Allgemeiner Student*innenausschuss (AStA)

Der Allgemeine Student*innenausschuss (AStA) steht den Studierenden als direkte Vertretung bei verschiedenen Anliegen rund um das Studium an der Leuphana Universität Lüneburg zur Seite. Schwerpunkte der Arbeit liegen in den Bereichen Soziales, Kultur und Hochschulpolitik, aufgeteilt auf Referate und Servicebetriebe.

Alle Studierenden sind willkommen und eingeladen den AStA mitzugestalten. Die Räumlichkeiten des AStA befinden sich in Gebäude 9 auf dem Campus. Weitere Informationen unter www.asta-lueneburg.de.

AStA-Referate

  • AStA-Sprecher*innen
  • AntiRassismus-Referat (AntiRa)
  • Autonomes Referat für chronische Erkrankungen, Handycaps und Inklusion, psychische Erkrankungen, Empowerment und Lernbeeinträchtigungen (Archipel)
  • Finanz-Referat
  • Kino-Referat
  • LautLeben – das Kulturreferat
  • Öko?-logisch!
  • Personal-Referat
  • PENG (Politisches Engagement für nachhaltige Gerechtigkeit)
  • QuARG-Referat
  • Radio-Referat
  • Kultur-Semesterticket-Referat
  • Theater-Referat
  • Wohnzimmer-Referat

AStA Services

  • AStA Beratungs- und Serviceangebote
  • Logos AStA Services
  • Eltern-im-Studium (EliStu)

AStA-Referate

AStA-Sprecher*innen

Die vier AStA-Sprecher*innen sind für die Leitung des AStA verantwortlich.
Dieser umfasst 40 Mitarbeitende und 14 Referent*innen, ihre Vertretungen und die Mitglieder der Referate. Die Sprecher*innen leiten die AStA-Sitzungen, in denen regelmäßig alle Referent*innen zusammenkommen, um grundlegende Entscheidungen für das Gremium und die Studierendenschaft zu treffen. Die Sprecher*innen sind weiterhin für die Vernetzung mit dem weisungsgebenden Student*innenparlament zuständig, das betrifft vor allem die Umsetzung der zahlreichen Anträge aus dem Plenum. Die Sprecher*innen repräsentieren die Universität und deren Studierende gegenüber der Hochschulleitung, der Presse und der Politik. Hierfür sind regelmäßige Termine mit der Universitätsleitung, Vertreter*innen der lokalen und regionalen Politik und weiteren Interessenvertreter*innen angesetzt.

Die Sprecher*innen sind ebenfalls hauptverantwortlich für die organisatorischen Abläufe in der Verwaltung der Studierendenschaft, die personell durch Studierende besetzt ist. Die studentische Selbstverwaltung ist sehr arbeitsintensiv und die Sprecher*innen koordinieren und leiten das Personal.

Die Arbeit der Sprecher*innen ist sehr vielfältig. Es besteht eine Aufgabenverteilung nach Sprecher*innen-Profil, die sich an den individuellen Stärken und Interessen der jeweiligen Person orientiert.

Mehr zu den AStA-Sprecher_innen // sprecherinnen@asta-lueneburg.de

AntiRassismus-Referat (AntiRa)

Das AntiRassismus-Referat spricht sich gegen jede Form von Rassismus und Diskriminierung aus.

Es geht den Studierenden darum, gemeinsam mit der Studierendenschaft, zum Teil noch verborgene, rassistische und diskriminierende Strukturen zu thematisieren und dagegen vorzugehen. Dabei wollen diese verschiedene Formen von Diskriminierung thematisieren und notwendige Gegenreaktionen auch über den studentischen Kontext hinaus etablieren.

In letzter Zeit haben sich die Studierenden unter anderem viel mit dem diskriminierenden Umgang von Flüchtlingen durch die Hansestadt Lüneburg, den Kreis und der deutschen Gesetzgebung auseinandergesetzt, aber auch mit "Schwarz sein" in Deutschland, die Rolle des "Weißen" in Deutschland, Diskriminierung im Sport, Queer und Menschen mit Behinderung. Dafür haben sie Aktionsformen wie Informationsveranstaltungen, Filmvorführungen, CORACI-Festival, Theaterstück, Konzert, Gutscheintausch, Demonstration, Ausstellung, Spendenlauf und mehr realisiert.

