Kreditfinanzierung für ein berufsbegleitendes Studium

Studienkredite und Bildungsfonds

Studienkredite und Bildungsfonds sind eine geeignete Möglichkeit um die Kosten für ein berufsbegleitendes Studium vollständig zu decken. Bei den meisten Anbietern können Sie Darlehenssummen in bis zu fünfstelliger Höhe für Ihre Studienfinanzierung beantragen. Das Darlehen muss nach Abschluss des Studiums und einer Karenzzeit von bis zu zwei Jahren üblicherweise mit Zinsen zurückgezahlt werden. Es gibt jedoch auch einige Anbieter, die zinsfreie Darlehen anbieten. Zur ersten Orientierung haben wir hier eine Übersicht geeigneter Studienkredite und Bildungsfonds aufgeführt, die für die Finanzierung eines berufsbegleitenden Studiums in Frage kommen. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Fördervoraussetzungen der Anbieter.

Kredite und Fonds im Überblick

  • Kredite und Fonds im Überblick
  • Deutsche Bildung Studienfinanzierung
  • Festo Bildungsfonds
  • Hildegardis-Verein e.V.
  • KfW-Studienkredit
  • Rollendes Stipendium

Kredite und Fonds im Überblick

Der CHE-Studienkredit-Test 2021 stellt das bundesweite Angebot im Detail vor und weist auch auf versteckte Haken und Ösen hin. Angesichts der Vielfalt der verschiedenen Kreditmodelle ist es nicht möglich, einen Kredit als ‚den‘ besten zu empfehlen. Die einzelnen Modelle bieten jeweils unterschiedlichen Zielgruppen verschiedene Vor- und Nachteile. Zur besseren Vergleichbarkeit werden im CHE-Studienkredit-Test alle Kredite nach denselben fünf Bewertungskriterien (Zugang, Elternunabhängigkeit, Kosten, Risikobegrenzung, Flexibilität) beurteilt.

Deutsche Bildung Studienfinanzierung

Für wen interessant?

Für unsere Bachelor- und Masterstudierenden.

Sobald Sie die Zusage für einen Studienplatz an der Leuphana Universität erhalten haben, können Sie sich für die Deutsche Bildung Studienfinanzierung bewerben. Voraussetzungen dafür sind, dass Sie Ihr Abitur an einer deutschen Schule absolviert haben, deutsche*r Staatsbürger*in sind oder eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung haben und beim Bonitäts-Check der Deutschen Bildung ein positives Ergebnis erhalten.

Förderhöhe

Je nach Studienabschluss können Sie bei der Deutschen Bildung Studienfinanzierung unterschiedliche Maximalsummen beantragen. Für Bachelorstudiengänge liegt die Maximalsumme bei 15.000 Euro, für Masterstudiengänge bei 25.000 Euro und für einen MBA bei 30.000 Euro. Die Mindestförderung wird individuell berechnet. Die Auszahlung kann in verschiedenen Rhythmen erfolgen, die auch miteinander kombiniert werden können, z. B. monatliche Beträge für die Lebenshaltungskosten, halbjährliche Beträge für die Studiengebühren. Die Auszahlung als Einmalbetrag ist ebenfalls möglich. Zusätzlich zur finanziellen Förderung können Nutzer*innen des Studienfonds Trainings- und Coachingangebote sowie die Community der Deutschen Bildung nutzen.

Rückzahlung

Bei der Deutsche Bildung Studienfinanzierung handelt es sich um einen Bildungsfonds. Dieser basiert auf dem Prinzip eines umgekehrten Generationenvertrags. Ihre Rückzahlungen fließen zurück in den Bildungsfonds und finanzieren die Studiendarlehen der darauffolgenden Generationen. Die Höhe der Rückzahlung Ihres Studiendarlehens ist keine fixe Summe, sondern abhängig von Ihrem späteren Bruttoeinkommen. In der Regel werden 3 bis 10% des späteren Bruttoeinkommens über drei bis zehn Jahre an den Bildungsfonds zurückgezahlt. Je nach Fachrichtung ist die maximale Rückzahlungssumme dabei nach oben gedeckelt. Die Rückzahlung beginnt frühestens zwei Monate nach Studienabschluss, ist aber abhängig von einem Mindestbruttoeinkommen. Liegt Ihr Einkommen nach Studienabschluss noch unterhalb dieser Grenze, z. B. weil Sie sich noch auf Arbeitssuche befinden, verschiebt sich der Beginn der Rückzahlung entsprechend. In besonderen Lebensphasen, wie z. B. der Elternzeit, kann die Rückzahlung außerdem pausiert werden. Sollten Sie dauerhaft arbeitslos oder voll erwerbsgemindert sein, entfällt die Rückzahlung vollständig.

