Open-Access-Bücher

Förderung von Open-Access-Büchern

Über den Publikationsfonds können Open-Access-Bücher bezuschusst werden. Förderfähig sind vollständige Monographien und Sammelbände, jedoch keine monographische Dissertationen und einzelne Sammelbandbeiträge.
 

Hinweise

  • Drittmittel, die zur Finanzierung der Publikationsgebühren zur Verfügung stehen, sind vorrangig auszuschöpfen.
  • Bitte reichen Sie Ihre Manuskripte – wann immer möglich – mit Angabe Ihrer ORCID iD bei Verlagen ein.
  • Wie hoch ist die Fördersumme?
  • Wer ist förderberechtigt?
  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?
  • Förderhinweis
  • Antragstellung
  • Beratung

Wie hoch ist die Fördersumme?

Anhand der Kostenkalkulation des Verlags prüft das Open-Access-Team, ob die verlegerischen Leistungen und Kosten im Verhältnis stehen und berechnet auf dieser Basis ein individuelles Förderlimit. Das absolute Förderlimit beträgt 7.000 EUR (brutto). Eine Kombination mit anderweitigen Mitteln (z.B. Haushaltsmitteln) ist möglich.

Wer ist förderberechtigt?

Förderberechtigt sind die hauptberuflich tätigen Professor*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, die in einem Arbeits- oder Dienstverhältnis zur Leuphana stehen sowie interne Stipendiat*innen. Von einer Förderung ausgeschlossen sind die nur vorübergehend oder gastweise tätigen Professor*innen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, externe Stipendiat*innen sowie eingeschriebene Promotions-studierende ohne Arbeits- oder Dienstverhältnis zur Leuphana. Dieses Arbeits- oder Dienstverhältnis zur Leuphana muss bis zum Zeitpunkt der finalen Druckfreigabe durch den Verlag bestehen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

  • Die Publikation muss ein fachgerechtes Begutachtungsverfahren durchlaufen haben (Peer Review oder Editorial Review). Es erfolgt ein transparenter Nachweis der Qualitätssicherung durch den Verlag oder eine Qualitätsgarantie durch das Herausgebergremium. Der Verlag sollte im DOAB (Directory of Open Access Books) verzeichnet oder Mitglied der OASPA (Open Access Scholarly Publishing Association) sein.
  • Die Publikation steht unter einer freien Lizenz (Empfehlung: Creative Commons Lizenzen CC BY 4.0 oder CC BY-SA 4.0).
  • Die Publikation ist DRM-frei (kopierschutzfrei).
  • Die Publikation erhält einen DOI.
  • Die Open-Access-Publikation erscheint zeitgleich mit der Printausgabe (sofern vorhanden).
  • Die Publikation sollte möglichst im DOAB gelistet und in der OAPEN Library (Open Access Publishing in European Networks) nachgewiesen werden.
  • Das Buch enthält einen Leuphana-Förderhinweis.
  • Die Zugehörigkeit der Herausgeber*innen / Autor*innen zur Leuphana wird im Buch kenntlich gemacht.
  • Dem Open-Access-Team sind der Verlagsvertrag (vor Unterzeichnung durch die Autor*innen) und das Impressum (vor Veröffentlichung des Buchs) vorzulegen.

Förderhinweis

Alle geförderten Bücher sollen einen entsprechenden Förderhinweis enthalten:
    
Deutschsprachige Publikation

Diese Publikation wurde gefördert durch den Open-Access-Publikationsfonds der Leuphana Universität Lüneburg.     

Englischsprachige Publikation
This publication was funded by the Open Access Publication Fund of the Leuphana University Lüneburg.

Antragstellung

Anfragen sollten frühzeitig – d. h. möglichst zum Zeitpunkt der Verlagssuche – beim Open-Access-Team eingereicht werden, damit das Einhalten der Förderkriterien rechtzeitig sichergestellt werden kann. Förderanfragen sind zu richten an openaccess@leuphana.de

Im Idealfall legen die Autor*innen dem Open-Access-Team mindestens zwei Verlagsangebote (Kostenkalkulationen) zum Vergleich vor. In den Kalkulationen sollen die Open-Access-bezogenen Leistungen und Kosten deutlich ausgewiesen und die voraussichtliche Seitenanzahl sowie der Verkaufspreis der Printausgabe angegeben werden. In Absprache mit den Autor*innen wird anschließend das favorisierte Verlagsangebot ausgewählt.

Die Mittelzusagen gelten für 12 Monate. Wenn die Publikation nach Ablauf dieser Frist noch nicht erfolgt ist, muss ein neuer Förderantrag eingereicht werden.

Beratung

Bei Fragen rund um die Förderung von Open-Access-Büchern berät Sie das Open-Access-Team sehr gern: openaccess@leuphana.de

Kontakt

Gesa Baron
Universitätsallee 1, CB.107
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1183
gesa.baron@leuphana.de

Martin Bilz
Universitätsallee 1, CB.105
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1113
martin.bilz@leuphana.de