Mehr zu AntiRa // antira@asta-lueneburg.de

Autonomes Referat für chronische Erkrankungen, Handycaps und Inklusion, psychische Erkrankungen, Empowerment und Lernbeeinträchtigungen (Archipel)

Studieren Sie mit körperlichen Einschränkungen, chronischen und/oder psychischen Erkrankungen oder Lernbeeinträchtigungen? Würden Sie sich gern mit anderen Studierenden mit ähnlichen Erfahrungen austauschen? Das autonome Referat ARCHIPEL richtet sich an alle Student*innen, die durch ihre Körper besondere Einschränkungen und Begrenzungen erfahren. Durch chronische Erkrankungen, Handicaps, psychische Erkrankungen aber auch Lernbeeinträchtigungen nehmen strukturelle sowie institutionelle Barrieren einen besonderen Stellenwert für das Leben und Lernen der Student*innen ein. Das Anliegen des AStA-Referats Archipel ist es, Schwierigkeiten und Probleme aus deinem Studienalltag anzuhören, dabei zu unterstützen, gegen Benachteiligungen vorzugehen, eine Atmosphäre des gemeinschaftlichen Helfens zu schaffen und die Universität zu einem Ort zu machen, in dem Menschen in allen Gesundheitslagen angemessen studieren können.

Mehr zu Archipel // archipel@asta-lueneburg.de

Finanz-Referat

Im Finanz-Referat des AStA wird der Etat der Studierendenschaft der Universität verwaltet. Sämtliche Zahlungsvorgänge aller studentischer Initiativen, Fachschaften, Referate, des Studierendenparlaments und der Servicebetriebe werden im Finanz-Referat durch die zwei Buchhalter*innen sowie den bzw. die Finanzreferent*in überprüft, angeordnet und gebucht. Dabei ist das Finanzreferat streng an die Finanzordnung des AStA gebunden, die an die Musterfinanzordnung des Landes Niedersachsen angeglichen ist.

Mehr zum Finanz-Referat // finanz@asta-lueneburg.de

Kino-Referat

Wer Filme mag und auch mal anspruchsvolles Kino erleben möchte, ist Ihr hier genau richtig. Jeden Dienstag ab 20.00 Uhr gibt es in Hörsaal 1 feinste Unterhaltung mit Niveau! Gegen einen kleinen finanziellen Beitrag bietet das Kino-Referat den Studierenden gute Unterhaltung und leckere Süßigkeiten. Zuschauer*innen und helfende Hände sind immer herzlich Willkommen!

Mehr zum Kino-Referat // kino@asta-lueneburg.de

LautLeben – das Kulturreferat

Das LautLeben – Kulturreferat des AStA veranstaltet Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Partys und Workshops auf dem Campus der Universität, um auf der einen Seite das kulturelle Leben der Studierenden zu bereichern und auf der anderen Seite Interessierten die Möglichkeit zu geben, praktische Kulturarbeit mit allen dazugehörigen Facetten kennen zu lernen. Nach der Zusammenstellung des Programms und des Programmhefts startet das Kultur-Referat in ein neues Semester. Damit alle aktiv die Kulturarbeit mitgestalten können, besteht die Struktur des Kultur-Referates aus zahlreichen verantwortungsvollen Tätigkeitsfeldern, die jedem Mitglied offen stehen. Da diese Jobs jedes Semester neu vergeben werden, ist die Mitarbeit im Kulturreferat abwechslungsreich und birgt ständig neue Herausforderungen.

Mehr zum Kultur-Referat // lautleben@asta-lueneburg.de

Öko?-logisch!

Das AStA-Referat „öko?-logisch!“ beschäftigt sich mit der Planung und Umsetzung nachhaltiger Themen auf dem Campus. Mensaessen, Mülltrennung, ein Auditorium, Kleider- und Skriptebörsen sind nur einige Ideen aus dem großen Bereich der Nachhaltigkeit. Außerdem angedacht sind Aufklärungs- und bewusstmachende Veranstaltungen, wie Vorträge, Filme und Diskussionen, sodass alle Säulen der Nachhaltigkeit berücksichtigt werden können (ökologisch, ökonomisch und sozial). Das Referat ist für alle Themen und Ideen offen, die auf dem Campus umsetzbar sind. Gern unterstützt das Referat auch Veranstaltungen von Initiativen.

Grundlegendes Ziel dieses Referats soll sein, der Studierendenschaft das Thema Nachhaltigkeit, das an der Leuphana Universität in Vorlesungen im großen Umfang theoretisch behandelt wird, durch interaktive und interessante Aktionen näher zu bringen - auf den Punkt gebracht: Die Theorie praktisch umzusetzen!

