ORCID iD

Connecting Research and Researchers

Die ORCID iD (= Open Researcher and Contributor ID) gewinnt wachsende Bedeutung im Publikations- und Wissenschaftssystem. Es handelt sich hierbei um einen nicht-proprietären, überwiegend numerischen Code zur eindeutigen Identifizierung wissenschaftlicher Autor*innen. Er sichert die elektronische Zuordnung von Publikationen sowie anderen Forschungsaktivitäten und Datenmaterial zu Forscher*innen und schließt damit Rechercheprobleme aus, die durch gleiche Namen, unterschiedliche Namensschreibweisen und Namensänderungen entstehen können und vereinfacht den Umgang mit Metadaten an unterschiedlichen Stellen im wissenschaftlichen Alltag. Ziel ist seine Identifikationsnummer im Sinne eines "enter once, reuse often" zum Standard für die Autor*innenidentifikation zu machen. Damit werden im gesamten wissenschaftlichen Publikationsprozess für Autoren, wissenschaftliche Institutionen, Verlage und Förderer Zuordnungen von Texten, Daten und Materialien zu ihren Urhebern erleichtert. Bei einem Wechsel zu einer anderen Institution kann sie weiterverwendet werden und vereinfacht die öffentlichkeitswirksame Darstellung Ihrer Forschungsleistung.

Ein Beispiel für ein ORCID-Profil finden Sie hier.
 

Die Vorteile einer ORCID iD

  • Einfache Identifikation bei Namensgleichheit bzw. unterschiedlichen Schreibweisen
  • Sichtbarkeit durch eindeutige Zuordnung der eigenen Forschungsaktivitäten, wie Publikationen, Forschungsdaten, Patente, Software oder Stipendien
  • Exakte Zitationsanalysen
  • Registrierung und Kontrolle aller Daten durch die Forschenden selbst
  • Einheitlicher Identifier ohne Begrenzung auf Fachrichtungen oder Institutionen
  • Synchronisation von Publikationslisten mit ResearcherID und Scopus sowie automatische Ergänzung neuer Publikationen durch Crossref und DataCite
  • Verringerter Arbeitsaufwand bei Anträgen und Berichten für Forschungsförderer oder Drittmittelgeber, da Förderern Einsicht in das ORCID-Profil und somit in die dort dokumentierte Forschungsarbeit gewährt werden kann

 

Eine ORCID iD erstellen

  1. Die Registrierung erfolgt kostenlos über orcid.org.
  2. Folgen Sie dem Link Register now und geben Sie dort alle Schreibweisen und Varianten Ihres Namens sowie die E-Mail an. Jetzt können Sie Ihre Publikationen mit der ORCID iD verknüpfen.
  3. Wählen Sie auf Ihrer neuen Profilseite “+Add works – Search & link” aus.
  4. Ihnen werden ORCID-Partner angezeigt, über die Sie nach Ihren Publikationen suchen können. Im Zweifelsfall starten Sie einfach mit “CrossRef Metadata Search”. Crossref verwaltet DOIs für Verlage, so dass Sie die Daten Ihrer Zeitschriftenartikel hier sehr wahrscheinlich finden werden.
  5. Genehmigen Sie Crossref den Zugriff auf Ihr ORCID Profile.
  6. Sie erhalten eine Liste von Publikationen mit Ihrem (Nach)Namen. Bestätigen Sie Ihre eigenen Publikationen mit „Add to Orcid“

 

Weiterführende Informationen

Kurz & knackig zusammengefasst auf orcid.org
Ausführlich beschrieben im DINI-Positionspapier

Kontakt

Gesa Baron
Universitätsallee 1, CB.107
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1183
gesa.baron@leuphana.de

Martin Bilz
Universitätsallee 1, CB.105
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1113
martin.bilz@leuphana.de

Thomas Schwager
Universitätsallee 1, CB.132
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1175
thomas.schwager@leuphana.de