Master Management & Engineering

Produktionstechnik und -management - Digitalisierung - Modellierung

Im Mittelpunkt des Masters Management & Engineering stehen die Wechselbeziehungen zwischen Aspekten des Managements in Produktionsunternehmen und den Ingenieurwissenschaften. Darüber hinaus werden hochaktuelle Themen aus beiden Fachdisziplinen mit besonderem Fokus auf die Digitalisierung in der Produktion – Industrie 4.0 – behandelt.

Möchten Sie von Youtube bereitgestellte externe Inhalte laden?
Bei Zustimmung werden weitere personenbezogene Daten an unter anderem an Google in den USA übermittelt, um Ihnen Youtube-Videos anzuzeigen. Der Europäische Gerichtshof hat das Datenschutzniveau in den USA, gemessen an EU-Standards, jedoch als unzureichend eingeschätzt. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihre Daten dann durch US-Behörden verarbeitet werden können. Klicken Sie auf „Ja“ erfolgt die Weitergabe nur für die Anzeige dieses Videos. Bei Klick auf „Immer“ erfolgt die Weitergabe generell bei Anzeige von Youtube-Videos auf unserer Seite. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Master Management & Engineering – Das Programm

  • Inhalte
  • Struktur
  • Fachübergreifende Studienelemente
  • Master-Arbeit/Masterforum

Master Management & Engineering – Das Programm

Inhalte

Sowohl die strategische Gestaltung als auch das operative Betreiben effizienter Produktions- und Logistikprozesse erfordern umfassende Kenntnisse der Schnittstellen zwischen Technik, Wirtschaft und Management. Das tiefe Verständ­nis der Ingenieurwissenschaften un­ter­schied­li­cher Aus­prägung wird da­bei als ein zen­tra­ler Er­folgs­fak­tor für das Ma­nage­ment von In­dus­trie­un­ter­neh­men ge­se­hen. Der Master Management & Engineering ver­bin­det da­her das Er­ler­nen von Ma­nage­ment­kom­pe­ten­zen mit der Ver­mitt­lung wis­sen­schaft­li­cher Me­tho­den aus dem Be­reich der In­ge­nieur­wis­sen­schaf­ten.

Struktur

Im Master Management & Engineering bieten wir zwei Profile an, die auf die aktuellen Anforderungen an Industrieunternehmen im Zeitalter von Industrie 4.0 ausgerichtet sind und dabei die spezifischen Vorkenntnisse der Studierenden aus dem abgeschlossenen Bachelorstudium adressieren. Das Profil Produktionssysteme richtet sich dabei an Studierende mit einem nicht-technischen – in der Regel wirtschaftswissenschaftlichen – Erststudium und liefert ihnen einen umfangreichen Einstieg in die Grundlagen der Ingenieurwissenschaften. Im Gegensatz dazu ist das Profil Produktionstechnik für Studierende mit einem technischen Erststudium – meist aus den Ingenieur- oder Wirtschaftsingenieurwissenschaften – ausgelegt.

Beide Profile des Masters Management & Engineering bieten Ihnen eine zielgerichtete und zeitgemäße Ausbildung in Bezug auf die Herausforderungen in den Bereichen Produktion, Entwicklung und Forschung – immer mit der entscheidenden Schnittstelle zum Management. Neben den fundamentalen Aspekten der Ingenieurwissenschaften, wie z.B. dem Zusammenspiel aus Werkstoffen und Produktionsprozessen und der damit verknüpften Produktionslogistik, ist die Digitalisierung zentraler Bestandteil des Studiums. Sie werden sich hier unter anderem mit Fragen der Informationstechnik auseinandersetzen, Grundlagen in der Programmierung erlernen und verstehen, welche Konzepte sich hinter den Begriffen Industrie 4.0 oder smart factory verbergen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Studieninhalten des Masters Management & Engineering.

Fachübergreifende Studienelemente

Als verbindendes Studienelement absolvieren alle Studierenden im Master Management die Management Studies. In insgesamt drei Modulen vertiefen sie dabei ihre Fachkompetenzen im Bereich des Managementwissens, des unternehmerischen Denkens und Handelns und wenden diese Fähigkeiten im aktuellen Kontext von sich stetig ändernden Strukturen an: im ersten Semester werden die "Organization, Strategy & Innovation" u.a. anhand von Fallbeispielen veranschaulicht; im zweiten Semester wird das Spannungsfeld der "Digitalization" aus verschiedenen disziplinären Perspektiven behandelt; und im dritten Semester steht "Entrepreneurship" im Fokus, wobei die Studierenden zum Beispiel konkrete Geschäftsideen für Unternehmen und Praxispartner entwickeln.

Die masterübergreifenden Komplementärstudien vermitteln in ebenfalls drei Modulen breit angelegte akademische und wissenschaftsreflexive Grundlagen. Durch die besondere Ausrichtung dieser Lehrveranstaltungen lernen die Studierenden Denkweisen und Arbeitsmethoden über Disziplingrenzen hinweg kennen und können so unterschiedliche Lösungswege für Problemstellungen in Wissenschaft und Praxis entwickeln.

Master-Arbeit/Masterforum

Die Anfertigung der Master-Arbeit sowie das obligatorische Master-Forum erfolgen im Abschlusssemester. Die Abschlussarbeit wird idealerweise am Institut für Produkt- und Prozessinnovation (PPI) oder am Helmholtz- Zentrum Hereon erstellt. Eine Erstellung in Kooperation mit einem Industrieunternehmen ist in Abstimmung ebenfalls grundsätzlich möglich. Ziel ist, auf Basis wissenschaftlicher Methoden forschungs- oder praxisrelevante Themen zu bearbeiten.