Mehr zu Öko? - logisch! // nachhaltigkeit@asta-lueneburg.de

Personal-Referat

Zu den Aufgaben des Personal-Referats gehören die Verwaltung der Servicebetriebe und Mitarbeiter_innen im AStA (u.a. Erstellen von Arbeitsverträgen und Arbeitszeugnissen, regelmäßige Kontaktpflege zu den Servicebetrieben, Mediation bei Konflikten im Team), die Ausschreibung von Stellenangeboten und das Führen von Bewerbungsgesprächen.

Mehr zum Personal-Referat

PENG (Politisches Engagement für nachhaltige Gerechtigkeit)

Das PENG-Referat behandelt verschiedene Themen(felder) rund um das Ziel, politisch zu bilden. Zu diesem Arbeitsspektrum gehören unter anderem hochschulpolitische Begebenheiten (wie beispielsweise die allgemeine Bildungspolitik), die Neuausrichtung der Universität, Antirassismus und Antidiskriminierung, demokratische Strukturen sowie die Campusentwicklung. Das Referat sieht seine wesentliche Aufgabe darin, einen Austausch zwischen allen Studierenden zu fördern und Diskussionen anzuregen.

Mehr erfahren über das PENG!-Referat // peng@asta-lueneburg.de

QuARG-Referat

QuARG ist ein im Sommersemester 2015 eingerichtetes AStA-Referat. QuARG steht für*Qu*eer,*A*wareness, Equal*R*ights und*G*ender Matters. Das Referat beschäftigt sich mit Allem rund um Gender und Sexualität. Dazu zählen Homo-, Bi- und Heterosexualität, genauso wie Inter-, Trans- und Asexualität, sowie Feminismus, Sexismus und Queerness.

Mehr erfahren über das QuARG-Referat // quarg@asta-lueneburg.de

Radio-Referat

Das Radio-Referat „Katerfrühstück“ bietet nicht nur die Möglichkeit, sich in einem motivierten Team ehrenamtlich für ein kulturelles Projekt an der Universität zu engagieren und sich für die Interessen der Studierenden einzusetzen, sondern ermöglicht auch einen spannenden und interessanten Einblick in die Welt des Mediums Radio.

 

Mit unterhaltsamen, informativen und kritischen Radiosendungen berichtet das „Katerfrühstück“ über das Leben an der Universität und in Lüneburg. Nebenbei können dabei parallel zum Studium journalistische Grundkenntnisse und praktische Erfahrungen gesammelt werden. Alle zwei Wochen sendet das Referat am Dienstagabend live aus dem Studio am Campus auf Radio ZuSa 95,5. Meistens gibt es ein aktuelles Thema, zu dem Studiogäste eingeladen und Umfragen mit Studierenden geführt werden. Zum Programm gehören außerdem die Nachrichten und Veranstaltungstipps, die sich hauptsächlich, aber nicht nur, auf das Leben am Campus beziehen. Weitere Aufgaben für die Sendung sind das Moderieren, die Musik-Auswahl, das Übernehmen der Studio-Technik sowie das Erstellen von Berichten und die digitale Tonbearbeitung. In den regelmäßigen Redaktionssitzungen werden die nächsten Sendungen, Werbemaßnahmen und auch der Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen besprochen. Alle Studierenden – ob mit oder ohne Erfahrungen – sind herzlich eingeladen, ihre Ideen einzubringen und mitzumachen!

 

Mehr zum Radio-Referat // radio@asta-lueneburg.de

Kultur-Semesterticket-Referat

Seit April 2011 existiert an der Universität ein bundesweit einmaliges Projekt: Das Semesterticket der Leuphana Universität Lüneburg wurde zum Kulturticket. Lüneburger Studierende erhalten eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn in den Kulturinstitutionen vor Ort eine Restplatzkarte. Das momentane Angebot bietet Euch kostenfreien Eintritt zu mehr als 800 Veranstaltungen pro Semester in ganz Lüneburg! Im Laufe der ersten zwei Jahre konnte das Angebot für die Studierenden bereits vervielfacht werden. Aktuelle Partner sind Theater Lüneburg GmbH, theater im e.novum, Thomas Ney.Theater, Museum Lüneburg, Deutsches Salzmuseum/Museumsstiftung Lüneburg, Ostpreußisches Landesmuseum, St. Johannis-Kirchengemeinde Lüneburg, St. Michealis-Kirchengemeinde Lüneburg, St. Nicolai-Kirchengemeinde Lüneburg, Halle für Kunst e.V., Literaturbüro Lüneburg e.V. / Literarische Gesellschaft Lüneburg e.V., BachChor Lüneburg e.V. Mit diesen Partnern und weiteren Freunden ermöglicht das Kulturticket den Studierenden bereits jetzt ein umfangreiches Kulturangebot im Raum Lüneburg wahrzunehmen und dadurch die Lüneburger Kulturlandschaft kennen zu lernen. Wie das geht? 2,10 Euro des Semesterbeitrags machen es möglich. Dabei richtet sich der endgültige Betrag, der ausgegeben wird, je nach Angebotsfülle der Veranstalter.

