Institut für Philosophie
und Kunstwissenschaft

Am Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft (IPK) werden die langen Traditionen philosophischen und kunstwissenschaftlichen Denkens in Forschung und Lehre untersucht und auf ihre Gehalte für aktuelle Fragestellungen befragt. Dabei sind sowohl die jeweils spezifischen Profile der Lüneburger Philosophie und der Kunstwissenschaft als auch übergreifende kulturwissenschaftliche Forschungsinteressen leitend.

Der mit dem Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft verbundene Kunstraum bietet darüber hinaus einen engen Praxisbezug zur zeitgenössischen Kunst und ihren Akteuren.

Zum Wintersemester 2016/17 wird an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät ein Graduiertenkolleg "Kulturen der Kritik. Formen, Medien, Effekte" eingerichtet (Sprecherin: Prof. Dr. Beate Söntgen, IPK).

Das Institut ist gegliedert in die
Abteilungen Philosophie und Kunstwissenschaft.