Musikpädagogik-Studium für Erzieherinnen und Erzieher

Musik - Musikpädagogik - Musikprojekte

Sie sind Erzieherin oder Erzieher und möchten sich in Musik weiterbilden oder Musik studieren? Die Leuphana Universität Lüneburg bietet Ihnen die Möglichkeit dazu! Schließen Sie ein Musikpädagogik-Studium mit dem Bachelor „Musik in der Kindheit“ ab und bleiben Sie während dieser Zeit weiterhin berufstätig.

Nächste Termine: 15. Mai 2020: Bachelor-Infotag // 27. Juni 2020: Infotag // 11. Juli 2020: Zulassungsprüfungen // 31. Juli 2020: Bewerbungsschluss // 5. September 2020: Zulassungsprüfungen

Studieninhalte im Bachelor-Studium Musik in der Kindheit

Musik ist eines der wichtigsten Bildungselemente für Mädchen und Jungen. Sie begleitet sie dabei, sich das Leben zu erschließen und sich ästhetische Weltzugänge zu schaffen. Erzieher und Erzieherinnen profitieren deshalb in hohem Maße von einer grundlegenden musikpädagogischen Ausbildung, die speziell auf ihr Arbeitsfeld ausgerichtet ist. Erwerben Sie Kompetenz in Musik und in der musikalischen Arbeit mit Kindern.

Der Bachelor Musik in der Kindheit eröffnet Erzieherinnen und Erziehern neue Kompetenzbereiche und berufliche Perspektiven. Das Studium ist so konzipiert, dass einige inhaltliche Teile aus der Erzieherausbildung auf das Studium in Höhe von zwei Semestern angerechnet werden. Dadurch können Sie das Musikpädagogik-Studium berufsbegleitend in nur sechs Semestern absolvieren.

Musikpädagogik-Studium in den Berufsalltag integrieren

Als Studentin bzw. Student des Bachelors Musik in der Kindheit beschäftigen Sie sich u.a. mit folgenden Schwerpunkten:

  • Kompetenzerwerb und Repertoireerweiterung in den wichtigen Feldern der Musikpädagogik, wie z.B. Instrumentalspiel, Singen, Bewegung
  • Musiklehre, Harmonielehre, Musikästhetik, Musikgeschichte, Instrumentenkunde
  • Musikpädagogik
  • Musik der Welt, Musik und Migration
  • Erwerb überfachlicher Kompetenzen
  • Projektstudium - Integration der Lehrinhalte in den beruflichen Alltag

Nähere Informationen zu den Inhalten im Bachelor Musik in der Kindheit finden Sie im Curriculum.

„Erzieher*innen brauchen eine fundierte musikalische Ausbildung und gutes Handwerkszeug, um Musik souverän im täglichen Kindergartenbetrieb einzusetzen. Ich habe mich davon überzeugt, dass der Bachelor all dies leistet.“
Sebastian Weigle, Generalmusikdirektor Oper Frankfurt
Sebastian Weigle, Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt, Pate der Frankfurter Studienkohorten des Bachelor-Studiengangs Musik in der Kindheit ©privat
„Die Studieninhalte sind sehr gut zusammengestellt und die Dozent*innen und Dozenten sind sehr engagierte und hochqualifizierte Experten ihres Fachs. Ich bin mit dem Verlauf des Studiums sehr zufrieden.“
Tanja Kullmann, Absolventin
Tanja Kullmann, Absolventin des Bachelor Musik in der Kindheit ©privat
„Das Studium macht großen Spaß. Manche Kenntnisse kann ich hier vertiefen, andere Gebiete sind völlig neu und erweitern meinen Wissensstand. Vor allem aber tut es gut, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.“
Sabine Bereiter-Meyer, Absolventin
Sabine Bereiter-Meyer, Absolventin des Bachelor Musik in der Kindheit ©privat

Ziele und Perspektiven: Berufliche Weiterentwicklung dank Musik-Bachelorstudium

Absolventinnen und Absolventen des Bachelor Musik in der Kindheit sind umfassend musikpädagogisch ausgebildet. Sie sind damit in der Lage, den dringenden Bedarf an musikalischen Fachkräften zu bedienen. Mögliche Tätigkeitsfelder sind beispielsweise Musikkindergärten, Konzertpädagogik, Musikschulen, Kitaleitung und viele weitere. Über 90 Prozent unserer Studierenden haben in einer Befragung zum Ende des Bachelor-Studiums Musik in der Kindheit angegeben, dass sich die Hoffnung auf eine berufliche Weiterentwicklung am Ende der Studienzeit bereits voll oder überwiegend bestätigt hat.

Mehr Informationen zu Ihren Berufs- und Karriereperspektiven und möglichen Tätigkeitsfeldern für Absolvierende finden Sie hier.

Berufsbegleitendes Musikpädagogik-Studium (Bachelor Musik in der Kindheit) an der Leuphana Professional School ©iStock.com
Musik in die tägliche Arbeit einbringen - neue Perspektiven mit Musikpädagogik-Studium

Voraussetzungen und Bewerbung

Für wen ist der Bachelor Musik in der Kindheit geeignet?

Das Musikpädagogik-Studium richtet sich an staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher, die über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung verfügen. Das Besondere: mit dem Bachelor Musik in der Kindheit können Sie Musik studieren ohne Abitur.

Sie sind kein*e Erzieher*in oder können nicht die geforderte Berufserfahrung vorweisen, wollen aber dennoch gerne im Bachelor studieren? Sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch, um Ihre individuellen Voraussetzungen zu prüfen.

Der Bachelor der Leuphana Universität Lüneburg ist ein international anerkannter Universitätsabschluss und qualifiziert z. B. zur Einstufung in den gehobenen Dienst bei öffentlichen Anstellungsträgern.