Veranstaltungstipps und mehr zum Kultur-Semesterticket // semesterticketkultur@asta-lueneburg.de

Theater-Referat

Das Theater-Referat ist ein Zusammenschluss von Studierenden aller Studiengänge, die Lust daran haben, selbst einmal auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ zu stehen und gemeinsam ein Stück pro Jahr zu erarbeiten.  Neben dem aktiven Spielen, besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich auf vielfältige Weise in einer der Arbeitsgruppen, wie beispielsweise der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder dem Bühnenbau, einzubringen. Alle, die Lust haben, selbst künstlerisch aktiv zu werden, sich kreativ auszutoben, eigene Ideen einzubringen oder vielleicht einfach nur einen kleinen Einblick in die Arbeit des Referats erhalten wollen, sind herzlich Willkommen.

Mehr zum Theater-Referat // theater@asta-lueneburg.de

Wohnzimmer-Referat

Mit dem "AStA-Wohnzimmer" bietet der AStA allen Studierenden der Universität Lüneburg eine Möglichkeit, dem hektischen Universitäts-Alltag zu entfliehen. Abends verwandelt sich das Wohnzimmer dann in einen studentischen Kulturraum. Konzerte, Lesungen, Kabarett - alles ist möglich. Koordiniert werden diese Veranstaltungen von den Wohnzimmer-Paten.

Wer selber Wohnzimmerpate werden und sich verwirklichen möchte, erfährt alles Wichtige beim Wohnzimmer-Referat // wohnzimmer@asta-lueneburg.de

AStA Beratungs- und Serviceangebote

Der Allgemeine Student*innenausschuss betreibt eigenständige und nicht-kommerzielle Service-Betriebe, um den Studierenden der Universität auf dem Campus-Gelände und an den weiteren Standorten ein verbessertes Infrastrukturangebot zu bieten. Ebenso bietet der AStA für viele Bereiche des studentischen Alltagsleben Services, Hilfen und Beratungsangebote. Nähere Informationen zu den jeweiligen Dienstleistungen unter:

Beratungs- und Serviceleistungen des AStA

Logo_AStA-Service_Elistu ©AStA Öffentlichkeitsreferat
Logo_AStA-Service_Konrad ©AStA Öffentlichkeitsreferat
Logo_AStA-Service_TonUndLicht ©AStA Öffentlichkeitsreferat
Logo_AStA_SemesterticketKultur ©AStA Öffentlichkeitsreferat

Eltern-im-Studium (EliStu)

EliStu (Eltern im Studium) bietet studierenden Eltern Beratung rund um das Studium mit Kind, eine zuverlässige kostengünstige Kinderbetreuung, familienfreundliche Infrastruktur, fungiert als Beistand und Interessenvertretung gegenüber der Hochschule und Behörden und als Treffpunkt für studierende Eltern.

Die Vereinbarkeit von Studium und Familie stellt einen ständigen Balanceakt dar. Beides unter einen Hut zu bringen, erfordert ein enormes Organisationstalent und beinhaltet oft die Sorge um die materielle Existenzsicherung sowie einen weitgehenden Verzicht auf Freizeit. Das Studium gestaltet sich oft schwieriger als bei den Kommiliton*innen ohne Kinder. EliStu möchte Eltern eine Orientierungshilfe bieten und ihnen die Lebenssituation erleichtern.

Dafür bietet das Referat Beratung und Information zu Studienfinanzierung, Schwangerschaft, Geburt und Studienorganisation, fungiert als Interessenvertretung und Beistand gegenüber Behörden und Hochschule und kann mit der studentischen Kinderbetreuung "Unikinder" an zwei Standorten eine studierfreundliche, kostengünstige Betreuung anbieten. Außerdem kümmert sich EliStu ständig darum, für eine Kinder- und Elternfreundliche Infrastruktur an der Universität zu sorgen (Still- und Wickelräume, Spielecke in der Mensa etc.).

Mehr erfahren über die Beratung rund ums Studium mit Kind und Kinderbetreuung // elistu@asta-lueneburg.de