Stipendiatin im Portrait: Kyra Haskins - engagiert sich nachhaltig in den USA, Deutschland und Afrika

Stipendiatin Kyra Haskins ©privat
„Durch das Deutschlandstipendium habe ich das Privileg, mich noch mehr auf mein Studium und mein Engagement zu fokussieren. Außerdem gibt mir die Förderung durch die CLAGE GmbH Sicherheit und darüber hinaus die Möglichkeit, mit anderen engagierten Menschen in Kontakt zu kommen“, sagt Kyra Haskins.

Etwas lernen, um einen sinnvollen Beitrag zu leisten – das war für Kyra Haskins bei der Wahl ihres Studiengangs ausschlaggebend. Die 21-Jährige studiert Global Environmental and Sustainability Studies am Leuphana College und engagiert sich parallel zu ihrem Studium im Bereich „Sustainable Entrepreneurship“. Das Unternehmen CLAGE fördert die Klima-Studentin über ein Deutschlandstipendium - es ermöglicht ihr, Studium und Ehrenamt unter einen Hut zu bekommen.

„Den Anstoß, etwas im Bereich Nachhaltigkeit zu studieren, bekam ich bei meinem Freiwilligen Sozialen Jahr in den USA“, erzählt Kyra Haskins. Nach ihrem Abitur war sie dort beim Roten Kreuz tätig und arbeitete in dem Kontext unter anderem in einer Notunterkunft für Flutopfer in Missouri. „Mit den Menschen zu sprechen, die durch die Naturkatastrophe alles verloren hatten, war eine prägende Erfahrung für mich“, sagt sie. Der Wunsch, für das FSJ in die Staaten zu gehen, hatte familiäre Hintergründe: „Mein Vater kommt aus den USA und ich habe dort Familie. Da ich auch ein Stück weit mit der Kultur aufgewachsen bin, war es schon länger mein Wunsch, auch mal eine Zeit in den USA zu leben.“

Nach dem prägenden Jahr entschied sie sich dann für das Studium an der Leuphana, vor allem aufgrund des interdisziplinären Studienmodells und der globalen Ausrichtung des Programmes. Ihre Interessen liegen vor allem bei Themen, die Wirtschaft und Nachhaltigkeit zusammenbringen – Stichwort: Sustainable Entrepreneurship. Dieser Leidenschaft geht sie auch außerhalb des Studiums nach. Zum einen engagiert sich Kyra Haskins seit ihrem ersten Semester bei der studentischen Initiative „Enactus“, davon ein Jahr als Vorstandsmitglied. In verschiedenen Projekten entwickelt und fördert die Initiative den Aufbau selbsttragender und nachhaltiger wirtschaftlicher Konzepte. Ein Beispiel dafür ist aktuell „Reframe“, ein Projekt mit dem Ziel, Menschen im globalen Süden den Zugang zu bezahlbaren Brillen zu ermöglichen. Zum anderen arbeitet Kyra Haskins als studentische Hilfskraft beim Social Change Hub (SCHuB), einer Anlauf- und Unterstützungsstelle für Studierende, die sich im Sinne des Social Entrepreneurship engagieren.

Auf das Deutschlandstipendium wurde die Studentin bereits während des ersten Semesters aufmerksam. Drei Mal bewarb sie sich für die Förderung, beim letzten Mal hat es „endlich geklappt“. „Durch das Deutschlandstipendium habe ich das Privileg, mich noch mehr auf mein Studium und mein Engagement zu fokussieren. Außerdem gibt mir die Förderung Sicherheit und darüber hinaus die Möglichkeit, mit anderen engagierten Menschen in Kontakt zu kommen“, sagt Kyra Haskins. Unterstützt wird sie von der Lüneburger CLAGE GmbH, einem Hersteller für energiesparende Warmwassergeräte.

Mittlerweile studiert die Wahl-Lüneburgerin im sechsten Semester und bereitet ihre Abschlussarbeit vor, für die sie einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt in der südlichen Karibik plant. „Das Thema meiner Bachelorarbeit ist aus einem Seminar über klimaresiliente Gemeinschaften in der Karibik bei Prof. Dr. Steffen Farny entstanden. Nun haben ich und drei weitere Studierende die Chance, Feldforschung vor Ort zu betreiben“, erzählt die Studentin. Im Rahmen eines transdisziplinären Projektes untersucht sie – unter Einbezug der lokalen Bevölkerung – Möglichkeiten des langfristigen nachhaltigen Aufbaus von marinen Schutzgebieten. Nach ihrem Abschluss möchte die 21-Jährige zur Berufsorientierung Praktika absolvieren und danach ein Masterstudium anschließen, um ihr Wissen weiter zu vertiefen.

Gefördert wird Kyra Haskins von der CLAGE gmbh.
Die CLAGE GmbH ist ein in Lüneburg ansässiges mittelständisches Industrieunternehmen für energiesparende Warmwassergeräte. Über 280 Mitarbeiter sind in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von besonders energieeffizienten E-Durchlauferhitzern verantwortlich. Mit der Leuphana verbindet das Unternehmen der Anspruch, Nachhaltigkeit und Handlungsorientierung zu vereinen und ist damit wirtschaftlich international sehr erfolgreich. CLAGE zählt zu den 100 innovativsten Mittelstandsunternehmen Deutschlands, ist isozertifiziert, inhabergeführt und regional. Seit vielen Jahren engagiert sich das Unternehmen für die Unterstützung der Leuphana und der Studierenden mit Fördergeldern, Studienprojekten und seit 2019 auch für das Deutschlandstipendium. „Wir möchten die Initiative unterstützen, damit talentierte Studierende ihr Engagement in der Region auch ein Stück unabhängiger von ihren finanziellen Möglichkeiten einbringen können“, sagt Joachim Gerdes, Mitgesellschafter der CLAGE GmbH.
 

Interesse geweckt?

Hier können Sie Ihr Interesse zur Vergabe eines Stipendiums an der Leuphana anmelden:

Programmkoordination

Dörte Krahn
Universitätsallee 1, C40.M26
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1554
krahn@leuphana.de