Empirische Bildungsforschung

Lehrkräfte sind mit ihrem unterrichtlichen Angebot die zentralen Akteure für das Gelingen von Schule. Vor allem der professionellen Kompetenz von Lehrkräften kommt dabei eine entscheidende Rolle für die Qualität schulischen Lehrens und Lernens zu. Das evidenzbasierte Verstehen des (kausalen) Zusammenspiels von Lehr-Lern-Prozessen einerseits und der Professionalität von Lehrkräften sowohl in Ausbildung als auch Schuldienst andererseits stellt daher eine elementare Idee zur Qualitätsentwicklung von Schule dar.

 

Forschungsfelder

Im Promotionskolleg Empirische Bildungsforschung wird auf Basis eines breiten Empirie-Verständnisses aktuellen fachspezifischen und fachunabhängigen Fragen nach Modellierung, Erfassung, Genese, Entwicklung und Wirkung sowohl der Entwicklung von Unterricht als auch der Entwicklung professioneller Kompetenz von (angehenden) Lehrkräften nachgegangen.

 

Aktivitäten des Kollegs

Aktuelle Disputationen

Donnerstag, 18. Juli 2024, C40.152, 8:45-10:30 Uhr, Disputation von Frau Henrike Diekhoff zum Thema "Sportspielvermittlung in der Grundschule: Schüler*innenperspektiven zur Inszenierung von Sportunterricht mithilfe von digitalen Medien".

Research Forum

Das Kolleg bietet regelmäßige Kolloquien an. Bitte informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen in myStudy oder im Vorlesungsverzeichnis hier.

In letzter Zeit verteidigte Dissertationsprojekte

  • Annika Bahls: Die fachliche und sprachliche Komplexität von Lernaufgaben in Politik-Schulbüchern - eine merkmalsspezifische Aufgabenanalyse
  • Denise Depping: Entwicklung professioneller Kompetenz bei Lehramtsstudierenden. Untersuchung von Komponenten professioneller Kompetenz und ihren Zusammenhängen mit Lerngelegenheiten innerhalb und außerhalb des Lehramtsstudiums
  • Fabian Alexander Emde: Familiäre und persönliche Merkmale von Schüler*innen im Kontext des deutschen Schulsystems
  • Sven Hardersen: Akademische Weiterbildung in Deutschland als Instrument des Personalmanagements
  • Alina Kristin Hase: #VonDatenzuTaten – Wie Lehrkräfte Daten aus digitalen Lernplattformen für ihre Unterrichtsgestaltung nutzen
  • Anna-Katharina Poschkamp: Bearbeitung von Problemlöseaufgaben zur Flächeninhaltsberechnung unterstützt durch papier- und videobasierte Lösungsbeispiele
  • Farina Weiher: Das Schätzen von Längen, Flächeninhalten, Fassungsvermögen und Volumina  Entwicklung und Auswertung eines Schätztests für Kinder der vierten, fünften und sechsten Klasse

Doktorgrad

Im Rahmen dieses Promotionskollegs verleiht die Fakultät Bildung je nach fachspezifischer Ausrichtung der Dissertation den folgenden Doktorgrad:

  • Dr. phil.

Promotionsthemen, -Stellen und -Stipendien

Bitte wenden Sie sich direkt an die Betreuungspersonen oder schauen hier.

 

Sprecher*in

  • Prof. Dr. Harald Hantke

Betreuungspersonen

  • Prof. Dr. Michael Ahlers
  • Prof. Dr. Anne Barron
  • Prof. Dr. Michael Besser
  • Prof. Dr. Timo Ehmke
  • Prof. Dr. Harald Hantke
  • Prof. Dr. Marc Kleinknecht
  • Prof. Dr. Poldi Kuhl
  • Prof. Dr. Dominik Leiß
  • Prof. Dr. Astrid Neumann
  • Prof. Dr. Marcus Pietsch
  • Prof. Dr. Markus Reihlen
  • Prof. Dr. Silke Ruwisch
  • Prof. Dr. Stephan Schiemann
  • Prof. Dr. Torben Schmidt
  • Prof. Dr. Jessica Süßenbach

Bewerbung und Zulassung

Bewerbung und Zulassung

Als Promovierende der Leuphana müssen Sie sich als Promotionsstudierende einschreiben. Informationen rund um die Zulassung zur Promotion und das Bewerbungsprozedere finden Sie hier.

Die Graduate School bietet Wissenschaftler*innen in der Qualifizierungsphase Beratung und Coaching an. Die Beraterin der Graduate School unterstützt Sie gerne bei Fragen der Entscheidungsfindung, bei Herausforderungen im Verlauf der Promotion bis hin zu Karriereplanung und -entwicklung. Weitere Informationen zum Beratungs- und Coachingangebot finden Sie hier.