Aktuelle Informationen für Studierende zum Studium unter Corona-Einschränkungen

02.07.2020 Wir alle hatten uns auf ein Sommersemester mit vielen Begegnungen und Ereignissen gefreut, für die unser Campus mit seiner besonderen Atmosphäre die besten Voraussetzungen bietet. Wegen der Corona-Pandemie mussten wir in diesem Jahr leider darauf verzichten. Dank Ihres Engagements und Ihrer Bereitschaft, sich auf die neue Situation einzulassen, findet gerade ein Sommersemester 2020 statt, das trotz aller Einschränkungen die Aussicht auf befriedigende Studienergebnisse und -abschlüsse bietet.

Nun stellt sich in Niedersachsen angesichts zurückgehender Infektionszahlen und zunehmender Lockerungen der pandemiebedingten Restriktionen die Frage, wie wir als Universität, die das Präsenzstudium und vielfältigen Austausch darüber hinaus als eine ihrer Stärken sieht, vorsichtig und überlegt dafür sorgen können, dass wieder Leben einkehrt auf unserem Campus. Vor diesem Hintergrund möchte das Präsidium Sie über den Stand der Dinge informieren.


STUDIUM IM SOMMERSEMESTER

In der Lehre und im Studium werden wir die laufenden Lehrveranstaltungen des Sommersemesters in digitaler Form planmäßig am 10. Juli beenden, sofern nicht besondere Regelungen in einzelnen Kursen getroffen wurden.


PRÜFUNGEN IM SOMMERSEMESTER 2020

Über die Prüfungsmöglichkeiten (online und in Präsenzform) hatten wir Sie bereits ausführlich in einer E-Mail am 9. Juni informiert. Die seinerzeit übermittelten Informationen haben unverändert Geltung. Sie können sie hier noch einmal nachlesen:
https://www.leuphana.de/portale/coronavirus/aktuell/ansicht/datum/2020/06/09/aktuelle-hinweise-9-juni-fuer-studierende.html
Dort finden Sie auch alle Informationen zu den Nachholprüfungen des Wintersemesters 2019/20, für die ebenfalls besondere Regeln gelten. Wenn Sie spezielle Fragen haben, auf die Sie in den genannten Informationen keine Antwort finden, setzen Sie sich gerne direkt mit Ihren Lehrenden in Verbindung oder senden Sie eine E-Mail an die Adresse cv-info@leuphana.de


STUDIUM IM WINTERSEMESTER 2020/21

Zu den Planungen für den Lehrbetrieb im Wintersemester hatten wir erste Informationen am 9. Juni geben können. Das Semester wird wie gewohnt am Montag, 12. Oktober, mit den Lehrveranstaltungen beginnen; für Erstsemester am Donnerstag, 1. Oktober, mit der Startwoche.

Für die Planung des Wintersemesters gilt nach derzeitigem Stand: Wir wollen so viele Lehrveranstaltungen wie möglich in Präsenz auf dem Campus schaffen, auch wenn aufgrund der Abstands- und Hygienevorschriften und unserer gemeinsamen Verantwortung für den Schutz aller nach wie vor große Teile des Studiums auch digital werden stattfinden müssen. Von einem Normalbetrieb werden wir dabei einerseits noch entfernt sein, denn allein schon die weiterhin geltenden Abstandregeln führen dazu, dass wir nur 10% bis gegen 30% der üblichen Raumkapazitäten für Lehrveranstaltungen nutzen können.

Für Sie als Studierende soll es jedoch andererseits trotzdem soweit möglich ein Semester am Studienort Lüneburg sein können. Um dieses Ziel zu erreichen, wird derzeit geprüft, ob unsere Lehrenden ihre Lehrveranstaltungen hybrid anbieten können, das heißt, in einer Mischung aus Online- und Präsenzstudium. Der Senat wird sich in Kürze mit diesen Themen beschäftigen. Wir informieren Sie baldmöglichst ausführlich über die Ergebnisse und nächsten Schritte.


BIBLIOTHEK

Über den aktuellen Stand des Bibliotheksbetriebs haben wir Sie mit einer E-Mail am 5. Juni informiert. Sie bietet insbesondere Informationen über Öffnungszeiten und Zugangsbeschränkungen, Ausgabe und Rückgabe gedruckter Medien sowie die Fernleihe. Nachlesen können Sie den Text hier:

www.leuphana.de/portale/coronavirus/ortsunabhaengig-studieren.html


Geplant ist darüber hinaus, zumindest einen Teil der Lesesaalplätze für die Arbeit auf dem Campus kurzfristig wieder zugänglich zu machen. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig den E-Mail-Posteingang Ihrer Leuphana-Adresse für aktuelle Informationen.


ARBEITSPLÄTZE AUF DEM CAMPUS

Das Gebäudemanagement bereitet zur Zeit Arbeitsplätze in der Universität für Studierende vor, die zu Hause über keine ausreichenden Arbeitsbedingungen oder Internetverbindungen verfügen. Die Arbeitsplätze werden nur unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln genutzt werden dürfen und sollen über myStudy gebucht werden können. In dem Raum wird auch eine Kopier- und Druckmöglichkeit zur Verfügung stehen. Wenn sich diese Art der Nutzung bewährt, sollen weitere Seminarräume für eine entsprechende Nutzung zur Verfügung gestellt werden.
 

MENSA

Die Mensa des Studentenwerks OstNiedersachsen hat seit Montag, 29. Juni 2020, wieder geöffnet und bietet drei Gerichte zur Mittagszeit als Angebot zum Mitnehmen. Frühstück und Abendmensa sind noch nicht wieder im Angebot.


FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt eine Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingten Notlagen bereit. Diese beinhaltet zwei Elemente: den KfW-Studienkredit sowie Zuschüsse, die über die Studierendenwerke verteilt werden. Weitere Informationen sowie Erläuterungen zur Antragstellung finden Sie unter: www.bmbf.de/de/wissenswertes-zur-ueberbrueckungshilfe-fuer-studierende-1150

Bitte bedenken Sie für Ihre weiteren Planungen, dass wir mit Blick auf die Corona-Pandemie auch weiterhin mit möglicherweise kurzfristig angeordneten Einschränkungen und Auflagen rechnen müssen. Wir werden aber alles daran setzen, Ihnen im kommenden Wintersemester wieder Möglichkeiten des unmittelbaren Austausches in Präsenzform bieten zu können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen genauere und konkrete Informationen dazu erst in einigen Wochen und nur schrittweise werden zur Verfügung stellen können.

Für Ihre Fragen und Anregungen stehen Ihnen weiterhin die Informationsseiten unter www.leuphana.de/portale/coronavirus sowie die zentrale E-Mail-Adresse cv-info@leuphana.de zur Verfügung.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, nochmals einen großen Dank auszusprechen: Dafür, dass Sie Ihr Studium auch unter schwierigen Bedingungen fortführen, sich in die Universität einbringen, sich an Veranstaltungen beteiligen, Projekte entwickeln. Dies macht das Leben an unserer Universität wesentlich aus, auch wenn dieses Leben derzeit zu einem großen Teil virtuell stattfindet.