Graduiertenfeier November 2011

Die Graduiertenfeiern von College und Graduate School fanden 2011 am 26. November statt. Bei den zentralen Feiern hielt die weltweit anerkannte Politikwissenschaftlerin und ehemalige Kandidatin der SPD für das Bundespräsidialamt Prof. Dr. Gesine Schwan die Festrede. Im vorigen Jahr veröffentlichte sie das Buch "Bildung: Ware oder öffentliches Gut?", in dem sie einen radikalen Perspektivwechsel in der Bildungspolitik fordert.

Grußworte Gesine Schwan

"Bildung wird generell als zentrale Zukunftsaufgabe moderner Staaten verstanden. Sie ist zugleich unabdingbar für die Gestaltung eines demokratischen Gemeinwesens. Dazu müssen Universitäten ihren Studierenden vermitteln, sich ein eigenständiges Urteil zu erarbeiten und auch eigene Gedanken kritisch zu hinterfragen, denn nur so können sie ihre Rolle als selbständige Bürger in einer Demokratie wahrnehmen.

Der Bildungsauftrag einer Universität des 21. Jahrhunderts sollte daher immer auch in der Persönlichkeitsbildung liegen. Denn nur wenn Bildung individuelle Potenziale unterstützt, kann der Reichtum, der aus der Vielfalt unterschiedlicher Talente erwächst, voll ausgeschöpft werden.

Ich wünsche der Leuphana, dass es ihr gelingt, ihren Bildungsauftrag weiterhin in diesem Sinne zu erfüllen, indem sie durch ihre individuellen Studienmöglichkeiten und ihr humanistisches Leitbild die Fähigkeiten zu selbstständigem Denken und lebenslangem Lernen fördert."

Einen Rückblick zu dieser Graduiertenfeier haben wir für Sie festgehalten:

Impressionen von Graduiertenfeier und Absolventenball 2011