REGINNB - Regionale Entwicklung und Innovation beschleunigen: ein co-kreativer Ansatz

200207_ESF02-logo ©ESF
ESF

DAS PROJEKT WIRD GEFÖRDERT VOM EUROPÄISCHEN FOND FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG (EFRE) UND DEM LAND NIEDERSACHSEN.

Im kooperativen Forschungsprojekt RegInnB wird untersucht, wie „Beschleunigung“ in regionalen Acceleratoren zur Innovations- und Regionalentwicklung verstanden und betrieben wird. Das Projekt kombiniert die klassische Erhebung qualitativer Daten mit der Durchführung von sog. „cocreation workshops“. Derartige Workshops bieten eine Plattform zum konstruktiven Austausch zwischen Repräsentant*innen von Acceleratoren, Expert*innen aus der Acceleratoren-Forschung und Studierenden im Bereich Management & Entrepreneurship. Dieser kollaborative Ansatz ermöglicht die Entstehung von Wissen zum Beschleunigungskonzept, das in der Forschung, Lehre und Praxis verankert ist.

ANSPRECHPARTNER*INNEN
Prof. Dr. Matthias Wenzel(Projektleitung)
Prof. Dr. Boukje Cnossen (Co-Projektleitung)
Dr. Sarah Stanske
N.N.