Lehre am Start

Lehre am Start ist ein dreimonatiges Weiterbildungsprogramm im Blended Learning-Format für Lehrende, die sich einen Einstieg in die Lehre an der Leuphana wünschen und derzeit eine eigene Lehrveranstaltung durchführen oder zeitnah planen. In kompakter Form erwerben die Teilnehmenden grundlegende Kenntnisse für die Planung und Durchführung eigener Lehrveranstaltungen, Bewertung von Prüfungsleistungen sowie für Feedback und Kommunikation in der Lehre. Das Programm findet im Sommersemester 2024 statt und umfasst 30 AE (Arbeitseinheiten, 1 AE entspricht 45 min).

Nähere Informationen zum Ablauf des Programms und den Terminen finden Sie zeitnah auf dieser Website.

Ziele des Programms

Nach erfolgreicher Teilnahme haben die Teilnehmenden

  • sich mit Lernzielformulierungen und grundlegenden Aspekten guter mediengestützter Lehre auseinandergesetzt,
  • eine Auswahl von Planungsmodellen, Methoden und Tools zur Unterstützung kollaborativen Arbeitens in der Lehre kennengelernt und auf ihre Veranstaltungsplanung angewandt,
  • Grundlagen des lehrzielorientierten Bewertens erworben und in einem Bewertungsraster für ihre Veranstaltung umgesetzt,
  • verschiedene Möglichkeiten von Feedback und Kommunikation als Gestaltungselement von Lehre kennengelernt und eigene Kommunikations- und Feedbackpräferenzen reflektiert,
  • einen Überblick über zentrale didaktische Entscheidungen bei der Planung und Durchführung von Lehre und können reflektierte erste Schritte in der Lehre machen.

Aufbau des Programms

Das Programm ist modular aufgebaut und greift zentrale Themen zur Gestaltung von Lehre grundlegend auf. Synchron in Vor-Ort-Präsenz, online oder hybrid durchgeführte Workshops werden ergänzt durch eine asynchron zu bearbeitende, aufgabengestützte Vor- und / oder Nachbereitung. Hierfür steht ein Moodle-Kurs zur Verfügung, der gleichzeitig auch als zentrale Kommunikationsplattform dient. Angelehnt an das Flipped Classroom-Konzept sollen die ca. 2-3 wöchentlich stattfindenden Workshops der Vertiefung, Anwendung und Übung dienen.

Die Abschlussleistung des Programms besteht in der Erstellung eines Lehrveranstaltungskonzeptes für die eigene Lehre (z.B. ein Syllabus) inklusive einer Reflexion der didaktischen Entscheidungen, die bei der Erstellung eingeflossen sind.

Aufbau Lehre am Start ©Lehrservice
Aufbau Lehre am Start

Module

Lehre planen (7 AE)

Im Modul „Lehre planen“ arbeiten die Teilnehmenden mit ausgewählten Planungsmodellen und üben, Lernziele vor dem Hintergrund des Constructive Alignment kompetenzorientiert zu formulieren. Die Teilnehmenden lernen die verschiedenen Gestaltungsebenen und didaktischen Entscheidungskonzepte kennen und übertragen diese auf eine eigene Lehrveranstaltungsbeschreibung. Dazu gehört auch, ihre Rolle als Lehrperson zu reflektieren.

Feedback und Kommunikation (5 AE)

Im Modul „Feedback & Kommunikation“ lernen die Teilnehmenden Feedback als grundlegenden Bestandteil von Lehre und Lernen kennen und können geeignete Methoden sinnvoll zur Lernunterstützung implementieren. Dabei geht es um die Gestaltung lernförderlichen Feedbacks an Studierende und um die Förderung von Peer-Feedback als Lernelement.

Lehre durchführen (7 AE)

Im Modul „Lehre durchführen“ erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in die medienunterstützte Lehre und können den lernförderlichen Nutzen des Medieneinsatzes in ihrer eigenen Lehre abwägen. Ausgehend von den Herausforderungen Lehrender, ihre Lehre aktivierend zu gestalten und Gruppenarbeit lernförderlich einzusetzen, lernen die Teilnehmenden ausgewählte Toolgruppen und Tools der Leuphana kennen und didaktisch reflektiert anzuwenden.

Prüfen und bewerten (5 AE)

Im Modul „Prüfen und bewerten“ lernen die Teilnehmenden angelehnt an Beispielen von Bewertungsrastern für schriftliche und für kombinierte wissenschaftliche Arbeiten verschiedene Bewertungskriterien kennen, deren Gewichtung sowie die Operationalisierung von Lernzielen. Sie übertragen dies auf ihre eigene Lehrveranstaltung und entwerfen ein Bewertungsraster. Gleichzeitig werden die Teilnehmenden zur Reflexion fachkultureller Besonderheiten bei der Durchführung von Prüfungen angeregt.

Ablauf und Zeitplan

Kick-off10.04.202410-12 UhrCampus/
hybrid
Lehre planen24.04.20249-13 UhrCampus
Feedback & Kommunikation08.05.20249-13 UhrCampus
Lehre durchführen29.05.20249-13 Uhronline
Prüfen und bewerten19.06.20249-13 UhrCampus
    
Kick-out03.07.202410-12 UhrCampus/
hybrid
Abgabe des Lehrkonzeptes05.07.2024  

(Änderungen vorbehalten)

Teilnahme und Abschluss

Die Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebestätigung im Umfang der geleisteten Arbeitseinheiten (bei mind. 75% Anwesenheit in den Workshops und aktiver Teilnahme).

Eine Belegung aller Module von Lehre am Start ist erforderlich, um mit Lehre Plus fortzufahren und das Gesamtzertifikat Blended Learning-Zertifikat für Lehrkompetenz zu erwerben.

Anmeldung und Kontakt

Die Plätze sind vergeben, wir nehmen Sie gerne auf eine Interessent:innen-Liste für den nächsten Durchgang ggf. 2025 auf.