Überfachliche Qualifikation im
Komplementärstudium

Um den Herausforderungen der heutigen Berufswelt zu begegnen, werden neben aktuellem Fachwissen auch die persönlichen Fähigkeiten und sogenannten Soft Skills immer wichtiger. Viele Arbeitgeber fordern von ihren Mitarbeitenden mehr: Sie möchten selbstbewusste Persönlichkeiten einstellen, die sich engagieren, offen auf andere zugehen und bereit sind, aus ihren Fehlern zu lernen. Die Professional School antwortet auf diese Bedarfe der Praxis mit einem Weiterbildungsmodell, das neben der Vertiefung und Aktualisierung von Fachwissen und einem konsequenten Praxisbezug auch auf den Ausbau von sozialen, organisationalen und gesellschaftlichen Kompetenzen zielt. Praxiskenntnisse und persönliche Stärken werden so parallel zueinander vertieft und gefördert.


Komplementärstudium: Ihre Kompetenzen im Fokus

Als Bachelor- oder Masterstudierende der Professional School belegen Sie abhängig von Ihrem jeweiligen Studiengang bis zu drei komplementäre Module im Verlauf Ihres Studiums. In den Komplementär-Modulen 1 und 2 (K1 und K2) widmen Sie sich beispielsweise Ihren Methoden- und Sozialkompetenzen sowie Grundlagen der Kommunikation, des Konfliktmanagements und des Projektmanagements.

Darüber hinaus befassen Sie sich im studiengangsübergreifenden dritten Modul Gesellschaft und Verantwortung (K3) mit den Themenfeldern Führung, Change Management und Organisationsethik. Das bedeutet, dass Sie mit Studierenden unterschiedlicher Programme gemeinsam das Modul besuchen und von ihren jeweiligen Erfahrungen in ganz verschiedenen beruflichen und disziplinären Kontexten profitieren. Der Austausch und die Gelegenheit zum Perspektivenwechsel stehen dabei im Vordergrund.

Unser Weiterbildungsmodell

Podiumsdiskussion "Ethik und Werte"

Zur Unterstützung des Praxistransfers und als Anregung zur Selbstreflexion wurde die innovative Prüfungsleistung "Portfolio" entwickelt. In dieser Lernprozessdokumentation analysieren Sie Ihre persönliche Entwicklung und Rolle in einem Fall oder Projekt aus Ihrem eigenen Arbeitskontext zu einem der drei Themen Führung, Change bzw. Ethik und Werte.

In den Zertifikatsprogrammen gibt es aufgrund der kürzeren Laufzeiten keine überfachlichen Module im Studienverlauf. Bei Interesse können Zertifikatsstudierende aber bei freien Kapazitäten an den überfachlichen Modulen der Bachelor- und Masterstudiengänge teilnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Irmela Lord (lord@leuphana.de, Fon 04131.677-1537).

Das sagen Studierende zum Komplementärstudium


Kontakt & Beratung

Für Bachelor-Studierende

Dr. Kathrin Susann Becher
Universitätsallee 1, C40.117
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1193
Fax +49.4131.677-2981
becher@leuphana.de

Für Masterstudierende

Irmela Lord
Universitätsallee 1, C40.117
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1537
Fax +49.4131.677-2359
lord@leuphana.de