Ombudspersonen für
Universitätsmitglieder

Ombudspersonen für Professor*innen und Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Die Universität stellt ihren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zwei Ombudspersonen zur Seite. Beide arbeiten ehrenamtlich und unabhängig und können Verstöße gegen die Richtlinie an die universitätsinterne Ethik-Kommission weiterleiten. Sie sind die erste Anlaufstelle für die Universitätsmitglieder wenn ein Verdacht des Verstoßes gegen die Ethikrichtlinie vorliegt. mehr

Ombudsperson für Professor/innen

Prof. Dr. Werner Härdtle
Universitätsallee 1, C13.103
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2842
Fax +49.4131.677-2808
werner.haerdtle@uni.leuphana.de

Ombudsperson für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Apl. Prof. Dr. Dawid Friedrich
Universitätsallee 1, C4.009
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2450
dawid.friedrich@uni.leuphana.de

Ombudsperson für Studierende und Lehrende

Die Ombudsperson für Studierende und Lehrende unterstützt den Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden, Universitätsleitung und Universitätsverwaltung. Überdies nimmt die Ombudsperson Ideen, Vorschläge, Konzepte und Probleme von Studierenden und Lehrenden auf und agiert als vermittelnde Instanz der verschiedenen Interessengruppen der Universität. Die Ombudsperson für Studierende und Lehrende bietet die Möglichkeit, die verschiedenen Anliegen anonym, vertraulich und allparteilich zu behandeln und kann bei persönlichen Konflikten durch begleitete Moderation zu einer Konfliktlösung beitragen.

Ombudsperson für Studierende und Lehrende

Thies Reinck, M.A.
Universitätsallee 1, C10.319
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1087
thies.reinck@leuphana.de

Thies Reinck ist Sprecher im Sprecher*innen-Kollektiv des bundesweiten "Netzwerks der Beschwerde- und Verbesserungsmanager*innen sowie Ombudspersonen für Studium und Lehre an deutschen Hochschulen" (kurz: BeVeOm) // www.beveom.de

Ombudsbox für Beschwerden und Verbesserungsvorschläge

Sie haben Probleme, Beschwerden, Anregungen, Ideen oder möchten uns ganz einfach Ihre Meinung mitteilen? Dann nutzen Sie die Ombudsbox für Beschwerden und Verbesserungsvorschläge. Alle Angaben sind freiwillig und werden vertraulich behandelt. Die analoge Ombudsbox (Briefkasten) befindet sich in Gebäude 9 im ersten Stock vor dem AStA-Büro und ist als ergänzender Kanal der Mitteilung von individuellen oder allgemeinen Anliegen gedacht. Es stehen selbstverständlich auch alle anderen Kommunikationskanäle (wie beispielsweise digitale und postalische Anschreiben, Telefonate, persönliche Gespräche im Ombudsbüro, etc.) zur Verfügung. Alle eingereichten Anliegen und Hinweise werden von der Ombudsperson aufgenommen und im Sinne aller beteiligten Personen bearbeitet.

www.leuphana.de/ombudsbox

Grundsätze und Prinzipien der Ombudsperson für Studierende und Lehrende
  • Unabhängigkeit - Die Ombudsperson für Studierende und Lehrende agiert möglichst autonom, unabhängig von der Zuordnung zu Bereichen bzw. Einrichtungen.
  • Vertraulichkeit - Die an die Ombudsperson für Studierende und Lehrende herangetragenen Anliegen werden mit größtmöglicher Vertraulichkeit behandelt.
  • Allparteilichkeit - Die an die Ombudsperson für Studierende und Lehrende herangetragenen Anliegen werden neutral und lösungsorientiert behandelt.
  • Wertschätzung - Die Arbeit der Ombudsperson für Studierende und Lehrende erfolgt stets verbunden mit der Wertschätzung der betroffenen Personen und der entsprechenden Anliegen.

Hinweise zum Datenschutz