Antragsstellung

Die Bewerbung ist jederzeit über das Online-Portal der Deutschen Bildung möglich. Nach ca. 14 Tagen erhalten Sie ein unverbindliches Finanzierungsangebot. Sollten Sie sich dafür entscheiden, wird anschließend ein Vertrag über die Studienfinanzierung vereinbart. Nach 14 Tagen Widerrufsfrist und einer Online-Onboarding-Veranstaltung beginnt anschließend die Studienfinanzierung.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Rahmenbedingungen und die Bewerbungsvoraussetzungen bei der Deutsche Bildung AG.

(Stand: Mai 2022. Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

Festo Bildungsfonds

Aktueller Hinweis: Aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid 19-Pandemie können derzeit keine neuen Förderungen vergeben werden. Bitte informieren Sie sich beim Anbieter. 

Für wen interessant?

Für unsere Bachelor- und Masterstudierenden.

Der Festo Bildungsfonds richtet sich an Studierende im MINT- und BWL-Bereich und ist daher interessant für unsere Studierenden in den Fächern B.A. Betriebswirtschaftslehre, M.A. Baurecht und Baumanagement, MBA Digital Production Management, MBA Performance Management, MBA Sustainability Management, MBA Sustainable Chemistry Management und M.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen. Voraussetzung für die Bewilligung ist eine positive SCHUFA-Auskunft.

Förderhöhe

Für Bachelorstudiengänge beträgt die maximale Fördersumme 15.000 Euro, für Masterstudiengänge und MBA 40.000 Euro. Die Förderung erhalten Sie für den Zeitraum der Regelstudienzeit zzgl. eines Semesters. Die Auszahlung ist in verschiedenen Rhythmen möglich, die auch miteinander kombiniert werden können, z. B. monatliche Zahlungen für Lebenshaltungskosten und halbjährliche Zahlungen für Studiengebühren.

Rückzahlung

Die Höhe der Rückzahlung ist einkommensabhängig und wird für jeden Förderteilnehmer individuell berechnet. Im Schnitt liegt die Rückzahlung bei 4 bis 10% Ihres monatlichen Einkommens. Die Rückzahlung beginnt in der Regel mit dem ersten Einkommen, dass Sie nach Studienabschluss erzielen. Sollte sich Ihr Einkommen durch Arbeitslosigkeit oder Elternzeit vorübergehend verringern,  können Sie die Rückzahlungen für diesen Zeitraum aussetzen.

Antragsstellung

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Portal des Festo Bildungsfonds. Bei der Auswahl werden akademische, fachliche und persönliche Faktoren berücksichtigt. Eine Bewerbung ist zu jeder Zeit möglich. Durch die begrenzte Anzahl der Plätze kann es jedoch vorkommen, dass vorübergehend keine neuen Bewerbungen angenommen werden. Wird die Förderung durch den Bildungsfonds bewilligt, beginnt die Auszahlung in der Regel maximal vier Wochen später.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Rahmenbedingungen und die Bewerbungsvoraussetzungen bei der Festo Bildungsfonds GmbH & Co KG.

(Stand: Mai 2022. Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

Hildegardis-Verein e.V.

Für wen interessant?

Für unsere Bachelor-, Master-, und Zertifikatsstudierenden.

Der Hildegardis-Verein e.V. unterstützt seit 1907 Frauen christlicher Konfession in Ihrer beruflichen Weiterbildung und akademischen Qualifizierung. Die Förderungen richten sich an Frauen jeden Alters, jeder Nationalität und jeder Fachrichtung. Außerdem gibt es spezielle Darlehensprogramme für Studentinnen mit Kind, für Alleinerziehende unter 30 Jahre, und Studentinnen in der Studienabschlussphase.

