Deutscher Baubetriebs- und Baurechtstag

zum 2. DBB

Wie lassen sich die Herausforderungen an der Schnittstelle zwischen dem zivilen Baurecht und der klassischen Baubetriebslehre mit anwendungsorientierten und interdisziplinären Ansätzen lösen? Dies ist die Leitfrage für den Deutschen Baubetriebs- und Baurechtstag (DBB), zu dessen zweiter Ausgabe der Masterstudiengang Baurecht und Baumanagement der Leuphana Professional School in das Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg einlädt.

Themen: Nachträge und Nachtragskalkulation, Störung des Bauablaufes, Internationales Baurecht (Schwerpunkt FIDIC), Öffentliches Baurecht, Architektenrecht, Alternative Streitbeilegung

Newsletter

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie unseren Newsletter mit wichtigen Informationen rund um den DBB erhalten möchten.

Abonnieren



2. Deutscher Baubetriebs- und Baurechtstag

SAVE THE DATE

13. & 14. September 2019 –
TICKETS SIND AB SOFORT ERHÄLTLICH.

Melden Sie sich per ConfTool zu Ihrem Wunschworkshop an – die Plätze sind begrenzt.

Teilnahmegebühren:
249,- € zzgl. MWSt für TeilnehmerInnen;
139,- € zzgl. MWSt. für Angestellte des öffentlichen Dienstes sowie Studierende

zu den Tickets

Anknüpfend an die erfolgreiche erste Veranstaltung im September 2017 findet am 13. und 14. September 2019 der 2. DBB in Lüneburg statt. Dem interdisziplinären und berufsübergreifenden Dialog verpflichtet, erwarten wir wieder eine Vielzahl von Teilnehmenden, die in themengeleiteten Workshops verschiedene Fragestellungen aus dem Spannungsfeld von Baubetriebswirtschaft und Baurecht diskutieren und bearbeiten. Gerahmt wird die Veranstaltung von einleitenden Vorträgen und den Präsentationen der Ergebnisse aus den Workshops inkl. Podiumsdiskussion.

Selbstredend werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut versorgt werden, zusätzlich laden wir wieder zur Abendveranstaltung am Freitag nach den Workshops ein. Dabei können in lockerer Atmosphäre bei gutem Essen und Getränken Kontakte und ein ungezwungener Austausch gepflegt werden.

Wie kommen wir zu Ergebnissen?

Die zentrale Idee des DBB ist es, durch einen gleichberechtigten konstruktiven Austausch zwischen unterschiedlichen Disziplinen und Berufsgruppen Lösungswege für die dringenden Problemstellungen aus Baubetrieb und Baurecht zu finden. Daher werden die Workshops bewusst parithetisch von je einer Juristin/ einem Juristen und einem Baubetriebler/ einer Baubetrieblerin geleitet. Den hochkomplexen Herausforderungen der Baubranche kann man langfristig nicht mit isolierten disziplinären Betrachtungswinkeln begegnen!

Programm

DBB-Plenarvorträge

DBB-Workshops

Datenschutzhinweise

Dokumentation des 1. DBB

Um einen Eindruck von unserer inter- und transdisziplinären Arbeitsweise und den erarbeiteten Ergebnissen des letzten DBB zu erhalten, klicken Sie sich gern durch unsere Dokumentensammlung der Veranstaltung von 2017.

Diese Dateien können Sie gerne downloaden. Bitte beachten Sie: Die Urheberrechte liegen gänzlich bei den Autorinnen und Autoren. Sollten Sie Inhalte der Dokumente zitieren, verweisen Sie bitte auch immer auf die DBB-Homepage.

DBB-Plenarvorträge

DBB-Workshops

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Ralf Schottke
Wilschenbrucher Weg 69, P.014
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-7931
Fax +49.4131.677-7911
ralf.schottke@leuphana.de

Leon Lubomirsky
Wilschenbrucher Weg 69, P.009
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-7947
leon.lubomirsky@leuphana.de