Alle Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und zur Bewerbung finden Sie unter Bewerbung.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Bewerbungen für den Bachelor Musik in der Kindheit sind bis zum 31. Juli eines Jahres jederzeit online möglich. Durch unser Online-Bewerbungssystem können Sie Ihre Bewerbung einfach online ausfüllen und Ihre Unterlagen hochladen. Sie können Ihre Bewerbung auch zwischenspeichern und später vervollständigen. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden alle Unterlagen gesichtet und das Zulassungsverfahren beginnt.

Für die Zulassung zum Studium müssen Sie vorher noch in einer Prüfung Ihre künstlerische Befähigung nachwiesen. Teil dieser Prüfung sind ein Vorspiel, eine Klausur sowie ein Gespräch. Details erfahren Sie im Infoblatt (pdf).

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen, den erforderlichen Unterlagen, den Terminen der Befähigungsprüfung sowie dem Zulassungsprozedere finden Sie auf der Seite Bewerbung.

Studienverlauf: Musikpädagogik-Studium am Wochenende

Den Bachelor berufsbegleitend zu studieren bedeutet, dass die Präsenzveranstaltungen an Wochenenden stattfinden (ca. 4 Wochenenden pro Semester) und Sie die Lehrinhalte in Phasen des Selbststudiums (durch Bearbeitung von Lernmaterialien wie Büchern, Skripten, E-Learning-Inhalten) und des Lernens am Arbeitsplatz vor- und nachbereiten. Die relativ geringe Anzahl an Präsenztagen erlaubt es Ihnen, während des gesamten Studiums berufstätig zu bleiben.

Wir empfehlen eine Teilzeitbeschäftigung, um Beruf und Studium optimal miteinander zu verbinden und einen erfolgreichen Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit zu gewährleisten.

Kosten und Finanzierung

Warum fallen für den berufsbegleitenden Bachelor Musik in der Kindheit Studiengebühren an?

Anders als bei Regel-Bachelorstudiengängen, die Sie in Voll- oder Teilzeit an einer Hochschule absolvieren, fallen für Weiterbildungsstudiengänge wie den Bachelor Musik in der Kindheit Studiengebühren an, da sämtliche Leistungen aus Teilnahmegebühren finanziert werden müssen und nicht durch das Land bezuschusst werden.

Welche Gebühren fallen für den Bachelor Musik in der Kindheit an?

Für den berufsbegleitenden Bachelor Musik in der Kindheit fallen pro Semester 1.740 Euro Studiengebühren an, das heißt bei 6 Semestern Studiendauer insgesamt 10.440 Euro. Zusätzlich wird pro Semester der Semesterbeitrag in Höhe von derzeit etwa 200 Euro fällig.

Gibt es Finanzierungsmöglichkeiten?

Für berufsbegleitende Studiengänge gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, die von Ihren individuellen Voraussetzungen abhängig sind. Diese haben wir online für Sie zusammengestellt. Nehmen Sie auch gerne unser Angebot einer Finanzierungsberatung in Anspruch.

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Umfang: 180 Credit Points
Dauer: 6 Semester berufsbegleitend
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienplätze: 25
Studienstart: jeweils im Oktober
Studienort: Lüneburg
Bewerbung: bis zum 31. Juli
Kosten: 1.740 Euro pro Semester Studiengebühren zzgl. ca. 200 Euro Semesterbeiträge
Leitung: Apl. Prof. Dr. Carola Schormann

Gute Gründe für den Bachelor Musik in der Kindheit

Studieren am Wochenende - Kleine Lerngruppen - hoher Praxisanteil und Integration der Lehrinhalte in den beruflichen Alltag - Zulassung ohne Abitur möglich - kostenlose und kompetente Beratung – berufliche Weiterentwicklung bei über 90 Prozent unserer Absolvierenden

Angebote für Studieninteressierte

Sie interessieren sich für den berufsbegleitenden Bachelor Musik in der Kindheit und wünschen sich weitere Informationen? Dann nutzen Sie eins unserer vielfältigen Informations- und Beratungsangebote:

  • Infotage: Der berufsbegleitende Bachelor Musik in der Kindheit stellt sich viermal jährlich auf Infotagen vor. Im Januar und Juni/Juli ist er auf dem Infotag Berufsbegleitend Studieren der Professional School vertreten, im Mai und Oktober eines Jahres auf dem Bachelor-Infotag der Leuphana.
  • Infomaterial bestellen: Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne weitere Informationen zum Bachelor Musik in der Kindheit zu. Hier bestellen.
  • Online-Infoveranstaltung: Wir bieten Ihnen regelmäßig Online-Infoveranstaltungen an, damit Sie unser Bachelorprogramm bequem von Zuhause aus näher kennenlernen können. Über aktuelle Termine informieren wir Sie hier.
  • Individuelle Beratung und Bewerbungsunterlagencheck: Viele Fragen rund ums berufsbegleitende Studium lassen sich am besten im persönlichen Gespräch klären. Vereinbaren Sie daher gerne einen Termin mit uns (mik@leuphana.de,  Fon 04131.677-2580). Sie können im Gespräch auch Ihre Bewerbungsunterlagen prüfen lassen.
Logo der Akkreditierungsagentur AHPGS ©extern

Akkreditiert durch die AHPGS - Informationen zur Akkreditierung

Kontakt & Beratung

Dr. Dirk Zuther
Universitätsallee 1, C16.215
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2580
zuther@uni.leuphana.de

E-Mail-Kontakt

Sie erreichen das Team des Studiengangs unter der E-Mail-Adresse mik@leuphana.de.