Förderhöhe

Die maximale Fördersumme beträgt 10.000 Euro, die in monatlichen Beträgen von 250 Euro oder 500 Euro ausgezahlt werden. Die Förderung endet mit dem Abschluss des Studiums oder der Weiterbildung, spätestens aber nach Auszahlung der Maximalsumme.

Rückzahlung

Für das Darlehen des Hildegardis Vereins fallen keine Zinsen an. Die Rückzahlung erfolgt in monatlichen Raten und beträgt jährlich 10% der gewährten Darlehenssumme, mindestens jedoch 120 Euro monatlich. Die Rückzahlung beginnt mit der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit oder spätestens zwei Jahre nach Auszahlung der letzten Darlehensrate.

Antragsstellung

Pro Jahr gibt es zwei Bewerbungsfristen für die Studienfinanzierung des Hildegardis Vereins, jeweils zum 30. Juni und 31. Dezember. Die Bewerbung erfolgt schriftlich und erfordert unter anderem ein Seelsorge- und ein Hochschulgutachten. Nach Prüfung der Unterlagen werden ausgewählte Bewerberinnen zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen. Anschließend wird über die Bewilligung der Förderung entschieden.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Rahmenbedingungen beim Hildegardis-Verein e.V.

(Stand: Mai 2022. Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

KfW-Studienkredit

Für wen interessant?

Für unsere Bachelor-, Master- und Zertifikatsstudierenden.

Der seit 2006 existierende KfW-Studienkredit ist einer der beliebtesten Studienkredite in Deutschland. Die Studienfinanzierung richtet sich an volljährige Studierende, die bei Studienbeginn nicht älter als 44 Jahre sind und erfordert keine finanziellen Sicherheiten. Voraussetzung ist die deutsche Staatsbürgerschaft mit Wohnsitz in Deutschland, oder EU-Staatsangehörigkeit mit Meldeadresse und drei Jahren ständigem Aufenthalt in Deutschland. Zusätzlich können auch Familienangehörige eines Deutschen oder EU-Staatsbürgers unabhängig von der eigenen Staatsbürgerschaft den KfW-Kredit beantragen, sofern sie sich mit ihrem Angehörigen in Deutschland aufhalten und hier gemeldet sind. Bildungsinländer, die in Deutschland ihre Hochschulzugangsberechtigung erworben haben und über eine deutsche Meldeadresse verfügen, können ebenfalls unabhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit einen Kreditantrag stellen.

Förderhöhe

Die Auszahlung des Studienkredits erfolgt in flexiblen Raten zwischen 100 und 650 Euro pro Monat, die Sie im Laufe Ihres Studiums monatlich anpassen können. Bei einem Erst- oder Zweitstudium ist die maximale Dauer der Förderung abhängig von Ihrem Alter bei Studienbeginn. Beginnen Sie Ihr Studium bis zu einem Alter von 24 Jahren, können Sie bis zu 14 Semester lang gefördert werden (max. Gesamtbetrag 54.600 Euro). Sind Sie bei Studienbeginn zwischen 25 und 34 Jahren alt, beträgt die maximale Förderdauer zehn Semester (max. Gesamtbetrag 39.000 Euro). Beginnen Sie Ihr Studium im Alter zwischen 35 und 44 Jahren, können Sie noch für maximal sechs Semester gefördert werden. Für postgraduale Studiengänge ist die maximale Förderdauer unabhängig von Ihrem Alter ebenfalls auf sechs Semester begrenzt (max. Gesamtbetrag jeweils 23.400 Euro). Die Auszahlung des Gesamtbetrags in einer Summe ist nicht möglich. 

