Philosophie

„Was ist Philosophie?“ Diese Frage nach ihrer Selbstverständigung begleitet die Philosophie seit ihren Anfängen. Dabei ist das philosophische Denken von anderen Denkformen nicht nur inhaltlich, sondern bereits der Art des Fragens nach unterschieden. Es setzt ein bestimmtes Selbstverständnis nicht unbefragt voraus, sondern reflektiert als voraussetzungskritische Selbsterkenntnis immer auch seinen eigenen Sinn.

Minor Philosophie studieren

Als Grundlagenwissenschaft untersucht die Philosophie die Bedingungen von Erkenntnis und gibt den Einzelwissenschaften methodische und inhaltliche Impulse. Als kritische Praxis des freien Denkens leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Einschätzung geltender Regeln und Normen und aktueller gesellschaftlicher Probleme.

Sie leistet systematische Beiträge zu ethischen Fragen, z.B. der Bioethik oder der Gerechtigkeit, zu Problemen der Politik oder zum Umgang mit Natur und beantwortet diese anhand ihrer Methodologie und vor dem Hintergrund ihrer Theorien und Traditionen.

Philosophie ist auch die Frage nach Lebensformen und so haben besonders die Denker_innen, die durch die Einheit von Theorie und Praxis beeindrucken, einen tiefgreifenden Einfluss auf das kulturelle Leben ausgeübt.

Die Philosophie hat ihren Sitz im Leben des Menschen und fragt nach seinen Erfahrungs- und Handlungszusammenhängen, wie nach seiner Kultur und danach, was der Mensch hervorzubringen in der Lage ist, wie z.B. seine Technik oder seine Künste.

Ihre Aufgabe ist die begriffliche Durchleuchtung der menschlichen Existenzweise und sie ermöglicht es, aktuelle Entwicklungen auch vor dem Hintergrund historischer Denkarten zu verstehen.

Studienaufbau

Der Minor Philosophie ist in das in­ter­dis­zi­plinäre Col­le­ge Stu­di­en­mo­dell mit Leu­pha­na Se­mes­ter, Major und Kom­ple­mentärstu­di­um ein­ge­bet­tet. Sie beginnen Ihr Bachelor-Studium mit dem Leuphana Semester. Das erste Semester am College gibt Ihnen die Möglichkeit, sich ganz grund­le­gend mit Wis­sen­schaft und Wis­sen­schaft­lich­keit aus­ein­an­dersetzen. Der Minor vertieft oder ergänzt Ihren Major durch ein anderes Fachgebiet. Im Komplementärstudium haben Sie die Freiheit, Ih­rem Wis­sens­drang in­di­vi­du­ell nach­zu­ge­hen, in­dem Sie jedes Semester in ein an­de­res Wis­sens­ge­biet ein­tau­chen.

Pflichtmodule

Leuphana Semester

  • Wissenschaft trägt Verantwortung (fächerübergreifend)
  • Wissenschaft lehrt Verstehen (fächerübergreifend)
  • Wissenschaft nutzt Methoden I (fächerübergreifend)
  • Wissenschaft nutzt Methoden II (fachspezifisch)
  • Wissenschaft kennt disziplinäre Grenzen (fachspezifisch)

2. Semester

  • Einführung in die Geschichte der Philosophie
  • 4 Major-Module
  • 1 Komplementär-Modul

3. Semester

  • Politische Philosophie
  • 4 Major-Module
  • 1 Komplementär-Modul

4. Semester

  • Probleme der Gegenwartsphilosophie
  • 3 Major-Module
  • 1 Komplementär-Modul

5. Semester

  • Ästhetik
  • Kulturphilosophie
  • 3 Major-Module
  • 1 Komplementär-Modul

6. Semester

  • Bachelor-Arbeit
  • 1 Major-Modul
  • 2 Komplementär-Module

Wichtiger Hinweis

Sie können den Mi­nor Phi­lo­so­phie komplett auf Englisch studieren.

Studienordnungen / fachspezifische Anlagen

Studienziel

Im Studium der Philosophie geht es nicht allein darum, einen abgrenzbaren Bereich des Wissens zu beherrschen, denn ein Philosoph ist kein Experte im herkömmlichen Sinne. Im Mittelpunkt steht weniger die bloße Gelehrsamkeit, als vielmehr das vertiefende Denken, das kritische Fragen und das analytische Verstehen.

Der Minor Philosophie bietet Ihnen anhand ausgewählter Fragestellungen einen Einblick in zentrale Probleme und Traditionszusammenhänge der Philosophie. Sie erarbeiten sich einen fundierten Einblick in das Fach, lernen theoretische Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen und auf aktuelle Fragen anzuwenden.

Die theoretische Arbeit befähigt Sie, Impulse weiterzugeben und Debatten im eigenen Fach besser einzuordnen.

Beruf und Karriere

Als Ergänzung zum Hauptfach, besonders in Kombination mit dem Major Kulturwissenschaften, erwerben Sie im Minor Philosophie durch die theoretische Arbeit die Fähigkeit, Impulse zu entwickeln, weiterzugeben und Debatten im eigenen Arbeitsgebiet besser einzuordnen.

Sie lernen, in Forschung und in Alltagsdebatten mit angemessener kritischer Distanz und Kenntnis philosophische Positionen zu erkennen, zu analysieren und Stellung zu beziehen.

Auf einen Blick

  • Abschluss: der Minor Philosophie kann nur in Kombination mit einem Major studiert werden
  • Zulassungsbeschränkung: ja
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli eines Jahres
  • Regelstudienzeit: 4 Semester (2 Jahre)
  • Studienbeginn: Sommersemester (April)
  • Studienplätze: 47
  • Lehr- und Prüfungssprache: Deutsch und Englisch*

* Sie können den Minor Philosophie auch komplett auf Englisch studieren.

Flyer

Ansprechpersonen