Prüfungsordnung und fachspezifische Anlagen

Hier können die Rahmenprüfungsordnung und die fachspezifischen Anlagen (FSAn) eingesehen werden.

Aus der fachspezifischen Anlage wird das fachspezifische Curriculum ersichtlich. In ihr sind die zu erbringenden Module und deren Inhalt, die Veranstaltungsformen, die Art und Anzahl der Prüfungsleistungen detailliert und rechtsverbindlich geregelt.

Lehrende

Programmleitung

  • Prof. Dr.-Ing. Benjamin Klusemann

Programmleitung (Stellv.)

  • Prof. Dr.-Ing. Jens Heger

Lernfabrik - Industrie 4.0 im Testlauf

Möchten Sie von Youtube bereitgestellte externe Inhalte laden?
Bei Zustimmung werden weitere personenbezogene Daten an unter anderem an Google in den USA übermittelt, um Ihnen Youtube-Videos anzuzeigen. Der Europäische Gerichtshof hat das Datenschutzniveau in den USA, gemessen an EU-Standards, jedoch als unzureichend eingeschätzt. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihre Daten dann durch US-Behörden verarbeitet werden können. Klicken Sie auf „Ja“ erfolgt die Weitergabe nur für die Anzeige dieses Videos. Bei Klick auf „Immer“ erfolgt die Weitergabe generell bei Anzeige von Youtube-Videos auf unserer Seite. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Auslandsstudium

Wenn Sie einen Auslandsaufenthalt planen, sollten Sie das dritte Semester wählen, weil die Anerkennungsmöglichkeiten für die an kooperierenden Hochschulen erbrachten Studienleistungen weiter gefasst werden können. Auch das 4. Semester bzw. das Abschlusssemester eignet sich für einen Auslandsaufenthalt, wenn in einer Partneruniversität oder einem Unternehmen die Möglichkeit zu einem Masterprojekt besteht. Wenden Sie sich bei Fragen oder direkt mit Ihrer Bewerbung an das International Center. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen zur Erasmus+ Förderung und den nötigen Schritten bis zum Start des Auslandsaufenthalts.

Berufliche Perspektiven

Der Master Management & Engineering bietet Ihnen eine sehr gute Grund­la­ge für den be­ruf­li­chen Ein­stieg bei In­dus­trie- und (Hoch-)Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men, wenn Sie Ihren beruflichen Werdegang als Führungskraft in einem Industrieunternehmen sehen, in dem die Wechselbeziehungen von Technik und Management relevant sind. Die möglichen Arbeitsfelder liegen in den Bereichen

  • Produktentwicklung
  • Produktion
  • Logistik
  • Supply Chain Management
  • Technischer Vertrieb
  • Beschaffung
  • Marketing
  • Technisches Controlling

Darüber hinaus bietet sich das Studium auch für eine spätere Tätigkeit in der Forschung an – besonders, wenn Sie an den Master eine Promotion anschließen wollen.

Doctoral Track

Als Studierende unseres Masterprogramms haben Sie die Möglichkeit, über den Doctoral Track frühzeitig in die Promotion einzusteigen. Damit werden Sie Teil der Scientific Community unserer Promotionskollegs und haben so die einmalige Chance, Master- und Promotionszeit verzahnt zu gestalten und mit dem Doktortitel im Blick, den Masterabschluss en-route zu erwerben.

Voraussetzungen und Bewerbung

Sämtliche Informationen rund um die Zugangsvoraussetzungen, die Bewerbung und das Auswahlverfahren des Masters Management & Engineering finden Sie auf unserer „Bewerben“-Seite.

Insbesondere ist zu beachten: Bei der Bewerbung für den Master Management & Engineering können Sie durch ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis eines Studierfähigkeitstests (TM-WISO oder GMAT) zusätzliche Punkte im Auswahlverfahren erreichen und damit Ihre Aussichten auf einen Studienplatz in Lüneburg verbessern. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der „Auswahlverfahren“-Seite.

Internationale Studierende

Das Studienprogramm passt zu Ihnen? Dann finden Sie weitere Informationen für internationale Studieninteressierte zu aufenthaltsrechtlichen und sozialen Belangen, wie zum Beispiel Visum, Aufenthaltstitel, Krankenversicherung oder die Wohnungssuche, auf den folgenden Seiten. Bitte beachten Sie, dass sich die Informationen für Austauschstudierende und internationale Regelstudierende leicht unterscheiden.

Informationen für internationale Austauschstudierende

Informationen für internationale Regelstudierende

Auf einen Blick

Abschlussgrad: Master of Science (M.Sc.)
Bewerbungsfrist: EU-Abschlüsse: 31. Juli / Nicht-EU-Abschlüsse: 31. Juli
Typ: konsekutiv, zulassungsbeschränkt
Studienplätze: 40
Studienbeginn: 1. Oktober
Studienumfang: 120 ECTS
Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch, einzelne Seminare auf Englisch
Semesterbeitrag: ca. 320 EUR

Kontakt und Beratung

Erste Anlaufstelle

Das Infoportal ist Ihre Anlaufstelle für

  • allgemeine Informationen zum Bewerbungsprozedere
  • erste Fragen zum Studienangebot der Leuphana

Infoportal

Gebäude 8, Erd­ge­schoss
Tel.: +49.4131.677-2277
studierendenservice@leuphana.de

Öffnungszeiten Campus
Mo - Do 9:00 - 16 Uhr
Freitag 9:00 - 12 Uhr

Beratungstermin vereinbaren

Einen Termin mit unserer Master Studienberatung vereinbaren Sie bitte einen Termin über unsere Website.

Lernen Sie uns kennen