Rückzahlung

Nach dem Studium gewährt Ihnen die KfW eine Karenzzeit von bis zu 23 Monaten, bevor Sie mit der Rückzahlung beginnen müssen. Die Rückzahlung beginnt immer an einem 1. April oder 1. Oktober. Für die Tilgung können Sie einen festen oder variablen Zinssatz wählen. Der variable Zinssatz wird jeweils zum 1. April und 1. Oktober für ein halbes Jahr festgelegt. Mit dem festen Zinssatz sind Sie von Zinsschwankungen unabhängig. Haben Sie sich einmal für den Festzins entschieden, können Sie nicht mehr zum variablen Zins zurückwechseln. Eine Übersicht über die genauen Zinssätze finden Sie auf der Website des KfW-Studienkredits. Die Dauer der Tilgung und damit die Höhe der monatlichen Rückzahlung können Sie bis zu einer maximalen Laufzeit von 25 Jahren flexibel anpassen. Die Mindestrate beträgt dabei 20 Euro pro Monat. Mit dem Tilgungsrechner der KfW können Sie vorab die passenden Modalitäten für Ihre Rückzahlung auswählen und damit Ihren individuellen Tilgungsplan berechnen lassen.

Antragsstellung

Den KfW Studienkredit können Sie zu jeder Zeit beantragen. Für den Antrag benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument, eine aktuelle Studienbescheinigung und ggf. einen Leistungsnachweis, wenn Sie bereits im 7. Fachsemester oder länger studieren. Die Beantragung erfolgt online. Erhalten Sie eine Zusage, erfolgt die erste Auszahlung zum beantragten Finanzierungsbeginn. Wenn Sie den Antrag bis zum 15. eines Monats stellen, können Sie Ihre erste Auszahlung bereits zum ersten Werktag des Folgemonats erhalten.

Aktueller Hinweis: Aufgrund der Covid-19 Pandemie kann der KfW-Kredit vorübergehend zu einem Zinssatz von 0% beantragt werden. Der neue Zinssatz gilt bis zum 30.09.2022 für alle Auszahlungen aus dem Kredit. Ab dem 01.10.2022 gilt dann wieder der reguläre Zinssatz.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Rahmenbedingungen auf der Website des KfW Studienkredits.

(Stand: Mai 2022 Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

Rollendes Stipendium

Für wen interessant?

Für unsere Bachelor- und Masterstudierenden.

Das Rollende Stipendium der E.W. Kuhlmann-Stiftung richtet sich an Studierende in der Studienabschlussphase, die innerhalb der nächsten 24 Monate ihr Studium abschließen werden.

Förderhöhe

Das Darlehen beträgt maximal 12.000 und wird in zwei Tranchen ausgezahlt.

Rückzahlung

Die Rückzahlung des Darlehens erfolgt wie die Auszahlung in zwei Tranchen und wird zur Finanzierung weiterer Stipendien der E.W. Kuhlmann-Stiftung verwendet. Dabei fallen in den ersten sieben Jahren keine Zinsen auf die Rückzahlung des Darlehens an. Nur der Betrag, der nach sieben Jahren noch nicht zurückgezahlt wurde, wird anschließend mit dem bestehenden effektiven Jahreszins für eine "geduldete Überziehung" bei der Bank des Darlehensnehmers verzinst.

Antragsstellung

Das Rollende Stipendium der E.W. Kuhlmann-Stiftung können Sie jederzeit beantragen. Stellen Sie dazu zunächst eine Voranfrage über das Online-Formular. Ist die Bewilligung des Stipendiums wahrscheinlich, erhalten Sie eine Antwort der E.W. Kuhlmann-Stiftung. Daraufhin können Sie das Stipendium über ein formloses Antragschreiben beantragen, dem Sie eine SCHUFA-Auskunft und ein Empfehlungsschreiben (z.B. eines Lehrenden) beilegen müssen. Wird Ihnen die Förderung bewilligt, wird die Rückzahlung über ein notariell beurkundetes Schuldanerkenntnis formal abgesichert.

Bitte informieren Sie sich unter www.kuhlmann-stiftung-hamburg.de und www.rollendes-stipendium.de.

(Stand: Mai 2022. Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

Kontakt & Beratung

Ansprechperson

Bei Fragen zur Studienfinanzierung wenden Sie sich bitte per Mail an psfinanzierung@leuphana.de oder in den telefonischen Sprechzeiten an

Nele Johannsen
Universitätsallee 1, C40.121
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2964

Telefonische Sprechzeiten

  • Dienstags: 11:30 - 13:00 Uhr
  • Mittwochs: 15:30 - 17:00 Uhr
  • Donnerstags. 11:30 - 13:00 Uhr