
maria.schlossstein@leuphana.de