Digital Transformation Lab for Teaching and Learning

Mit dem von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre bewilligten Projekt "Leuphana: Digital Transformation Lab for Teaching and Learning" (DigiTaL) schafft die Leuphana unter der Leitung von Vizepräsident Prof. Dr. Erich Hörl und Dr. Julia Webersik, Leiterin des Lehrservice, einen systematisch-integrativen Ort zur Stärkung digitalen Lehrens und Lernens. An dem Projekt mit Laufzeit von 2021-2024 sind insgesamt 15 Professor*innen sowie weitere Lehrende, Studierende, alle drei Schools und zentrale Einrichtungen mit 11 Teilprojekten in den Clustern „Digitale Lehr-Lern-Innovationen“, „Digital Literacy“ und „Digitale Internationalisierung“ beteiligt.

Dreh- und Angelpunkt des Projekts ist das von allen Beteiligten sowie weiteren internen und externen Expert*innen und Studierenden gestaltete Digital Transformation Lab for Teaching and Learning (DigiTaL).

Digital Transformation Lab for Teaching and learning ©Leuphana Universität Lüneburg
Infografik über die verschiedenen Ebenen, in die das Projekt aufgeteilt ist

Das Digital Transformation Lab schafft neue Interaktionsräume für die professionelle Weiterentwicklung von Lehrinnovationen, die Förderung strategischer Entwicklungen sowie den Austausch und Transfer von Ergebnissen. Damit leistet das Projekt einen wesentlichen Beitrag, um die während der Corona-Semester gesammelten Erfahrungen mit digitalem Lehren und Lernen einer kritischen Reflexion zu unterziehen und Innovationen in Abstimmung mit dem Bildungsanspruch und Selbstverständnis der Leuphana strategisch weiterzuentwickeln.

Poster: Gesamtprojektübersicht

Die Projektcluster

Cluster “Digitale Lehr-/Lerninnovationen”:

Die in dem Cluster Digitale Lehr-Lerninnovation eingeordneten Teilprojekte konzentrieren sich auf die Entwicklung innovativer Lehrinhalte durch die Nutzung digitaler Tools. Ziel ist es, den Kompetenzerwerb im digitalen Raum, sowie die Möglichkeit des selbstgesteuerten Lernens zu fördern, indem die neuentwickelten didaktischen Konzepte im hochschuldidaktischen Zertifikatsprogramm des Leuphana Lehrservices verankert werden. Die folgenden Teilprojekte entwickeln Konzepte in diesem Cluster:

Cluster “Digital Literacy”:

Ziel des Cluster Digital Literacy ist die Einführung einer Digital Literacy Education und damit auch der Implementierung einer Datenkompetenz, die Studierende befähigt, im Zeitalter der Digitalität Aussagen und Zusammenhänge selbstbestimmt, reflektierend und verantwortungsvoll zu beurteilen. Zusätzlich widmet sich das Cluster der Reflexion von Lern- und Entwicklungsprozessen von Studierenden und Promovierenden mithilfe digitaler Formate. Die folgenden Teilprojekte entwickeln Konzepte in diesem Cluster:

Cluster “Digitale Internationalisierung”:

Die pandemiebedingte Zusammenlegung von Internationalisierung und Digitalität in Studium und Lehre bietet dem Cluster Digitale Internationalisierung große Potentiale im Ausbau, der Flexibilisierung und Nutzbarmachung für neue Zielgruppen. Die Relevanz von physischen Auslandsaufenthalten von Studierenden wird dabei nicht in Frage gestellt. Stattdessen erbrobt und beleuchtet das Cluster Konzepte zur Vorbereitung eines Auslandaufenthalts oder im Sinne einer barrierefreien Internationalisierung.

News aus dem Projekt

StudCast Leuphana - Der studentische Podcast zum Lehren und Lernen

Im StudCast Leuphana, dem studentischen Podcast zur Lehre, sprechen unsere studentischen  Moderator:innen über die Vielfalt und Herausforderungen der Hochschulbildung an der Leuphana Universität Lüneburg. Dieser Podcast ist initiativ aus dem Projekt DigiTaL entstanden. Die erste Staffel konzentriert sich daher auf Erfahrungen, Chancen und Herausforderungen rund um das digitale Lehren und Lernen an der Leuphana.

Folge 2: KI in Studium und Lehre - Jetzt reinhören!

 

Neue Blogeinträge von den DigiTaL-Teilprojekten

Ab sofort und in regelmäßigen Abständen erhalten Sie im neuen DigiTaL-Blog Einblicke in die inhaltliche Projektarbeit der Teilprojekte und Cluster. In den neuen Beiträgen erhalten Sie unter anderem tiefere Einblicke in Workshops und Veranstaltungen, die in unseren Teilprojekten durchgeführt wurden:

  •  In dem Blogbeitrag CO-BOLD: A Serious Game to Promote a Responsible Use of Artificial Intelligence in Business stellt Johannes Katsarov (TP8) stellt das in den letzten zwei Jahren entwickelte und getestete seroius moral game "CO-BOLD" vor.
     
  •  Prof.in Dr.in Anke Karber und Moritz Paesche (TP3) berichten über ihren Workshop Zukunftswerkstatt E-Portfolio. In der Zukunftswerkstatt wurde mit Lehrenden und Lernenden der Leuphana über die Bedarfe, Potentiale und Herausforderungen betreffend des E-Portfolios diskutiert und Ideen zur Zukunft entwickelt.
     
  •  Anna Sundermann (TP9), Sophia Brummund und Vivien Pritzkow bieten einen Überblick über den Lehrplan und die Idee der diesjährigen international Summer School | Feature your future und geben einen Einblick in die Erfahrungen aus der Auftaktveranstaltung, die bereits am 24. Mai stattgefunden hat.

Weitere Blogeinträge

 

Tag der Lehre 2023 „KI in Studium und Lehre“

Am 22. November 2023 findet zwischen 13 und 18 Uhr der Tag der Lehre zu dem Thema Künstliche Intelligenz in Studium und Lehre statt.
Die Anmeldung für den Tag der Lehre 2023 ist geöffnet. Melden Sie sich dafür einfach mit einer kurzen Mail an tdl@leuphana.de bei uns. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und kurz vor der Veranstaltung weitere Informationen zu dem Programm des Tages. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen! Programm

Weitere Informationen zum Programm, zu unserem Keynote-Speaker oder den Teilnemenden der Podiumsdiskussion finden Sie auf der Tag der Lehre Webseite.

Logo Stiftung Innovation Hochschullehre ©Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Gefördert wird das Projekt DigiTaL von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre. Ziel der Stiftung ist die dauerhafte Förderung von Qualität und Innovationen im Studium und der Lehre, um ein optimales Lernen zu ermöglichen. Bundesweit bekommen Hochschulen die Chance, sich schneller und effektiver an neue gesellschaftliche Herausforderungen anzupassen. Durch die Förderung geeigneter Projekte der verschiedenen Hochschulen, wird der Wissensaustausch von Erfolgen, Herausforderungen und Ergebnissen vorangetrieben.

Kontakt

Projektassistenz

  • Elke Dassow

Projektleitung

  • Prof. Dr. Erich Hörl
  • Dr. Julia Webersik

Projektkoordination

  • Christina Durant

Kommunikation und Marketing

  • Jascha Brandes